Fanzine-Rezension „Scheiß AFD #22“

Mit der 22. Ausgabe vom Scheiß AFD haben die Usual Suspects des SV Darmstadt 98 quantitativ noch mal einen draufgesetzt: 220 DIN A5-Seiten aus der Hinrunde der Saison 2019/2020. Wie gewohnt in Schwarz-Weiß mit einem Umschlag in Farbe. Über die Qualität brauchen wir beim Heft glaube ich nicht zu reden!

Neben den Partien der Lilien sowie einigen Spielbesuchen der Freunde des BSC Young Boys in den Schweiz und dem europäischen Ausland hat sich in dem knappen halben Jahr des Berichtszeitraum so einiges angesammelt.Von Spielen auf den heimischen Amateurplätzen bis nach Südamerika sind es über 100 Partien aus insgesamt 19 Ländern geworden.

Derbybesuche wurden unter anderem in Genua und Rom oder in Dänemark getätigt, daneben stechen aber in meinen Augen zwei etwas weitere Reisen heraus. Die eine führte im September 2019 nach Kolumbien inklusive Besuchen der Derbys in Bogota und Medellin und bringt noch „Abstecher“ nach Guatemala und Panama mit sich. Die andere ging im November 2019 nach Mexiko mit einer Punktladung nach dem Rückflug zum Montagabend-Auswärtsspiel der Heiner. Kann mal machen!

Lohnt sich also wie immer zu kaufen (sofern noch verfügbar!). In diesem Sinne: „Was müsst Ihr tun, wenn eure Blumen kurz vorm Vertrocknen sind?“ 😛

Das Heft:
Scheiß AFD
DIN A5, 220 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Preis 4€
Kontakt allesfahrerdarmstadt@hotmail.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Karlsruher SC Fußballfibel“

Der nun bereits 30. Band der von Frank Willmann herausgegebenen Reihe der Fußballfibeln wurde von Peter Dittmann verfasst und beschäftigt sich mit dem Zweitligisten Karlsruher SC. Dittmann, Jahrgang 1985 verfolgt seinen Verein seit den 1990er Jahren und sitzt zudem auch im Vorstand des Gesellschaftsspiele e. V.

Beim KSC dürften vielen Fußballinteressierten neben den Relegationsspielen gegen den Hamburger SV sicherlich vor allem das Europapokal-Rückspiel gegen den Valencia CF und Namen wie Edgar „Euro-Eddy“ Schmitt oder Sergei Kirjakow einfallen. Aber da hat die Historie noch so einiges mehr zu bieten.

Dittmann selbst kam wie erähnt in den erfolgreichen 1990er Jahren zum Verein, wirft in diesem Buch zwischendrin aber auch immer wieder Blicke zurück in die Geschichte des Klubs. Dazu gehören natürlich auch die eigene Fanszene und -karriere. Fans schreiben für Fans trifft es hier ganz gut!

Das Buch:
Karlsruher SC
Fußballfibel
CULTURCON medien, 2019, Berlin
ISBN 978-3-7308-1588-5
Preis 12,99€
Kontakt www.culturcon.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Ortsfremd #7“

Mich würde es freuen, wenn es irgendwie weiter geht.“ Diesen Satz von Wacker-O findet man unter anderem im Vorwort der 7. Ausgabe vom Ortsfremd, dem Reisetagebuch der Fans vom 1. FSV Mainz 05. 154 vollfarbige DIN A5-Seiten hat die Redaktion aus dem Zeitraum Oktober 2018 bis einschließlich Dezember 2019 zusammengetragen und es wäre aus meiner Sicht definitiv schade, wenn es da nicht weitergehen sollte. Wobei die aufgeführten Gründe wahrscheinlich vielen Fanzine-Machern bekannt sein dürften :/

Spiele des eigenen Vereins gibt es wie gewohnt nicht im Heft, aus Deutschland entsprechend auch „nur“ recht wenig besuchte Partien. Daneben wuirden im Reisezeitraum 16 weitere Länder besucht. Natürlich gibt es wieder einiges an Spielen aus Italien und auch die Britischen Inseln dürfen um Weihnachten herum nicht fehlen.

Wacker-O zieht es zudem mal wieder für gut zwei Wochen nach Argentinien inklsuive Abstecher zum Clásico Uruguayo, Nacional vs. Peñarol. Nach Portugal und das spanische Galizien wurden ebenso gereist wie zum slowenischen Pokalfinale zwischen Ljubljana und Maribor. Da dürfte also für jede/n wieder etwas dabei sein. Und – ebenso wie man es kennt und gewohnt ist – meist ausführlich beschrieben und durch entsprechende Fotos unterlegt.

Das Heft:
Ortsfremd
Das Reisetagebuch der Fans vom FSV
DIN A5, 154 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Auflage 400
Preis 4€
Kontakt q-block.de/ortsfremd/

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Brückengänger #2“

Auch die 2. Ausgabe vom Brückengänger, herausgegeben von Anhängern des VfL Osnabrück, hat es wieder in sich. Für den Zeitraum der Hinrunde 2019/2020 haben die sieben Autoren 144 vollfarbige DIN A5-Seiten zusammengetragen. Kostenpunkt: 3,50€.

Neben den Test- und Pflichtspielen der Lila-Weißen aus der Friedensstadt zwischen Juni und Dezember 2019 sowie der ein oder anderen Partie aus Deutschland wurden noch Partien in 20 weiteren Ländern auf insgesamt drei Kontinenten besucht!

Da ist dann auf der einen Seite der ein oder andere Kurztrip wie in den Kosovo oder nach Kroatien um das Stadion Kantrida zu kreuzen dabei. England und Wales kann man an zwei Tagen erledigen oder auch ein paar Tage mehr in Rumänien verbringen. Außereuropäisch wird quasi mit Brasilien ins Heft gestartet und Ende Oktober, Anfang November geht es noch einmal nach Brasilien und Peru. Gut vier Wochen machen sich einige Reisegenossen auf den Weg nach Südostasien, um von den dort besuchten Spielen in Dubai, Thailand, Malaysia, Singapur, Indonesien und Kambodscha sowie den Reiseerlebnissen zu berichten. Unterhaltsam, informativ gerade bzgl. der weiteren Touren und gut geschrieben, lohnt sich!

Das Heft:
Brückengänger
DIN A5, 144 Seiten, Farbe
Auflage 400
Preis 3,50€
Kontakt brueckengaengeros@gmail.com

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Buenos Aires“

Hardy Grüne, Mitherausgeber des Zeitspiel-Magazins und Autor nicht gerade weniger Fußballbücher, hat Anfang 2020 ein weiteres Werk auf den Markt: „Buenos Aires – Eine Reise in die Seele des Fussballs„. Zuvor erschien mit „Montevideo – Eine Reise in das Herz des Fussballs“ bereits ein Buch zum Fußball in der Hauptstadt Uruguays.

Über 200 Farbseiten im DIN A4-Format sind es letztendlich geworden, auf denen Hardy Grüne die Leserschaft mit in die bunte und lebendige Welt des Fußballs in der argentinischen Hauptstadt nimmt. Vor Ort ist er 2014 und 2017 gewesen. Dazu gibt es auch noch einen kleinen Überblick über die Geschichte des Fußballs in Argentinien.

Das dabei von den gut 80 Vereinen die unter Profi- oder zumindest Halbprofi-Bedingungen dort unterwegs sind, nicht alle besucht wurden tut dem Lesespaß keinen Abbruch. Denn es geht eben nicht (nur) zu den „Cinco Grande“ sondern vor allem zu den vielen kleinen Vereinen und den Menschen dort vor Ort. Denn hier ist es eben auch noch so, dass man wenn zu seinem Verein vor Ort geht. Das alles untermalt von einer Vielzahl aussagekräftiger Fotos rund um das Geschehen. Da kann auch wie beim Montevideo-Buch eine klare Kaufempfehlung ausgesprochen werden.

Das Buch:
Buenos Aires
Eine Reise in die Seele des Fussballs
Hardy Grüne
ZEITSPIEL Verlag, 2020, Hannover
ISBN 978-3-96736-003-5
Preis 35€
Kontakt www.zeitspiel-magazin.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „ballesterer #151“

Die erste Ausgabe nach der Jubiläumsnummer 150 und den bekanntgegebenen finanziellen Problemen des Verlags beschäftigt sich mit der Welthauptstadt des Fußballs: Buenos Aires. Auf insgesamt 16 Seiten gibt es Einblicke in die bunte und teils laute Welt in diesem ballesterer-Schwerpunkt. Darunter auch ein Interview mit Javier Pinola, hierzulande wahrscheinlich in erster Linie durch seine zehn Jahre beim 1. FC Nürnberg bekannt.

Aber auch um das Thema Corona kommt man in diesen Zeiten nicht herum. In Österreich beschäftigt sich der Artikel „Die neue Abnormalität“ damit, der Artikel „Nichts ohne Fußball“ schaut auf das Verhältnis zwischen Vereinen und Fans in Deutschland und in „Wir wollten sofort loslegen“ kommt ein Vertreter der Curva Nord Bergamo aus Italien zu Wort.

Pandemie-bedingt hat diese Ausgabe auch ein wenig länger als sonst gebraucht, somit fehlt jetzt erst einmal eigentlich nur noch meine Bestellung einiger Hefte vom 6. April 2020 …

Das Magazin:
ballesterer
Fußballmagazin
DIN PA4, 84 Seiten, Farbe
Preis 6,90€
Kontakt ballesterer.at

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „ZWÖLF #78“

MERCI titelt die 78. Ausgabe von ZWÖLF (Mai/Juni 2020), dem Magazin mit Fussball-Geschichten aus der Schweiz. Auch hier ist aufgrund der COVID-19-Pandemie einiges anders, so dass diese Ausgabe sich einmal mit dem „was wir dem Fussball alles [zu] verdanken“ haben, beschäftigt.

So gibt es den einen oder anderen Artikel zu diesem Thema. Silvan Kämpfen stellt fest, das er sich trotz allem nicht vom Fußball lossagen kann und will und Mämä Sykora macht sich einige Gedanken zur Speicherkapazität in seinem Gedächtnis und geht der Frage nach, ob die ganzen dort gespeicherten Fußballereignisse nicht andere, wichtigere Ereignisse verdrängen. Hirnforscher Pasquale Calabrese klärt hierzu ein wenig auf.

Einige schöne und zugleich traurige Bilder bringt die Fotoserie Lost Grounds, die Stadien zeigt die nicht (mehr) bespielt werden und verfallen. Zwei Interviews gibt es auch noch: Eines mit Georg Heitz, der als Quereinsteiger mittlerweile Sportchef bei Chicago Fire in den USA ist und ein zweites mit Fabian Schär, der als Spieler aktuell beim Newcastle United FC in der englischen Premier League unter Vertrag steht und diese Liga im Gespräch mit der 1. Bundesliga (wo er für die TSG 1899 Hoffenheim spielte) in Deutschland und der spanischen Primera División (wo er für den RC Deportivo de La Coruña gegen das Leder trat) vergleicht.

Das Magazin:
ZWÖLF
Fussball-Geschichten aus der Schweiz
DIN PA4, 68 Seiten, Farbe
Auflage 11.100
Preis 8,50€
Kontakt www.zwoelf.ch

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde #222“

Schnapszahl zur Corona-Zeit: Die 222. Ausgabe der 11Freunde (Mai 2020) beschäftigt sich mit der „Kraft des Fußballs“. Aus diesem Anlass ist das Heft auch anders aufgebaut als man es sonst kennt.

Den Großteil nehmen praktisch Kapitel mit den Namen „Die Kraft des Fußballs“ und „Große Momente“ ein. Und wie die Titel vermuten lassen geht es dabei in erster Linie um Erinnerungen verschiedener Protagonisten und Ereignisse. Ein Stadionposter gibt es diesmal nicht.

Irgendwie alles anders und mal schauen, wie sich das in der kommenden Zeit für Monatsmagazine entwickelt. Da werden Redaktionen die entsprechende Schwerpunkte und dazugehöriges Material in der Hinterhand haben und dann nicht nur über dieses Virus berichten müssen im Vorteil sein …

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN PA4, 116 Seiten, Farbe
Preis 5,50€
Kontakt 11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde Spezial EM“

Die erste von zwei 11Freunde Spezial-Ausgaben im Jahr 2020 erschien im März diesen Jahres und beschäftigt sich mit der Fußball-Europameisterschaft. Ist durch die Verlegung der diesjährigen Veranstaltung in das Jahr 2021 sicherlich nicht mehr ganz so aktuell, aber dem Titel nach möchte man ja auch „Die andere Geschichte der Euro 1960-2020“ erzählen.

Bernd Schuster hat sich die Zeit für ein Interview genommen und spricht über seine Nationalmannschaftskarriere. Dazu äußern sich Carsten Ramelow und Jens Nowotny über das Abschneiden der Deutschen Nationalmannschaft bei der EM 2000 in Belgien und den Niederlanden und Peter Schmeichel darf auch noch einmal erzählen dass die Dänen bei der EM 1992 als Nachrücker nicht Dauergast in einem Burgerladen waren.

Daneben gibt es noch den einen oder anderen Artikel zur Europameisterschaft und den teilnehmenden Spielern und Mannschaften. Wirklich viel Neues erfährt man meiner Meinung nach aber nicht unbedingt. Bleibt die Frage: Was kommt 2021 vor der (dann stattfindenden) EM? Ein überarbeitetes/aktualisiertes Heft? Oder etwas ganz anderes?

Das Magazin:
11Freunde Spezial
DIN PA4, 132 Seiten, Farbe
Preis 6,90€
Kontakt 11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „FC Erzgebirge Aue Fußballfibel“

Die 28. Ausgabe der von Frank Willmann herausgegebenen Reihe der Fußballfibeln beschäftigt sich mit dem Zweitligisten FC Erzgebirge Aue. Verfasst wurde sie von Burkhard „Burg“ Schulz, der sein erstes Spiel der Lila-Weißen im März 1975 besuchte.

Auf 150 Seiten nimmt einen der Autor mit durch die Geschichte des Vereins, der mit 1.019 Punktspielen die meisten in der DDR-Oberliga, der höchsten Spielklasse der ehemaligen Deutschen Demokartischen Republik (DDR) , absolvierte und dabei die sechstmeisten Tore schoss. Gegründet 1908 als FC Aue hat man bis ins Jahr 1990 in verschiedenen politischen Systemen auch so einige Namensänderungen erfahren.

Insgesamt ist das Buch in drei größere Kapitel unterteilt und nimmt von der Stadioneinweihung im Jahr 1928 über Abstiegskampf und Europapokal bis zur 2. Bundesliga alle wichtigen Station mit. Dazu gibt es einen Rückblick auf die zwanzigjährige Geschichte des Auer Fanzines Schachtscheisser sowie eine Fan-Chronik, geschrieben von „Hoffi“. Interessant auch, wie man zu den lilafarbenen Trikots kam und welche Vereine früher noch so alles mal in dieser Farbe gespielt haben! Das wäre sicherlich ebenso eine interessante Frage für ein Fußball-Tablequiz wie die nach dem einzigen anderen Verein, der über 1.000 Spiele in der höchsten DDR-Spielklasse bestritten hat. Ein Fußballfibel, die also neben dem Wissen rund um den Verein aus dem Erzgebirge auch noch den ein oder anderen interessanten Wissenspunkt landet!

Das Buch:
FC Erzgebirge Aue
Fußballfibel
Burg
CULTURCON medien, 2019, Berlin
ISBN 978-3-7308-1589-2
Preis 12,99€
Kontakt www.culturcon.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar