Fanzine-Rezension „Groundhopper Wuppertal #35“

Ein Dankeschön geht einmal mehr an Stefan für das Tauschexemplar der Groundhopper Wuppertal. Zum Zeitpunkt des Hefteingangs sah es für den SV Arminia Hannover in der Oberliga Niedersachsen in der Tat ganz gut aus, das hat sich in den letzten Wochen zumindest in einigen Punkten leider ein wenig geändert 😉 Aber auch der Wuppertaler SV hat aktuell in der Regionalliga West einiges an Punkten in Form von Unentschieden liegen lassen.

Die bereits 35. Ausgabe des Fanzines beschäftigt sich allerdings mit dem Zeitraum März bis September 2016. Zu lesen gibt es auf den 100 gefüllten Seiten wie gewohnt alles zu den Spielen des WSV sowie einiges an kurzen Notizen zum Verein. Dazu gehören natürlich auch die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Regionalliga sowie das Pokalfinale bei Rot-Weiss Essen.

Neben den Spielen des eigenen Vereins gibt es einiges über besuchte Spiele bei der Europameisterschaft in Frankreich aus diesem Sommer und weiteren Spielen der Deutschen Nationalmannschaft zu lesen sowie einiges an Spielen aus dem In- und Ausland. Abgerundet wird das Heft zum einen durch einiges an Fanzine- und Buchrezensionen sowie einem Interview mit zwei Mitarbeitern der Deutschen Nationalbibliothek, die einige Exemplare des Fanzines an ihren Standorten in Frankfurt am Main und Leipzig besitzt.

Das Heft:
Groundhopper Wuppertal
DIN A5, 100 Seiten, Farbe
Preis 5€
Kontakt wuppsteff@gmx.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Scheiß AFD #15“

Erfolgreicher Anti-Fußball – Zum Klassenerhalt bolzen in nur 34 Schritten“ Das ist der Untertitel der Usual Suspects zur 15. Ausgabe des Scheiß AFD. Und für viele war es sicherlich eine Überraschung, dass der SV Darmstadt 98 die Liga gehalten hat. Die Herausgeber nehmen den Leser mit auf die Reise durch 34 Spiele in der 1. Bundesliga 2015/2016.

Aber das ist natürlich bei weitem noch nicht alles. Denn die Ausgabe umfasst 178 Seiten und beinhaltet neben den Spielen der Lilien weitere Spiele aus ingesamt 25 Ländern! Und da ist wie gewohnt wieder allerhand dabei. Von Spielen aus Amateurligen über Besuche bei den Freunden der BSC Young Boys bis hin zu Touren nach Osteuropa oder Südamerika. Der Kauf lohnt sich wie immer!

Das Heft:
Scheiß AFD
DIN A5, 178 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Preis 3,50€
Kontakt AllesfahrerDarmstadt@hotmail.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „StoCCarda #9“

Gewohnt im Umfang eines Katalogs kommt StoCCarda, das Saisonheft des Commando Cannstatt vom VfB Stuttgart daher. Für den Rückblick auf die Saison 2015/2016 macht dies satte 248 (!) Farbseiten.

Den Großteil nimmt natürlich der Blick auf die Abstiegssaison mit allen 34 Spieltagen, dem DFB-Pokal und jeweils einer Menge dazugehöriger Fotos. Und da im März 2017 das nächste Gruppenjubiläum ansteht schaut man schon einmal mit einer kleinen Bilderserie auf unvergessliche Auswärtsfahrten zurück. Abgerundet wird das Heft mit der Rubrik „Zu Besuch bei Freunden“ und Berichten über Besuche beim SSV Reutlingen 05, AC Cesena und der AS Saint-Etienne sowie einem Interview mit der Band Begbie Boys.

Das Heft:
StoCCarda
Das Saisonheft des Commando Cannstatt
DIN A4, 248 Seiten, Farbe
Auflage 2.000
Preis 6€
Kontakt www.cc97.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DVD-Rezension „Carpe Diem #6“

Für die Freunde der Bewegtbilder gibt es auch wieder einiges an Neuigkeiten auf dem Markt 🙂 Den Anfang macht die 6. Ausgabe von Carpe Diem – Blicke über den Tellerrand. Hier waren die Herausgeber in acht Ländern unterwegs und haben zwölf Spiele auf die DVD gebracht. Gefüllt sind damit 116 Minuten, die neben den Spielen auch einiges an Städte- und Reiseeindrücken sowie ein Interview, dass diesmal mit dem Capo der Brigada Malmö, einer Ultragruppierung von Malmö FF geführt wurde.

Die Spiele:
• AC Florenz vs. Inter Mailand 2:1
• Gornik Zabrze vs. Ruch Chorzow 0:2
• FC Basel vs. AS St. Etienne 2:1
• Twente Enschede vs. Feyenoord Rotterdam 0:1
• FC Kopenhagen vs. Brondby Kopenhagen 2:0
• Malmö FF vs. BK Häcken 7:8 n. E.
• Montana vs. CSKA Sofia 0:1
• Rimini Calcio vs. L´Aquila 3:1
• Foggia Calcio vs. Lecce 2:1
• Pescara Calcio vs. Novara Calcio 4:2
• Zaglebie Lubin vs. Partizan Belgrad 4:3 n. E.
• FC Vaduz vs. FC Basel 1:5

Die DVD:
Carpe Diem
Blicke über den Tellerrand
116 Minuten, Farbe
Preis 10€
Kontakt carpediem-rp@gmx.de

Der Trailer:

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „45° Kurvenheft #27“

Im September brachte die Redaktion des 45° die 27. Ausgabe des Kurvenhefts heraus. Und wie bereits versprochen, ist der Auslandsteil diesmal etwas umfangreicher geworden. Derbytechnisch war man hier beispielsweise bei den Derbies in Sofia, Sarajevo und Plovdiv, wobei letzteres im 500 km entfernten Burgas ausgetragen wurde. Aber auch abseits dieser Duelle ist einiges interessantes dabei.

Aus Deutschland sind diesmal in erster Linie Partien aus der 1. DFB-Pokal-Hauptrunde dabei, wobei es dort ja durchaus auch die ein oder andere interessante Begegnung 🙂 Dazu ein etwas größeres bzw. längeres Interview mit fünf Autoren der Fußballfibeln, von denen ja auch schon die ein oder andere den Weg hier ins Blog gefunden hat. Als Beilage diesmal zudem ein kleines Poster mit einer Choreographie der Torcida von Hajduk Split.

Das Heft:
45° Kurvenheft
DIN A5, 96 Seiten, Farbe
Preis 3€
Kontakt www.45grad-heft.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Running with the Firm“

Und noch ein englischsprachiges Buch 🙂 „Running with the Firm“ von James Bannon ist wenn man so möchte das (Dreh-) Buch zum Film „I. D.„, der hierzulande 1996 als „Undercover“ in die Kinos kam.

Bei Autor James Bannon handelt es sich um einen der undercover in Hooligangruppierungen eingeschleusten Polizeibeamten um dieser erzählt aus seiner Perspektive bzw. der seines Teams den gesamten Prozess von den Anfängen im März 1987 bis 1989 als die gesamte Aktion im Endeffekt zu einem Ende kam. Bannon selbst wurde mit einigen Kollegen im Hooligan-Umfeld des Millwall FC eingeschleust, andere Kollegen bei anderen Vereinen. Denn der Regierung ging es letztendlich um die komplette Zerschlagung der Hooliganstrukturen in England.

Herausgekommen ist dabei ein (auch auf englisch für Nicht-Muttersprachler) ein gut zu lesendes Buch mit recht kurzen Kapiteln. Wobei jedes Kapitel entweder einem Spiel oder aber einer bestimmten Aktion gewidmet ist und so den Ermittlungszeitraum über die gut zwei Jahre anschaulich wiedergibt. Angefangen von den Problemen überhaupt akzeptiert zu werden über die ein oder andere brenzlige Situation wenn eine Enttarnung drohte bis hin zu der Problematik durchaus Spaß am Umgang bzw. dem Leben eines Hooligans zu finden. Zumindest sind dies immer wieder Vorwürfe, die sich der Autor von seinen Kollegen anhören muss. Das dürfte andererseits aber auch einer der Gründe gewesen sein, warum er und seine Leute nicht aufgeflogen sind.

Wer also ein wenig mehr lesne und erfahren möchte als der oben genannte Film vielleicht rüberbringt, dem sei dieses Buch gerne empfohlen. Eine deutsche Fassung des Buchs ist mir so nicht bekannt, so dass „nur“ die englische zur Verfügung stehen dürfte. Bannon selbst ist übrigens nicht mehr als Polizist tätig 🙂

Das Buch:
Running with the Firm
My Double Life as an Undercover Hooligan
James Bannon
Ebury Press, 2014, London
ISBN 978-0-091-95152-8
Preis 7,99£
Kontakt www.eburypublishing.co.uk

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „ZWÖLF #58“

Auf die Suche nach dem Niveau in der Super League hat sich das Schweizer Magazin ZWÖLF in seiner aktuellen Ausgabe 58 begeben. Fündig geworden ist man im Themenschwerpunkt aber eher bei den Problemen, die inn Zukunft auf die Schweizer Profiklubs zukommen könn(t)en. Autor Andreas Eberli sieht die Folge, dass Vereine aufgrund des Setzens auf Kraft und Kampf und eine süberholten Spielsystems vor allem international ins Hintertreffen geraten werden.

Nach England hat man sich begeben um ein Interview mit Pascal Zuberbühler zu führen. Dieser ist seit gut 1,5 Jahren Torwarttrainer beim Derby County FC und gilt fast schon als Urgestein. Hat er in dieser Zeit doch bereits fünf Trainer überlebt und aktuell mit Steve McClaren arbeitet. Ein wenig mehr wurde in der Geschichtskiste gegraben um die nicht immer reibungslos verlaufende Welttournee der Dallas Tornados aus dem Jahr 1967 zu rekonstruieren.

In Rostock besuchte man mit Stephan Andrist einen Schweizer in Diensten des FC Hansa der im eigenen Land wohl nicht unbedingt den besten Ruf genießt. Weniger weit musste dagegen gereist werden um einen Blick auf die Fankurve des FC Luzern und ihren Kampf gegen das Marketingkonstrukt der Ladies Night des eigenen Vereins zu werfen. Da kann man die eigene Kurve dann auch schon einmal in rosa Rauch hüllen 🙂 Und man erinnert an das Stadion Kleinfeld des SC Kriens, dass derzeit abgerissen wird.

Und wer am letzten Januarwochenende noch nichts weiter vor und vielleicht sowieso in der Nähe ist, mag ja vielleicht beim 4. Flutlichtfestival in Basel vorbeischauen:

Das Magazin:
ZWÖLF
Fußball-Geschichten aus der Schweiz
DIN A4, 68 Seiten, Farbe
Auflage 10.900
Preis 8,50€
Kontakt www.zwoelf.ch

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Transparent #19“

Verein oder Konzern?“ Dies ist die Frage, dem das Magazin Transparent in seiner 19. Ausgabe als Titelthema nachgeht. Diesem Schwerpunkt wird auf insgesamt 19 Seiten nachgegangen und dabei mehr oder weniger alle Seiten entsprechend beleuchtet. Sei es die 50+1-Regel im allgemeinen, ein Interview mit einem Anhänger von Bayer 04 Leverkusen oder aber Gesprächen sowohl mit Martin Kind als auch der IG Pro Verein 1896 (die nebenbei bemerkt in der Einleitung zum Artikel die Jahreszahl 1986 trägt ;)).

Ein interessanter Artikel beschäftigt sich mit der Frage, ob man als Rohlstuhlfahrer Ultra sein kann. Auf der anderen Seite stellt man sich die Frage, ob das von der Polizei sehr häufig auch wahllos als einfaches einsatztaktisches Mittel eingesetzte Pfefferspray nicht um einiges gefährlicher sei als beispielsweise Pyrotechnik. Aber auch das Thema Verbandsstrafen ist – gerade auch aufgrund der Tatsache des Urteils zum Thema SV Wilhelmshaven – mal wieder in den Fokus gerückt. Die Fotostrecke führt diesmal in das Karlsruher Wildparkstadion.

Das Magazin:
Transparent
Magazin für Fußball & Fankultur
DIN A4, 68 Seiten, Farbe
Preis 4,50€
Kontakt www.transparent-magazin.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Goooooool!“

Ein bereits etwas älteres Buch ist „Gooooool! Brasilianer zu sein ist das Größte“ von Nelson Rodriguez, dass bereits zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland erschien. Unterstützt wurde die Erstellung des Titels durch das brasilianische Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten und der brasilianischen Botschaft in Berlin und – nicht gerade unwichtig – sehr gut aus dem portugisischen übersetzt von Herny Thorau. Die texte lassen sich gut lesen und sind des öfteren mit Fußnoten versehen um bspw. Personen oder Ereignisse einordnen zu können, da man hier in Deutschland eventuell nicht so viel damit anfangen kann.

Auf knapp 180 Seiten ist eine Auswahl an Fußballkolumnen des brasilianischen Journalisten Rodriguez, der bereits 1980 verstorben ist. Und auch das Titelbild mit einem lächelnden Pelé lässt einen die Zeit der Kolumnen sicherlich einordnen. Diese sind im Original alle zwischen 1955 und 1977 erschienen, aber vieles von den damaligen Erkenntnissen lässt sich auch durchaus auf heute übertragen! Beispiele? „[…] Spieler, Schiedsrichter und Linienrichter gleichen sich heute alle wie Zinnsoldaten. Bei keinem stellen wir eine unverwechselbare Eigenart fest. […]“ (31.12.1955). Oder auch „[…] Mit am heftigsten kreischte die Dame mit der spitzen Leichennase. Eine Blondine seufzte der Ohnmacht nahe: »Ich würde ihn auf der Stelle heiraten« […]“ (21.11.1969).

Ein wirklich schönes Büchlein, dass da auf den Markt gekommen war. Die Kolumnen allesamt um die zwei bis drei Seiten lang, lassen sich also auch immer mal zwischendurch ein wenig lesen. Und auch damals war schon klar: Die brasilianische Nationalmannschaft hat es im eigenen Land am schwersten.

Das Buch:
Goooooool!
Brasilianer zu sein ist das Größte
Nelson Rodrigues
Suhrkamp Verlag, 2006, Frankfurt am Main
ISBN 3-518-45767-5
Preis 7,00€ (hier: 0,99€ Mängelexemplar)
Kontakt www.suhrkamp.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde #182“

Die letzten Geheimnisse des Fußballs!“ bzw. deren Auflösung verspricht die 182. Ausgabe der 11Freunde, die kurz vor Weihnachten 2016 erschienen ist. Immerhin neun Seiten ist der Redaktion dieser Schwerpunkt wert und es wird 25 Fragen bzw. „Geheimnissen“ nachgegangen. Einige dürften ja sicherlich bekannt sein (Uwe Seeler mit hängendem Kopf beim Wm-Finale 1966: Halbzeit oder Abpfiff?), andere dürften hingegen durchaus nicht so bekannt sein. Die älteren erinnern sich vielleicht noch an die „John 3:16“-Banner bei den Weltmeisterschaften 1986 und 1990?! Oder daran, dass die Maskottchen der Europameisterschaft 1988 und 1992 gleich waren? Teilweise recht interessante Informationen, wobei eben auch nicht alles aufgeklärt werden kann (1954 Ufos beim Spiel AC Florenz vs. US Pistoiese).

Auch wurde einmal beim Offenbacher FC Kickers vorbeigeschaut. Der Verein scheint einmal mehr mit dem Rücken zur Wand zu stehen und kämpft nicht nur ums sportliche Überleben in Liga 4. Interviewtechnisch hat man sich diesmal Marcel Schmelzer von Borussia Dortmund zum Interview des Monats geschnappt und auch ein Ebbe Sand wurde aufgesucht und mit einigen Fragen gelöchert.

In England hat man gleich mehrere interessante Themen ausgegraben. Zum einen den Groundkeeper des Leicester City FC der immer wieder durch neue Muster im Rasen auffällt, dann einen Jürgen Klopp-Doppelgänger oder auch mit Edin Rahic einen Deutschen, dem der Bradford City FC gehört. In unserer schönen Stadt hat man für die Rubrik „Verrückte Amateure“ den SV 07 Linden (nicht SV Linden 07 :P) besucht, der in der 1. Kreisklasse (9. Ebene) mit eigener Ultragruppierung glänzt.

Daneben gibt es diesmal aber noch einiges mehr an interessanten Themen und natürlich auch das Stadionposter. Dieses zeigt diesmal den Alfred-Kunze-Sportpark der BSG Chemie Leipzig.

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN A4, 120 Seiten, Farbe
Preis 4,80€
Kontakt www.11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar