Fanzine-Rezension „Tornados Spezial #41“

Immer noch da!“ ist das Tornados Spezial der Tornados Rapid des SK Rapid aus Österreich. Die 41. Ausgabe kommt gewohnt umfangreich daher. Und dies meint nicht nur die 92 DIN A4-Farbseiten, sondern auch und vor allem den Inhalt!

Man hat sich nämlich einmal mehr auf historische Pfade begeben und geht einmal dem Verkauf von Vereinsnamen im Land auf die Spur. Denn auch der eigene Klub war in der Vergangenheit davon betroffen. Auch wenn sich die wenigsten an den SK Rapid Wienerberger erinnern können (oder wollen?). Noch ein wenig weiter zurück in der Historie geht der Artikel, der sich anläßlich des Gedenkjahres 2018 mit dem „Anschluss“ Österreichs an das 3. Reich und den Folgen, etc. für Rapid beschäftigt.

Interviewtechnisch steht diesmal die Gruppierung Lions, die ihr 15jähriges Bestehen gefeiert hat. Auf zehn Seiten erfährt man da einiges aus den letzten Jahren, von den Anfängen bis heute. Und auch das zehnjährige Bestehen der Freundschaft zu den Green Monsters des ungarischen Vereins Ferencvárosi TC wird entsprechend auf 16 Seiten gewürdigt.

Ansonsten dürfen natürlich die anderen bekannten Rubriken inklusive Streetart ebensowenig fehlen wie Spielberichte und Fotos aus dem Berichtszeitraum. Das ist diesmal Juli 2017 bis einschließlich Dezember 2017.

Das Heft:
Tornados Spezial
DIN A4, 92 Seiten, Farbe
Auflage 800
Preis 3,50€
Kontakt tornadosrapid.at/

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Wir hören niemals auf!“

Wir hören niemals auf!“ von Martin Hassler ist ein Buch über die Fanszene des SV Austria Salzburg aus Österreich. Dabei unterscheidet es sich allerdings von dem BuchMeine Mutter hat Stadionverbot“ von Michael Bergschober allein schon einmal dadurch, dass es im Endeffekt in leicht veränderter Form als Diplomarbeit des Autors verfasst wurde. Dementsprechend finden such mit 550 genannten Verweisen bzw. Quellen natürlich auch Merkmale einer solchen Arbeit im Werk wieder. Ist jetzt so aber erst einmal nichts, was einen beim Lesen stört oder ähnliches.

Der Autor selbst entstammt ebenfalls der Austria-Fanszene und weiß daher auch, worüber er schreibt und auch wie man dies entsprechend formuliert. Klar, der offizielle Charakter und damit Ausdrucksstil einer Diplomarbeit bleibt, aber man bekommt einen guten Einblick in die Fanszene der Austria ab den 1970er Jahren über die internationalen Erfolge, den Einstieg eines Getränkeproduzenten aus Fuschl am See bis zur aktuellen Lage nach Neugründung und Aufstiegen sowie einer Fast-Insolvenz des Klubs.

Gegliedert ist das alle sin acht Kapiteln zuzüglich Literaturverzeichnis auf knapp 180 Seiten. Wobei Entwicklung und Analyse der Fanszene selbst gut die Hälfte davon ausmachen ohne jedoch wirklich neues zu vermitteln. Und wer eher auf der Suche nach Erlebnisberichten, etc. ist ist hier sicherlich nicht wirklich richtig.

Das Buch:
Wir hören niemals auf!
Geschichte der Fanszene von Austria Salzburg
Martin Hassler
Books on Demand, 2017, Norderstedt
ISBN 978-3-7448-6819-8
Preis 14,90€
Kontakt www.bod.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „ZWÖLF #67“

Und noch ein Sonderheft… ach nee! Die 67. Ausgabe von ZWÖLF, dem Magazin mit Fussball-Geschichten aus der Schweiz kommt mit dem Titelthema „Interviews“ daher. Und dies füllen die Eidgenossen auf 68 Seiten auch sehr gut aus, sind doch elf teils längere Frage- und Antwort-Strecken dabei. Als da wären:

 

  • Laurent Prince: Technischer Direkter beim Schweizer Fussballverband (SFV) zum Thema Spielstil bei allen Auswahlmannschaften.
  • Frédéric Chassot: Ehemaliger Profi über seine Karriere und vollen Einsatz auf und neben dem Platz.
  • Matt Walker: Brite, der in der letzten Saison in allen 55 UEFA-Mitgliedsverbänden ein Erstligaspiel besucht hat.
  • Marc Janko: Stürmer beim FC Lugano über seine Karriere bis heute.
  • Andreas Gerber und Marc Schneider: Sportchef und Trainer des FC Thun über ihren Verein und die Entwicklung (und regelmäßige Abgabe) von Leistungsträgern.
  • Ralph van den Bergh: Rechtsanwalt zum Thema Lärm auf Amateurfußballplätzen.
  • Jérôme Champagne: Gegenkandidat von FIFA-Präsident Gianni Infantino über gefährliche Entwicklungen im Weltfußball.
  • Benjamin Büchel: Nationaltorhüter Liechtensteins über seine Karriere in England zwischen Liga 1 und 7.
  • Philipp Degen: Ehemaliger Profi und zusammen mit seinem Bruder heute Spielerberater über seinen aktuellen Job und warum Profis sich von den beiden Brüdern beraten lassen sollten.
  • Christoph Baggenstos: Ernährungscoach und die Frage „Spaghetti besser vor oder nach dem Spiel?“
  • Marcel Tappeiner: Aktivist rund um das Thema Homosexualität im Fußball.

Trotz bzw. gerade wegen der vielen Interviews aus meiner Sicht mal wieder ein Volltreffer!

Das Magazin:
ZWÖLF
Fussball-Geschichten aus der Schweiz
DIN PA4, 68 Seiten, Farbe
Auflage 11.100
Preis 8,50€
Kontakt www.zwoelf.ch

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde #201“

Juhu, ein Bundesliga Sonderheft! Ok, Ironie aus! Allerdings kommt die 201. Ausgabe der 11Freunde (August 2018) natürlich als Sonderheft für die drei höchsten Spielklassen Deutschlands daher. Wie gewohnt auch ohne Stadionposter, dafür mit Spielplanposter in Comic-Machart. Und auch der Beileger inklusive kurzem Bloggerinterview zu jedem Vereinaus Liga 1 und 2 ist dabei.

Seinen Abschied gibt demnach nach sieben Jahren aber auch Hans Meyer als Kolumnist und bekommt dafür noch einmal zwei Seiten seiner besten Aussagen abgedruckt. Interviews wurden mit Julian Nagelsmann (TSG 1899 Hoffenheim Fußball-Spielbetriebs GmbH), Clemens Tönnies (FC Schalke 04), Lukas Hradecky (Eintracht Frankfurt Fußball AG), Max Kruse (SV Werder Bremen GmbH & Co. KGaA) und Patrick Ebert (SG Dynamo Dresden) geführt.

Dazu ein paar Artikel beispielsweise über die Erstliga-Absteiger 1. FC Köln GmbH & Co. KGaA und HSV Fußball AG, die Öffentlichkeitsarbeit der Vereine über eigene Kanäle am Beispiel der FC Bayern München AG oder Peter Fischer, den Präsidenten der Eintracht Frankfurt Fußball AG. Bundesliga-Sonderheft halt …

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN PA4, 164 Seiten, Farbe
Preis 6€
Kontakt www.11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Nimm du ihn, ich hab ihn sicher“

Ein Buch mit dem Titel „Nimm du ihn, ich hab ihn sicher“ zusätzlich mit Untertiteln wie „Bäuche, Bier und Blutgrätschen“ oder „Fiktive Vereinschronik“ versehen? Ich muss schon zugeben, dass mich in erster Linie der Preis des Mängelexemplars dazu bewogen hat das Buch von Joël Grandke zu kaufen.

Aber manchmal wird man ja auch durchaus positiv überrascht. Und dies war bei der fiktiven Vereinschronik von Vorwärts Benenbröök durchaus der Fall. Das Buch lässt sich gut und flüssig lesen, alles hat seinen Zusammenhang und zumindest meine Vorurteile nicht bestätigt.

Der Chronist Karl-Heinz „Schorsch“ Havelkoop nimmt einen mit durch eine Saison mit seinem Verein in der 4. Kreisklasse. Das kommt davon, wenn man bei der Suche nach einem Schriftführer auf der Jahreshauptversammlung nicht schnell genug wegschaut! Von der Saisonvorbereitung, den Ligaspielen inklusive der Derbys gegen den Nachbarort oder den kurzfristigen Trainerwechsel in der Winterpause. Dazu findet der passionierte Amateurfußballfan eigentlich so jeden Charakter wieder, den er wohl auch aus dem eigenen Verein her kennt. Sei es nun auf oder neben dem Feld. Als kurzweilige Lektüre durchaus nicht verkehrt.

Das Buch:
Nimm du ihn, ich hab ihn sicher
Joël Grandke
riva Verlag, 2016, München
ISBN 978-3-86883-933-3
Preis 9,99€ (hier: 0,99€ Mängelexemplar)
Kontakt www.rivaverlag.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „ballesterer #133“

Bundesliga = Fernsehliga? Dieser Frage geht die 133. Ausgabe des ballesterer Fußballmagazins nach. Und dies – wie es sich für ein österreichisches Magazin gehört – natürlich in erster Linie für den eigenen Markt. 34 Millionen Euro soll der führender Pay TV-Anbieter für die Exklusivrechte in der Alpenrepublik bezahlt haben. Dazu eine Liga mit zwölf Mannschaften und ein neuer Verteilschlüssel sowie (viel) weniger Geld für die neue 2. Liga mit jetzt 16 Klubs und eigener Vermarktung. Und auch die (aus eigener Sicht nur positiven) Aussagen des Bundesliga-Vorstandes Christian Ebenbauer hat man so bzw. so ähnlich in anderen Ländern schon einmal gehört Es lässt sich also sicherlich vorausahnen, wohin sich dies entwickeln wird …

Abseits des großen Fußballs schaut man beim Clapton FC und den Clapton Ultras in der 9. englischen Liga vorbei. Und da London nicht weit ist, bietet sich ein Abstecher zur CONIFA-WM natürlich ebenfalls an. Aus Israel gibt es einen Bericht über MS Bnei MMBE HaGolan Vetta-Galil, einem Team von den Golanhöhen, das im israelischen Ligasystem antritt. In der Slowakei gibt es mit der AS Trencin einen Verein, der nigerianische Spieler scoutet und mit Gewinn weiterverkauft. Meist an den KAA Gent in Belgien, wobei diese beiden und weitere Klubs Mitglied eines globalen Netzwerkes sind.

Aus Italien findet sich ein Rückblick auf die Zeit von Diego Armando Maradona in Neapel im Heft. Verfasst von Sergio Siano der ihn seinerzeit als Fotoreporter „begleitete“. Etwas aktueller ist da noch der Rückblick auf Matteo Bagnaresi, Anhänger der AC Parma der vor gut zehn Jahren auf dem Weg zu einem Auswärtsspiel von einem Bus überfahren wurde und verstarb.

Das Magazin:
ballesterer Fußballmagazin
DIN PA4, 84 Seiten, Farbe
Preis 6,50€
Kontakt ballesterer.at

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Trespass #4“

Eine neue, vierte Ausgabe vom Trespass aus dem Umfeld der Frankfurter Eintracht ist ebenfalls erschienen, auch wenn aus dem Vorwort herausgeht, dass die Ausgabe eigentlich im November 2017 hätte erscheinen sollen. So ist es dann aber doch Mitte April 2018 geworden. Sorgen und Nöte die wohl jeder mehr oder weniger kennt, der ein eigenes Fanzine herausgibt!

Herausgekommen sind dabei dann insgesamt 144 Seiten, gespickt mit 57 Spielberichten aus 20 Ländern und dies alles aus dem Zeitraum März bis einschließlich Oktober 2017. Und bezüglich der Aktualität tut dies meiner Meinung nach auch kein Abbruch, denn gerade die längeren Reiseberichte wissen da 1.) zu gefallen und 2.) sind dann solche Touren wie nach Südafrika, Lesotho, Swasiland sowie Botswana und auch nach Algerien oder Tunesien eigentlich immer lesenswert. Vor allem auch dann, wenn sie einen an eigene Touren wie beispielsweise der zum African Cup of Nations im Jahr 2013 nach eben Südafrika erinnern (siehe Blick über den Lahmannhügel #4; Juli 2013).

Aber auch aus Europa ist so einiges dabei. Natürlich ein paar (unterklassige) Kicks aus Deutschland, aber auch Ausflüge zu Derbys nach Schweden und Finnland inklusive kleinem Abstecher nach Estland oder aber Ausflüge nach Tschechien, Luxemburg, nach Österreich, in die Schweiz und noch ein weniger weiter nach Italien. Liest sich wie immer gut und da bleibt eigentlich nur noch die Frage: Wann gibt es eigene Berichte von Kate?

Das Heft:
Trespass
DIN A5, 144 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Preis 3,50€
Kontakt www.facebook.com/Trespass-1089352417836439/

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „45° Kurvenheft #35“

Im April 2018 kam die 35. Ausgabe vom 45° Kurvenheft auf den Markt. 80 Farbseiten umfasst das Heft diesmal und trotzdem musste wieder einiges aus Platzgründen draußen bleiben! So werden die Auslandsberichte auch erst in der Augustausgabe folgen, die für Mai geplante Nummer wird es zudem aus zeitlichen Gründen nicht geben.

So haben es aus dem Zeitraum Februar und März 2018 ausschließlich Artikel aus Deutschland ins Heft geschafft, wenn man einmal vom Europa League-Duell zwischen Borussia Dortmund und Atalanta Bergamo absieht. Einiges an Nachbarschaftsduellen und Derbys ist dabei, wie immer untermalt durch zum Teil recht aussagekräftige Fotos. Dazu wie gewohnt Fotos von Choreographien sowie einigen Spruchbändern inklusive kurzer Erklärungen.

Das Heft:
45° Kurvenheft
DIN A5, 80 Seiten, Farbe
Preis 3€
Kontakt www.45grad-heft.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blick über den Lahmannhügel #14

Da sind wir wieder: Der Blick über den Lahmannhügel mit der 14. Ausgabe! Diesmal haben wir 84 Seiten für Euch, die den Zeitraum Januar bis einschließlich Juni 2018 abdecken. Mit dem SV Arminia Hannover geht es auf die Schlußetappe in der Oberliga Niedersachsen wobei wir beim Zwischensprint (Halbfinalaus im NFV-Pokal und damit mal wieder eine Chance verpasst im DFB-Pokal zu spielen) kurz vor der Ziellinie noch überholt wurden und uns dann im Liga-Endspurt bzgl. eines möglichen Regionalliga-Aufstiegs die Luft ausging.

Daneben wurden aber auch noch einige weitere Spiele im In- und Ausland besucht. Insgesamt 81 Spielberichte aus acht Ländern. Aus Deutschland wie gewohnt einiges an Spielen aus dem Amateurbereich (Dank unseres neuen Redakteurs Frede auch mit Einblicken in den Bereich Weser-Ems), einem zwischenzeitlich in Gewahrsam sitzenden Hopping-Mitfahrer („geiles Old-School Ding an der Tanke„), aber auch ein wenig Profifußball aus der 2. Bundesliga. Dazu Spielbesuche aus Belgien, Dänemark, England, Irland, den Niederlanden, Schweden und der Schweiz. Der mindestens einmal jährlich stattfindende Pflichtbesuch beim FC Kreuzlingen in der Schweiz ist genauso dabei wie das ein oder andere Hammarby-Spiel aus Schweden.

Bestellungen sind wie immer per E-Mail direkt bei uns möglich (zuzüglich 1,45€ Porto, bei mehreren Heften müssen wir dann mal schauen, was die Deutsche Post AG so haben will). Zudem wird die Ausgabe in den nächsten Tagen auch im NOFB-Shop von Stephan Trosien erhältlich sein 🙂 Die Hefte sind bereits dorthin unterwegs! Ebenso wird die Geschäftsstelle des SV Arminia Hannover hoffentlich im Laufe der kommenden Woche bestückt werden können. Und auch bei den anstehenden Pflichtspielen unserer Blauen beim FC Eintracht Northeim (NFV-Pokal, 29.07.2018, 15:00 Uhr) und beim Hannoverschen SC (Oberliga Niedersachsen, 10.08.2018, 19:00 Uhr) kann das Heft direkt bei uns vor Ort erworben werden.

Das Heft:
Blick über den Lahmannhügel
DIN A5, 84 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Auflage 150
Preis 2€
Kontakt www.lahmannhuegel.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Erlebnis Fussball #74“

Mit nicht wenigen Interviews kommt die 74. Ausgabe von Erlebnis Fussball aus dem Mai 2018 daher. Bei „Von alten Stadien zu neuen Arenen“ stehen diesmal Red Kaos vom FSV Zwickau Rede und Antwort. Das Thema Fanrechte hat mit drei Interviews (Schwarz-Gelbe Hilfe Dresden, Fanhilfe Hannover und Der 13. Mann Frankfurt) sowie einigen vorgestellten Fällen den Weg ins Heft gefunden. Weiterhin beantwortet Autor Sebastian Bahr – Anhänger des 1. FC Köln einige Fragen zu seinem Buch „Nur einmal nach Europa„. Dazu gesellen sich mit Bezug auf Deutschland Artikel zum Thema Montagsspiele in der 1. Bundesliga und zur Situation in Berlin zwischen Hertha BSC und seinen Fans.

IN der noch recht neuen Italien-Rubrik findet sich diesmal ein Interview mit einem Capo der Via Armenia 5r, einer der Ultragruppierungen des Genoa CFC. Insgesamt 16 Seiten sind es diesbezüglich geworden! Dazu eine Übersicht über die Freundschaften deutscher Gruppierungen nach Italien inkl. einiger Artikel der Gruppen selbst dazu sowie natürlich Spielberichte und Fotos aus dem Zeitraum Februar bis April 2018.

Abgerundet wird diese Ausgabe mit einigen Matchreports aus Belgien, Deutschland und Thailand und einem achtseitigem Interview mit den Freund_innen der Friedhofstribüne des Wiener SC.

Das Heft:
Erlebnis Fussball
DIN A5, 132 Seiten, Farbe
Preis 3,95€
Kontakt erlebnis-fussball.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar