Rezension „11Freunde Spezial #24“

Die zweite Ausgabe des 11Freunde Spezial aus dem Jahr 2020 (und die bereits 24. insgesamt) erschien im September des vergangenen Jahres und beschäftigt sich mit dem Schwerpunkt und Titelthema „Spiele unseres Lebens – Vergessene Kracher und epische Schlachten„. Für 6,90€ gibt es insgesamt 132 Seiten.

Im Gegensatz zu den vielleicht erwarteten Spielen und Artikeln wie dem Länderspiel Italien vs. Deutschland bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1970 oder Nordkorea vs. Italien (WM 1966) oder dem Champions League-Finale 1999 (FC Bayern München vs. Manchester United FC) hat man sich dann doch für (ganz) andere Partien entschieden, was die Ausgabe durchaus lesenswert macht. Einigermaßen aktuell dabei ist das Spiel mit dem sich Finnland erstmals für eine Europameisterschaft (EM 2020, die ja wahrscheinlich 2021 ausgetragen wird) qualifiziert hat.

Aber der PSV Schwerin im FDGB-Pokalfinale 1990 und daraus resultierender Europapokalteilnahme trotz Niederlage? Der Finaleinzug des SEC Bastia im Jahr 1978 im UEFA-Pokal? Oder vier sogenannte One Game Wonder, Artikel über Fans oder Spieler, die einmalig für einen Verein oder Ihr Land aufliefen. Selbstverständlich kommt aber auch das ein oder andere „Wunder von der Weser“ oder die Probleme des FC Bayern München auf dem Betzenberg zur Sprache, so dass einem das ein oder andere auch durchaus bekannt vorkommt.

Das Magazin:
11Freunde Spezial
DIN PA4, 132 Seiten, Farbe
Preis 6,90€
Kontakt 11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Groundhopper Wuppertal #41“

Frische Tauschware erreichte mich bereits vor einiger Zeit aus dem – laut Tom TykwerSan Francisco Deutschlands: Die 41. Ausgabe vom Groundhopper Wuppertal. Auf diesmal 84 schwarz-weiß bedruckten Seiten geht es rund um den Wuppertaler SV.

Auch hier hatte man natürlich mit dem Abbruch der Spielzeit 2019/2020 in der Regionalliga West sowie den Geisterspielen der aktuellen Serie zu kämpfen. Dazu kommt, dass der WSV Ende Juni 2020 Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung gestellt hat. Das zweite Verfahren nach dem aus dem Jahr 2013. Hoffen wir mal das Beste! Daneben gibt es noch etwas Groundhopping aus Saarbrücken, Lünen und Polen.

Im Vergleich zu der letzten Ausgabe gibt es diesmal mehr Artikel abseits des rollenden Leders. Neben einigen Rezensionen so zum Beispiel ein Interview mit der Hauptperson hinter der Internetseite Rot-Blau.com oder eines mit dem Macher des ehemaligen Fanzines Flutlicht (acht erschienende Ausgaben zwischen Juni 1993 und Juli 1996) oder dem Fanporträt über einen WSVer mit eigenem rot-blauem Fankeller.

Das Heft:
Groundhopper Wuppertal
DIN A5, 84 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Preis 2€
Kontakt wuppsteff@gmx.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Hanse-Express #1“

Eine Erstausgabe hat Hannes bereits im Mai 2020 mit dem Hanse-Express auf den Markt gebracht. Da die Erstauflage von 40 Exemplaren schnell weg war, hat er im September 2020 noch einmal eine 2. Auflage mit 110 Exemplaren nachdrucken lassen. Der Preis von 5€ für die 116 vollfarbigen DIN A5-Seiten erklärt sich natürlich auch dadurch.

Insgesamt nimmt einen der Anhänger des SV Werder Bremen mit zu 33 Spielen in insgesamt acht Ländern. Spiele des eigenen Vereins sind aus dem Berichtszeitraum Mai 2019 bis einschließlich Dezember 2019 mal abgesehen von einem Testspiel beim FC St. Pauli und einem Auswärtsspiel der 3. Mannschaft nicht dabei. Dafür findet sich aber das ein oder andere unterklassige Spiel aus Bremen und Bremerhaven im Heft wieder.

Auslandstechnisch sind Touren nach Dänemark, in die Niederlande und nach Belgien bei den insgesamt 14.415 zurückgelegten Kilometern ebenso dabei wie Ausflüge nach Polen, Tschechien und in die Slowakei oder zum Europapokal in die Schweiz. Rundum gelungene Premierennummer und über die andernorts schon angemerkte recht groß wirkende Schriftart möchte ich mich bei altersbedingt abnehmender Sehstärke auch nicht wirklich beschweren 😉

Das Heft:
Hanse-Express
DIN A5, 116 Seiten, Farbe
Auflage 150 (1. Auflage 40, 2. Auflage 110)
Preis 5€
Kontakt hannes-duebner@t-online.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Manni #6“

Eine flotte Publikationsrate legt Manni – Dat Fanzine vonne Borussia an den Tag. So ist im Oktober 2020 bereits die 6. Ausgabe auf den Markt gekommen. Dazu hat diese Ausgabe mit 72 Seiten auch noch zwölf Seiten zusätzlich, wobei der Preis konstant bei 1,50€ geblieben ist. Und das bei einem vollfarbigen Druck!

Auch hier kommt man natürlich nicht um das Thema COVID-19 herum, Spielbesuche gibt es daher auch lediglich am 1. Spieltag der 1. Bundesliga und vom 4. Spieltag der Regionalliga West, natürlich bei Borussia Dortmund. Umso eindeutiger auch hier die Meinung zu DFL und den Geisterspielen.

Zwei Interviews haben zudem den Weg ins Heft gefunden: In der Rubrik „Jäger und Sammler“ geht es um das Thema BVB-Statistik und das Gespräch mit den Fanbeauftragten erlaubt auch hier einmal einen etwas anderen Blick ins Geschehen. Groundhoppingtechnisch geht es auf 15 Seiten nach Sambia, Eswatini, Südafrika, Botswana und Lesotho, stattgefunden hat diese Reise Ende Dezember 2019 bzw. im Januar 2020. Der ein oder andere Bericht aus der Vergangenheit rundet diese Ausgabe ab, ebenso kann ich mich der Meinung von Kesterter zur Fußballfibel über den BVB glatt anschließen ;).

Das Heft:
Manni
Dat Fanzine vonne Borussia
DIN A5, 72 Seiten, Farbe
Preis 1,50€
Kontakt manni-fanzine@web.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Fußballheimat München und Südbayern“

Auch wenn der Arete Verlag mit seinem Sitz in Hildesheim doch eher im Norden der Republik angesiedelt ist beschäftigt sich auch der 2. Band aus der Reihe Fußballheimat mit dem Süden Deutschlands: „München und Südbayern„. Zusammengetragen wurden die „100 Orte der Erinnerung“ von Michael Lenhard, der selbst dem FC Bayern München die Daumen drückt.

Wie der Titel schon verrät, liegt der Schwerpunkt auf München. So finden sich in der Stadt auch 55 der insgesamt 100 Orte, insbesondere auch solche die sich mit dem FC Bayern und dem TSV 1860 München beschäftigen. Darunter auch einige Orte, die man – in dieser Menge – in den anderen bisher erschienenden und von mir auch gelesenden Büchern dieser Reihe mit Friedhöfen bzw. dort begrabenen Menschen oder anderen Plätzen in einer Stadt so nicht vorfindet.

Damit bleiben für die anderen Orte aus Ober– und Niederbayern, Schwaben und der Oberpfalz nur noch 45 übrig. Und auch davon verteilen sich noch so einige auf Orte und Heimatvereine von (ehemaligen) Spielern der Münchner Bayern. Immerhin bringt es Augsburg noch auf 13 Orte, Ingolstadt und Regensburg auf jeweils 3. Da ist insgesamt die ein oder andere interessante und lesenswerte Geschichte dabei, mir persönlich ist es aber etwas zu FCB-lastig.

Das Buch
Fußballheimat
München und Südbayern
Michael Lenhard
Arete Verlag Christian Becker, 2018, Hildesheim
ISBN 978-3-942468-96-1
Preis 18€
Kontakt www.arete-verlag.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Tornados Spezial #45“

Mit auf 500 Exemplaren verringerter Auflage, dafür aber mit einem auf 116 Seiten angewachsenen Inhalt kommt die 45. Ausgabe des Tornados Spezial der Tornados Rapid vom SK Rapid aus Österreich daher. Auch hier spielt die Pandemie natürlich eine Rolle und so enden die Spielberichte der Hütteldorfer mit der Partie am 7. März 2020. Dazu nimmt dann auch der Artikel „Zur Lage der Nation“ Stellung.

Auch der Verein an sich kommt wieder nicht zu kurz. Mögen die Berichte über die Mitgliederversammlungen für Außenstehende vielleicht nicht so interessant sein, sind es – zumindest aus meiner Sicht – Blicke in die Vergangenheit („Die Präsidenten Rapids„, „Historisches„) um so mehr.

Neben weiteren Artikeln und Einblicken rund um die Fanszene der Hütteldorfer inklusive Streetart gibt es zudem 26 Seiten zu den Freundschaften der Gruppe zu den Green Monsters vom Ferencvárosi TC und den Boys Parma von Parma Calcio. Die Leseecke stellt zudem das ein oder andere Medium nicht nur um und über den SK Rapid vor.

Das Heft:
Tornados Spezial
DIN A4, 116 Seiten, Farbe
Auflage 500
Preis 5€
Kontakt tornadosrapid.at

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Grober Schnitzer #15“

Werder Horror Fanzine Show“ titelt der Grobe Schnitzer auf seiner 15. Ausgabe aus dem September 2020. Trotz Pandemie sind auch diesmal wieder 128 Seiten zusammengekommen und trotz erhöhter Auflage auf 1.000 dürfte das Heft aus guten Gründen auch diesmal wieder recht schnell ausverkauft sein. Aktuell scheint zumindest der NOFB-Shop noch Ausgaben vorrätig zu haben.

Zwei Änderungen sind mir da gleich mal ins Auge gefallen. Zum einen gibt es ein ausführliches Inhaltsverzeichnis mit jedem besuchten Spiel, etc. und zum anderen gibt es diesmal 15 Seiten mit Fanzine-Rezensionen. Dazu gesellen sich wie gewohnt die Spiele des SV Werder Bremen aus der Saison 2019/2020, entweder in einzelnen, ausführlichen Spielberichten und teils mit Berichten aus der gegnerischen Sicht oder aber in einer Zusammenfassung am Ende des Heftes.

Neben diesen Spielen und einigen weiteren aus Deutschland wurden Partien in neun weiteren Ländern besucht. Belgien und die Niederlande finden sich wie gewohnt in der Rubrik „Karate Kids beim Frittenfritz“ wieder. Auch der ein oder andere Ausflug nach Italien ist dabei, ebenso wie ein Jahreswechsel in England oder eine Januar-Pokaltour nach Frankreich. Ein wenig heraus sticht die kurze Tour nach Jordanien im Februar 2020 von Miffi. Eingestreut findet sich passend zu dem einen oder anderen Spielbericht ein passendes Kurzinterview. Ist insgesamt wieder eine runde Nummer geworden.

Und als Ergänzung für die Aufzählungen zum schriftlichen Feedback: Eventuell könnte ich da SV unbekannt ein wenig verringern und den SV Arminia Hannover nach vorne bringen 😉 Sind doch, bevor es auf dem Lahmannhügel-Blog (8x mit dieser hier) losging, einige Rezensionen im privaten Blog (3x) erschienen: https://torstenbunde.blogspot.com/search?q=%22Grober+Schnitzer%22. Dann müsste ich jetzt eigentlich nur noch anfangen, dem Jens vom Sauerland-Echo auch Postkarten zu schicken …

Das Heft:
Grober Schnitzer
DIN A5, 128 Seiten, Farbe
Auflage 1.000
Preis 3€
Kontakt groberschnitzer@mail.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „ballesterer #157“

Auch die Deutsche Post AG scheint Interesse an der Titelgeschichte der 157. Ausgabe (Januar/Februar 2021) des ballesterer Fußballmagazins aus Österreich zu haben. Anders lässt sich das nicht angekommende Heft wohl nicht erklären. Die Ersatzausgabe fand ihren Weg somit erst Ende Januar den Weg in meinen Briefkasten. Kenne ich sonst nur im Fall von Aboverlängerungen, dass das Heft nicht ankommt 😉

Das Titelthema dürfte in Verbindung mit dem Cover somit klar sein. Auf 18 Seiten wird – inklusive Interview mit dem Protagonisten – die Karriere des Stürmers Toni Polster nachgezeichnet. Dieser hat im eigenen Land einen ganz anderen Ruf als im Ausland wo er in Italien, Spanien und Deutschland spielte. Darum geht es natürlich ebenso wie um seine aktuelle Funktion als Cheftrainer beim SC Wiener Viktoria, wo er seit Januar 2014 an der Seitenlinie steht.

In Österreich selbst wird ein Blick auf den SV Horn geworfen. Die Geschichte mit den japanischen Eigentümern ging im Jahr 2015 ja so ziemlich viral. Wohl eher unbekannt dürfte dagegen der Investor aus Nordmazedonien beim aktuellen Zweitligisten sein, der im August 2020 folgte aber auch bereits wieder weg ist. Daneben wird auch beim 1. Simmeringer SC vorbeigeschaut, wo es natürlich auch um die Auswirkungen der Pandemie geht.

International geht es unter anderem nach Kroatien zum Stadion Kantrida in Rijeka, das nach wie vor im alten Glanz erstrahlt und dies wohl auch noch länger tun wird. Nur leider ohne Spiele des örtlichen HNK. Aber auch der aktuelle konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan wird von Ronny Blaschke ein wenig beleuchtet. Dies auch ein wenig vor dem Hintergrund von Europapokalspielen oder der Tatsache, dass die Nationalmannschaft der Türkei im Rahmen der im Sommer 2021 stattfindenden Europameisterschaft 2020 zwei Vorrundenspiele in Baku bestreiten soll. Für eine an der Teilnahme an der Leserumfrage meinerseits kam das Heft dann aber leider zu spät, denn die war bereits beendet. Also diesmal wohl ohne Einträge über den SV Arminia Hannover 😉

Das Magazin:
ballesterer Fußballmagzin
DIN PA4, 84 Seiten, Farbe
Preis 6,90€
Kontakt ballesterer.at

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Fortuna Düsseldorf Fußballfibel“

Nicht ganz 220 Seiten umfasst die 33. Ausgabe aus der von Frank Willmann herausgegebenen Reihe der Fußballfibeln. Verfasst wurde sie von Julian Rieck und beschäftigt sich mit Fortuna Düsseldorf. Rieck selbst wurde in Düsseldorf geboren, verfolgt seine Fortunen aber mittlerweile aus dem Berliner Exil wo er als Historiker an der Humboldt-Universität tätig ist.

In insgesamt elf Kapitel hat der Autor sein Werk unterteilt und beginnt erst einmal mit seiner eigenen (Fan-) Karriere und seinem Weg zur Fortuna. So etwas stellt sich ja nicht immer als einfach oder logisch heraus, wenn sich in der eigenen Familie kein direkter Stadiongänger findet. So jemand fand sich dann aber im näheren Umfeld und auch der Kontakt zum später auch für die Düsseldorfer spielenden Jörg Bach – der im Buch immer mal wieder auftaucht – entstand auf diese Art und Weise. Und der eigentliche Weg zu den Rot-Weißen führte auch erst einmal über den „Umweg“ SG Wattenscheid 09.

In den anschließenden Kapiteln geht es dann auf die wilde Reise der Fortuna durch 2. und 1. Bundesliga, dem Absturz bis in die damals viertklassige Oberliga und somit zehn Jahren im Amateurfußball mit Ober- und Regionalliga. Anschließend ging es bekanntlich wieder bis ins Oberhaus auch wenn man aktuell (Saison 2020/2021) wieder in der 2. Bundesliga unterwegs ist. Letztendlich eine gute, nette und lesenswerte Nummer, wenn auch großartige Einblicke in die Fanszene an sich nicht wirklich dabei sind und mir persönlich – gerade auch vor dem beruflichen Hintergrund des Autors – die Historie zu wenig beleuchtet bzw. schlichtweg zu kurz kommt.

Das Buch:
Fortuna Düsseldorf
Fußballfibel
Julian Rieck
CULTURCON medien, 2020, Berlin
ISBN 978-3-7308-1621-9
Preis 12,99€
Kontakt www.culturcon.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Der Kompass #8“

Auch Kev hat die 8. Ausgabe von Der Kompass auf den Markt gebracht. Gestartet wird in das 116 Seiten starke und komplett in Farbe daherkommende Werk aber mit einem Interview. In diesem stellt sich Timo als Redaktionsneuzugang quasi erst einmal selbst vor. Somit kommen die Berichte in dieser Ausgabe auch nicht mehr aus „nur“ einer Feder.

Gestartet wird im August 2019 mit einem Europa League-Match der SG Eintracht Frankfurt und sein Ende findet diese Ausgabe – natürlich auch Corona-bedingt – im März 2020 mit dem Besuch des Belgrader Derbys. Das sind dann aber auch nur zwei der insgesamt zwölf besuchten Länder und den 27 Spielberichten.

Es gibt einige Reisen nach Polen oder auf die Britischen Inseln nach England und Wales. Dazu ein Besuch des Stockholmer Derbys zwischen Hammarby IF und AIK Solna oder der Länderpunkt Andorra. Außerhalb Europas wurde das runde (und rollende) Leder in Kanada begutachtet. Ich warte gespannt auf die „Corona-Ausgabe“ Nummer 9 🙂

Das Heft:
Der Kompass
DIN A5, 116 Seiten, Farbe
Preis 4,50€
Kontakt derkompass-dasheft@web.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar