Fanzine-Rezension „Killefitt #1“

Södele, zur Abwechslung mal wieder eine Neuerscheinung und Erstausgabe: Killefitt. Der Titel selbst ist der „Ruhrgebietssprache“ entlehnt und inhaltlich haben sich auf den 134 Farbseiten 41 Spielberichte aus insgesamt 14 Ländern angesammelt.

Eingeleitet wird das Heft mit einem Interview mit Christian Wolter. Bei diesem handelt es sich jemanden mit Leidenschaft für Fußballstadien, der unter anderem auch das Buch „Rasen der Leidenschaften“ herausgebracht hat. Sicherlich ein auf den ersten Blick etwas ungewöhnlicher Einstieg, aber inhaltlich geht es unter anderem um das Thema Groundhopping in der Vergangenheit, also im Endeffekt einer kleinen Suche nach Stadien von damals die heute so nicht mehr existieren.

Fußballtechnisch gibt es ein wenig aus Deutschland, einen Ausflug ins Baltikum mit Abstecher nach Helsinki oder auch eine Fußballreise nach Georgien und Armenien bzw. Kambodscha und Thailand. Dazu noch ein wenig Derby-Atmosphäre aus Belgrad, Prag oder Wien und fertig ist ein gelungenes Erstlingswerk wo für jeden etwas dabei sein dürfte. Gerne mehr davon, auch wenn ich persönlich durchau sein Freund davon bin bei den Spielüberschriften zumindest das Endergebnis mit vorzufinden.

Das Heft:
Killefitt
DIN A5, 134 Seiten, Farbe
Preis 4,50€
Kontakt killefitt.heft@web.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Scheiß AFD #16“

Scheiß AFD. Irgendwie ein schöner Einstieg in diesen kurzen Text 😉 Allerdings handelt es sich hierbei, wie der wahre Kenner bzw. die wahre Kennerin wissen wird, um die 16. Ausgabe des Fanzines der Usual Suspects Darmstadt.

Und mit 172 Seiten kommt der Rückblick auf die Hinrunde der Saison 2016/2017 recht dick daher! Neben allen Spielen des SV Darmstadt 98 und einigen Ausflügen in den deutschen Amateurbereich haben es die Macher in insgesamt 18 Länder geschafft und einen – nach eigener Aussage – Hopping-Weltrekord aufgestellt.

Gestartet wird das Heft quasi mit einem kleinen Ausflug nach Japan, Südkorea und China. Aber auch Curacao, Argentinien oder Moldawien sind dabei. Dazu Eurpopapokalausflüge mit den Freunden des BSC Young Boys werden mitgenommen und das Mutterland der Ultras, Italien, mehrfach besucht.

Und der Hopping-Weltrekord? Samstag, 26.11.2016, 13:00 Uhr: Zimbru Chisinau vs. Sheriff Tiraspol in Moldawien. Samstag, 26.11.2016, 20:00 Uhr: Racing Mechelen vs. Wellen in Belgien. Wurde bei über 2.200 Kilometern geschafft! Gibt es ähnliche Versuche bzw. Spielbesuche? 😛

Das Heft:
Scheiß AFD
DIN A5, 172 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Preis 3,50€
Kontakt usualsuspects2006.de/

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Paranoid #10“

Ebenfalls ein kleines Jubiläum feiert das Pfalz Inferno des 1. FC Kaiserslautern mit der 10. Ausgabe des Paranoid. Herzlichen Glückwunsch auch von uns! 140 Farbseiten bringen für 5€ einen Rückblick auf die Zweitligasaison 2016/2017 des FCK.

In erster Linie geht es natürlich um die 34. Partien der Mannen vom Betzenberg. Dies immer aus Sicht der Ultragruppierung, teilweise auch mit einem Gegenbericht aus der jeweils anderen Fansicht des Gegners. Und auch die Sektion Stadionverbot bringt einen Einblick in ihre Auswärtsspiele.

Interviewtechnisch dürfen sich diesmal die Freunde der Schwabenkompanie des VfB Stuttgart den Fragen stellen und es gibt ein paar Informationen rund um die US Palermo und ein Gruppenmitglied berichtet über sein erstes Erlebnis mit seiner Gruppe.

Abgerundet wird das diesjährige Heft mit einem Ausflug zur Europameisterschaft nach Frankreich, einigen Gedanken zur Thematik „Krieg den Verbänden“ sowie ein wenig Streetart.

Das Heft:
Paranoid
DIN A5, 140 Seiten, Farbe
Auflage 400
Preis 5€
Kontakt www.pfalz-inferno.com

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Faszination PL #5“

Ein Heft, auf das ich zugegebenermaßen mittlerweile immer ein wenig warte ist Faszination PL. Nicht, dass ich selbst so viel in Polen unterwegs wäre, aber Schreibstil und auch Inhalt überzeugen mich halt.

Da macht auch die 5. Ausgabe mit ihren 88 schwarz-weiß Seiten keine Ausnahme und ich hoffe mal, dass es weitergeht!? Wie gewohnt gibt es in erster Linie Text und dazu immer mal wieder eingetreut einige Fotos aber vor allem einiges an Informationen zu erhaschen. Der Zeitraum deckt Oktober 2016 bis einschließlich Juni 2017 ab und bringt Partien aus Liga 1 bis Liga 6 mit.

Abgerundet wird dies zum einen durch einen Artikel mit dem Thema „Streifzug durch Oberschlesien“ und einen kleinen Rückblick auf die Partie MZKS Arka Gdynia vs. BKS Lechia Gdansk aus dem Oktober 1997.

Das Heft:
Faszination PL
DIN A5, 88 Seiten, Schwarz-Weiß
Preis 3€
Kontakt faszinationpl@web.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „45° Kurvenheft #31“

112 Farbseiten umfasst die August- und somit 31. Ausgabe des 45° Kurvenhefts. Und trotz der hohen Seitenanzahl musste der Auslandsteil diesmal ganz weichen und wird seinen Platz nach derzeitiger Planung in der kommenden Ausgabe finden.

Und so finden sich aus dem Zeitraum April bis einschließlich Juni 2017 in erster Linie Berichte und Fotos aus der 1. und 2. Bundesliga oder Liga 3 wieder. Dazu natürlich die Relegationsspiele zu Liga 1, 2 und 3 und auch ein paar Seiten zu unterklassigeren Partien, unter anderem das entscheidene der BSG Chemie Leipzig zum Aufstieg in die Regionalliga Nordost.

Das Heft:
45° Kurvenheft
DIN A5, 112 Seiten, Farbe
Preis 3€
Kontakt www.45grad-heft.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Wir Wochenendrebellen“

Im Netz bereits seit längerer Zeit aktiv ist zu den Wochenendrebellen nun auch ein Buch erschienen. Genauer: „Wir Wochenendrebellen – Ein ganz besonderer Junge und sein Vater auf Stadiontour durch Europa“ von Mirco von Juterczenka. Bei dem ganz besonderen Jungen handelt es sich um Juterczenkas zwölfjährigen Sohn Jason, der Asperger-Autist ist.

Und so reisen die beiden seit Jasons sechsten Lebensjahr durch Europa um den Lieblingsverein für Jason zu finden. Denn wie sagt er selbst zu Beginn des Buchs: „[…] Begonnen hat nämlich alles damit, dass ich keinen voreiligen Schluss darüber ziehen konnte, welcher Verein mein Lieblingsverein werden sollte. Erst musste ich doch alle sehen, um mich zu entscheiden. Das ist doch logich – oder? […]„.

Und so ziehen die beiden an vielen Wochenenden des Jahres durch die Republik und das angrenzende Ausland, meistern einige – für Außenstehende eventuell kurios, komisch oder auch befremdlich wirkende – Situationen und verbringen vor allem Zeit miteinander und überraschen sich dabei das ein oder andere Mal auch gegenseitig. Sei es nun das Verhalten aufd er vollen Dortmunder Südtribüne, ein kurzer Wochenendausflug am Freitag nach der Schule nach Freiburg um von dort nach einem Spiel des SC mit dem Nachtzug nach Hamburg zu fahren um dort am Samstag den FC St. Pauli zu schauen oder aber dem Knaller VfR Aalen vs. SV Sandhausen beizuwohnen.

Erschienen ist das Buch bei Benevento Publishing, einer Marke der Red Bull Media House GmbH. Wer es online über die Internetseite der Wochenendrebellen bestellt, unterstützt zugleich die Neven-Subotic-Stiftung. Ein lesenswertes Buch, dass zudem auch noch einmal einen etwas anderen Blick auf das Spiel und das drumherum bietet.

Das Buch:
Wir Wochenendrebellen
Ein ganz besonderer Junge und sein Vater auf Stadiontour durch Europa
Mirco von Juterczenka
Benevento Publishing, 2017, Wals
ISBN 978-3-7109-0017-4
Preis 20€
Kontakt www.facebook.com/beneventopublishing/

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Grober Schnitzer #12“

Auch der Grobe Schnitzer hat mit dem Saisonrückblick 2016/2017 das Dutzend vollgemacht. Und trotz des Titels „Back to Kutte“ geht es für die Anhänger des SV Werder Bremen nicht zurück zur Kuttenkultur. Aber die Fotos der „schönsten Werder-Kutten“ hätte ich durchaus gerne gesehen 🙂 Aber auch so sind es wieder 120 Farbseiten geworden.

Wie gewohnt wird natürlich über alle Spiele des SVW berichtet. Dies entweder in etwas ausführlicheren Berichten oder aber kurz zusammengefasst am Ende. Ebenfalls im Heft die Ecke mit den Fanzine-Rezensionen (schönen Dank für die unserer Ausgabe 10!), den „Karate Kidz beim Frittenfritz“ mit drei Seiten Spielberichten aus Belgien, den Niederlanden und Luxemburg sowie „Knipp & Knapp“ und einer Rubrik die sich mit Besuchen bei befreundeten Ultras des FC Slovan Liberec beschäftigt.

Das wichtigste vorweg: Natürlich gibt es einen Spielbericht zum SV Arminia Hannover im Heft 😉 Schön, dass es Euch bei uns gefallen hat! Aber Spaß beiseite: Insgesamt haben es Spielberichte aus 21 Ländern ins Heft geschafft. Neben den schon genannten ist dies beispielsweise Italien, wo es durch einen Gastartikel des ehemaligen Capos der Curva Sud Avellino auch einen Einblick in die dortigen Verhältnisse gibt.

Ein wenig herausstechen tun sicherlich zwei längere Reiseberichte von Stefan. Zum einen eine dreiwöchige Tour im September 2016 in die USA und nach Mexiko sowie im März/April 2017 eine fast ebenso lange Reise nach Argentinien und Chile. Soll andere Berichte wie Spiele in Hongkong, Macau oder auch Japan aber in keinster Weise schmälern! Ein Kauf, der wie immer lohnt.

Das Heft:
Grober Schnitzer
DIN A5, 120 Seiten, Farbe
Auflage 500
Preis 3€
Kontakt groberschnitzer@mail.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Steigerwaldstadion Erfurt“

Fanzine ist im obigen Titel sicherlich nicht wirklich richtig, Buch trifft es der Definition nach mit 44 Seiten allerdings auch nicht so richtig. Aber das soll im Endeffekt auch vollkommen egal sein!

Die Herausgeber haben mit Steigerwaldstadion Erfurt im DIN A5-Querformat dem alten Stadion des FC Rot-Weiss Erfurt ein schönes Denkmal in Form eines kleinen und feinen Farbbildband gesetzt! Hier kann man noch einmal einen Rundgang durch das alte Stadion unternehmen bevor es nun auch eine Multifunktionsarena geworden ist. Da werden durchaus auch eoch ein paar Erinnerungen an den eigenen Besuch (23.01.2005 FC Rot-Weiss Erfurt vs. 1. FC Saarbrücken 0:1) wach. Und bei 3€ darf man hier gefahrlos zugreifen!

Das Heft:
Steigerwaldstadion Erfurt
DIN A5, 44 Seiten, Farbe
Preis 3€
Kontakt info@fanszene-ef.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde #193“

Nummer 193, die Dezemberausgabe der 11Freunde. das Titelthema widmet sich diesmal David Wagner, dem Trainer des Huddersfield Town FC. Und im geführten Interview auf den insgesamt acht Seiten zum Thema hört man irgendwie immer wieder raus, dass Wagner durchaus auf dem Teppich geblieben ist, vieles sehr real sieht und auch nicht alles gut findet, was im Profifußball so abgeht.

Ein weiteres Interview gibt es mit dem derzeit auch mit dem 1. FC Köln in Verbindung gebrachten Markus Anfang. Der Trainer der KSV Holstein äußert sich zu seiner bisher recht erfolgreichen Zeit in der nördlichsten Großstadt Deutschlands. Ebenfalls Rede und Antwort stand in einem weiteren Interview der ehemalige Profi Jörg Albertz.

In Polen hat der ehemalige Bundesliga-Torhüter Dieter Burdenski mit Korona Kielce im April 2017 einen Erstligisten gekauft und steht diesbezüglich auch dazu, dass er das durchaus als Geschätsmann mit Gewinnerzielungsabsicht getan hat. Die 11Freunde-Redaktion selbst hat einen Mitarbeiter für ein Heimspiel des KFC Uerdingen 05 ins Maskottchenkostüm gesteckt und es gibt in einem anderen Artikel einen etwas anderen Blick auf das Geschäftsmodeel Paris St. Germain.

Dazu wie gewohnt zum Jahresende hin der Kalender für das kommende Jahr (Thema: Magische Orte) und natürlich das Stadionposter, diesmal mit dem Stadion an der Grünwalder Straße, der alten neuen Heimat des TSV 1860 München.

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN PA4, 120 Seiten, Farbe
Preis 5€
Kontakt www.11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Auslandsjournal #13“

Einen Jahresrückblick auf die Saison 2016/2017 mit 186 Seiten hat die LPSC-Crew des FC Energie Cottbus mit der 13. Ausgabe des Auslandsjournal herausgebracht. Wie gewohnt wird ausschließlich über besuchte Spiele im Ausland berichtet, so dass sich diesmal 147 (!) Spielberichte im Heft wiederfinden.

Natürlich finden sich wieder einige Spielberichte aus den Nachbarländern Polen und Tschechien im Heft wieder. Das erwartet man ja quasi schon 🙂 Sei es nun die Saisoneröffnung in der Ekstraklasa oder aber ein interessantes Kreispokalspiel als Tagesauftakt. Dazu verschlug es die Macher nicht nur einmal in die Ukraine.

Zwar gibt es auch ein paar Spielberichte aus Italien, Malta, den Niederlanden oder Spanien, die Schwerpunkte sind aber auch dieses Mal wieder ganz klar in Ost- bzw. Südosteuropa zu finden mit dem einen oder anderen „Abstecher“ nach Marokko oder Katar. Da kommen dann insgesamt doch wieder Berichte aus insgesamt 39 Ländern zusammen. Das ist für ein Jahr aus meiner Sicht eine verdammt gute Quote und dies bei gewohnt unterhaltsamer Schreibweise.

Das Heft:
Auslandsjournal
DIN A5, 186 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag + einige Innenseiten Farbe)
Preis 5€
Kontakt aj-fanzine@freenet.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar