Fanzine-Rezension „Kick Off #99“

Tja, da bestimmt dieses Corona (also COVID-19, nicht die Plörre) momentan bzw. immer noch so ziemlich alles im Leben und der Freizeit und beim Schreiben einiger Worte zum Fanzine Kick Off aus Erfurt fällt Dir dann auf, dass es sich dabei um die 99. Ausgabe handelt. Ich hoffe mal – zumal es um den FC Rot-Weiß Erfurt selbst ja auch nicht so gut gestellt ist – dass die 100 voll gemacht wird und noch viele weitere Ausgaben folgen!

Ausgabe 99 erschien im Februar 2020 und beschäftigt sich auf 64 vollfarbigen DIN A5-Seiten unter anderem mit den besuchten Partien des RWE im Zeitraum September 2019 bis Anfang Februar 2020. Berichtet wird wie gewohnt nicht nur von den Spielen der 1. Herren, sondern auch der A- und B-Junioren. Wobei man bei den Jugendmannschaften (wie wohl bei vielen anderen Vereinen auch?!) ein wenig das mangelnde Interesse der Fans an Spielbesuchen beklagt. Andererseits berichtet der von Bernd beigefügte Post-it von 412 Zuschauern am 23.02.2020 bei einem Heimspiel der U19 zu berichten weiß!

Abseits der eigenen Farben gibt es aber auch wieder einiges zu berichten. Natürlich die ein oder andere (unterklassige) Partie aus Deutschland, eine kleine (Urlaubs-) Tour vom tschechischen Brno bis nach San Marino in gut 20 Tagen oder Spiele aus der Slowakei und Ungarn, den Niederlanden und Frankreich oder dem kroatischen Rijeka mit einem Spiel im Stadion Kantrida. Abgerundet wird auch diese Ausgabe wieder mit einigen Fanzine-Rezensionen inklsuive ein paar Worten zum Löscheinsatz aus unserem Ausgabe 16. Vielen Dank dafür auch noch einmal!

Das Heft:
Kick Off
DIN A5, 64 Seiten, Farbe
Auflage 100
Preis 3€
Kontakt kick.off@gmx.net

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „TSV 1860 München Fußballfibel“

Der 24. Band aus der Reihe der Fußballfibeln ist dem TSV 1860 München gewidmet. Und wenn man zu den gut 180 Seiten schreibt, dass einen die Autorin Stephanie Dilba auf einen Spaziergang durch die Geschichte der Münchner Löwen mitnimmt ist dies durchaus doppeldeutig gemeint, denn sie bietet seit dem Jahr 2010 mit den Freunden des Sechzger-Stadions unter dem Titel „Auf den Spuren der Löwen durch Giesing“ eben solche an!

Im Buch selbst geht es aber um die eigentliche Geschichte und Gegenwart der Blauen aus München an sich. Drei größere Kapitel widmen sich einzelnen Abschnitten. Es beginnt mit einem kurzen Abriß der Geschichte, macht einen Abstecher in die NS-Zeit, schaut in den Goldenen Sechzigern und beim Investor Hasan Abdullah Mohamed Ismaik vorbei und landet in der aktuellen Situation der 3. Liga.

Das letzte Kapitel beschäftigt sich dann mit dem eigentlichen Kapital des Vereins: seinen Fans. Zwischendrin scheint auch immer wieder die Abneigung gegen den anderen – wohl seit den 1970er Jahren erfolgreicheren – Verein der Stadt durch. Ein wenig Erinnerung kam beim Lesen auch bei mir hoch: Zum einen war ich beim (angeblich) letzten Heimspiel der Löwen am 22.05.2005 gegen den LR Ahlen im heimischen Stadion und auch den 3:1-Sieg gegen den RKC Waalwijk am 21.07.2001 konnte ich live im Augsburger Rosenaustadion verfolgen. Und meinen AFC-Freunden verrate ich natürlich auch nicht, dass es auf Seite 52 mit dem FC Altona 93 (mal wieder) eine falsche Vereinsbezeichnung durchs Lektorat geschafft hat 😉 Aber auf jeden Fall ein Buch, das sich lohnt und lesenswert ist!

Das Buch:
TSV 1860 München
Fußballfibel
Stephanie Dilba
CULTURCON medien, 2019, Berlin
ISBN 978-3-944068-87-9
Preis 12,99€
Kontakt www.culturcon.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Gespräch mit dem Betrunkenen #15“

Im Februar 2020 erreichte mich im Tausch die 15. Ausgabe vom Gespräch mit dem Betrunkenen. 88 Seiten hat Mr. Burns aus der Zeit von Ende Dezember 2018 bis einschließlich Juni 2019 zusammengetragen. Für 2,50€ gibt es Berichte von 94 besuchten Sportveranstaltungen aus neun Ländern. Der Großteil davon ist dem Fußball gewidmet, aber es geht auch wieder zum Basketball, Eishockey, Hand- und Wasserball.

Sehr schön zu lesen dabei, dass es die BSG des Niedersächsischen Fußballverbandes als solche bezeichnet vermehrt in den allgemeinen Sprachgebrauch schafft 😉 Wer sie nicht kennt: Es handelt sich dabei um den 1. FC Germania Egestorf/Langreder. Bedenklicher da schon die Aussage: „[…] Sonstige Beobachtung: Mehrere Väter mit HFC-Tattoos brachten ihre Kinder in RB-Trikot mit. Glückwünsch dazu.“ So sah es Ende April 2019 wohl bei der SG Dölbau aus.

So wie man es von Christopher kennt (und erwartet?) wieder ein absolut gut geschriebenes und damit lesenswertes Heft. Neben einigen unterklassigen Partien aus Deutschland und im angrenzenden Ausland geht es für sieben Spiele nach Russland und wenn es preistechnisch günstiger ist, kann man auf der Anreise per Flieger auch noch zwei Partien in Finnland mitnehmen. Abgerundet wird diese Ausgabe noch von 22 Konzertberichten!

Das Heft:
Gespräch mit dem Betrunkenen
DIN A5, 88 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Auflage 100
Preis 2,50€
Kontakt www.facebook.com/betrunkenesfanzine

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Kickers Offenbach Fußballfibel“

Wem sagt das „Günter-Albert-Meppen-Arsch-Tor“ etwas? Ihr braucht nicht die Suchmaschine Eurer Wahl zu bemühen, denn es gibt davon anscheinend leider, leider keine Fotos oder gar ein Video. Und auch in der Fußballfibel von Steffie Wetzel zu Kickers Offenbach muss man erst einige Seiten lesen, ehe man im Jahr 1993 und bei diesem Spiel angekommen ist.

Vorher beschreibt die Autorin selbst erst einmal ihren Weg und Werdegang zum und mit dem OFC. Anschließend gibt es eine kurze Abhandlung über die Geschichte des Vereins von der Gründung im Jahr 1901 bis in die 1950er Jahre. Danach geht es in die jüngere Vergangenheit, wo natürlich der DFB-Pokalsieg von 1970 ebensowenig fehlt wie die so genannte „Tonbandaffäre“, die 1971 zum Bundesligaskandal führte.

Die Gegenwart sieht so aus, das man auf den Bieberer Berg einerseits zwar ein neues Stadion stehen hat, es andererseits aber einfach nicht schafft, die Regionalliga nach oben zu verlassen. Dazu gesellte sich dann im Jahr 2016 auch noch ein vorläufiges Insolvenzverfahren, was dann aber eingestellt werden konnte. Mir persönlich ein wenig zu kurz kommen solche Punkte wie Fanclubs, Fan-Freundschaften, etc.

Was mir ansonsten beim Lesen noch aufgefallen ist: Zum einen der Name des gebürtigen Offenbachers Dario Fossi, der mir so als Trainer unseres Ligakonkurrenten VfL Oldenburg (und ab der kommenden Saison 2020/2021 Trainer des VfB Oldenburg) in Erinnerung ist und zum anderen Vereinsnamen wie SC Wattenscheid 09 oder FC Chemnitz, die es irgendwie durch das Lektorat geschafft haben …

Das Heft:
Kickers Offenbach
Fußballfibel
Steffie Wetzel
CULTURCON medien, 2019, Berlin
ISBN 978-3-7308-1586-1
Preis 12,99€
Kontakt www.culturcon.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Kaventsmann #11“

Der Pöbel zieht durch die Lande“ heißt es auch wieder in der 11. Ausgabe vom Kaventsmann. 116 Seiten haben die Anhänger des SC Preußen Münster mit Spielberichten aus dem 2. Halbjahr 2019 zusammengetragen. Aber auch hier gibt es Verluste, verlassen doch zwei Autoren, darunter mein bisheriger Tauschpartner, das Team.

Spiele der Preußen aus der Fahrradstadt sind wie gewohnt nicht im Heft vertreten, dafür aber einiges anderes an Spielen aus Deutschland quer durch die Ligen. Die Niederlande bieten sich geographisch natürlich an und an Spielen in Polen zeigt man ja auch immer wieder Interesse, so dass auch hier wieder einiges den Weg in diese Ausgabe gefunden hat.

Daneben gibt es noch eine „kleine“ Tour durch Skandinavien bis ans Nordkap, aber natürlich auch das ein oder andere Derby: Genua in Italien oder Belgrad in Serbien. Spiele von den Färöer, der Iberischen Halbinsel, England oder auch aus Marokko runden die gute Ausgabe ab, wobei ich die Rubrik „Rauchende und rottige Rentner“ natürlich nicht unterschlagen will. Bleibt für mich zu hoffen, dass ich dann trotz Abgang meines direkten Kontaktes rechtzeitig von Ausgabe 12 erfahre 😉

Das Heft:
Kaventsmann
Der Pöbel zieht durch die Lande
DIN A5, 116 Seiten, Schwarz-Weiß
Auflage 150
Preis 2,50€
Kontakt kaventsmann.fanzine@web.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „irgendwo #3“

Auch Sebastian hat im Januar 2020 nachgelegt und die 3. Ausgabe vom irgendwo auf den Markt gebracht. So konnte wieder fleißig getauscht werden und dei 148 vollfarbigen DIN A5-Seiten fanden den Weg in meinen Briefkasten.

Das Heft ist ein Jahresrückblick auf das Fußballjahr 2019 und bringt 49 Spielberichte aus diesem Zeitraum mit. Davon gut 26% aus Deutschland, wie der Herausgeber selbst ausgerechnet hat und was ihm dem Vorwort nach selbst zu viel ist. Kann man so sehen, muss man aber nicht (wobei ich mich durchaus auch zu letzterer Fraktion zählen würde).

Wie auch in den vergangenen zwei Ausgaben gibt es neben den eigentlichen Spiel- auch wieder so einiges an Reiseberichten unterstützt durch einiges an aussagekräftigen Fotos! So geht es zum einen zehn Tage durch Nordkorea mit vorherigen Spielbesuchen in China, zum anderen in die Ukraine inklusive Fototour durch Tschernobyl. Aber auch Partien unter anderem aus Frankreich, Malta, Norwegen (mit Nordlicht-Beobachtung abseits der Spiele) oder Polen sind dabei. Eine bunte und lesenswerte Mischung, die durch 14 Seiten Fanzine-Rezensionen abgerundet wird.

Das Heft:
irgendwo
DIN A5, 148 Seiten, Farbe
Preis 4€
Kontakt irgendwo-heft@gmx.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Republikflucht #11“

Kennt Ihr das? Da trifft man jemanden nach einiger Zeit wieder und denkt sich: Hat wohl zugenommen… Das ist so der Eindruck, den ich auch bei der 11. Ausgabe der Republikflucht hatte. 276 Farbseiten (!) im DIN A5-Format haben die Macher diesmal rausgehauen.

Zusammengekommen sind 55 Spiel- und Reiseberichte. Wie gewohnt und wahrscheinlich mittlerweile auch schon erwartet gibt es einen Schwerpunkt zum Fußball in Polen. Die Rubrik „Oh Kurwa!“ ist dabei in Hin- und Rückrunde (Jesień und Wiosna) aufgeteilt und bringt einen schönen Querschnitt durch die verschiedenen Ligen des Landes.

Dem Mutterland der Ultras – Italien – wurde ebenso ein Besuch abgestattet wie dem ein oder anderen Derby in Ost und West. Dazu gesellen sich Ausflüge nach Kasachstan und Zypern sowie ein Wochenende im algerischen Algier und ein längerer Aufenthalt in Brasilien. Abgerundet durch die Rubriken Graffiti und Girls sowie den Googlesuchen nach dem Pressekontakt des FK Ekibastuz und polnischem Büffelwodka.

Das Heft:
Republikflucht
DIN A5, 276 Seiten, Farbe
Preis 5€
Kontakt around-the-ground.com

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „VfL Bochum Fußballfibel“

Den Anhängerinnen und Anhängern des VfL Bochum wird Fabian Budde sicherlich bekannt und ein Begriff sein. Denn der Autor der Fußballfibel zu seinem Verein hat zwischen 1999 und 2019 nur ein Ligaspiel seines Clubs verpasst!

Auf 124 Seiten nimmt Budde den Leser (und natürlich auch die Leserin) mit auf eine Reise durch die Vereinsgeschichte. Nachdem geklärt wurde, wie man eigentlich Fan des VfL Bochum wird steigt das Buch im Endeffekt im Jahr 1848 ein (wenn natürlich auch ohne Fußball) und landet recht zügig im Jahr 1968, als die Blau-Weißen ins DFB-Pokalfinale einzogen.

Über die Jahre hinweg ging es dann in die 1. Bundesliga und den UEFA-Cup, es gab Ab- und Aufstiege und aktuell Zweitliga-Alltag. Das dritte und letzte Kapitel geht dann noch auf ein Testspiel in Japan 2008, das Ruhrstadion, Fanzines und dem Grund für das eine verpasste Ligaspiel in gut 20 Jahren ein.

Den Groundhoppern nicht vorenthalten möchte ich die aus dem Buch gelernte Tatsache, dass alte Tribünenteile die durch den Neubau des Ruhrstadions zwischen 1976 und 1979 nicht mehr benötigt wurden heute noch auf den Anlagen des SV Blau-Weiß Weitmar 09, des SV Langendreer 04 und des CSV Sportfreunde Bochum-Linden stehen!

Das Buch:
VfL Bochum
Fußballfibel
Fabian Budde
CULTURCON medien, 2019, Berlin
ISBN 978-3-7308-1587-8
Preis 12,99€
Kontakt www.culturcon.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Der Daggl #17“

Auch Ausgabe 17 vom Daggl bietet neben den Spielen des 1. FC Nürnberg wieder eine Prise Asien. Insgesamt sind auf den diesmal 164 DIN A5-Seiten Berichte aus dem Zeitraum November 2018 bis einschließlich Mai 2019 zu finden. Wie gewohnt – sofern noch verfügbar – für 4,50€ zu erwerben.

Neben den Spielen des Glubb ist da natürlich die ein oder andere (unterklassige) Partie aus deutschen Landen zu finden. Daneben ging es aber noch in 16 weitere Länder, wobei hier aus Europa „lediglich noch“ England, Frankreich, Italien, Kroatien, Schottland, Spanien und Tschechien zu finden sind.

Zwei größere Reisen, die dann auch entsprechend Platz im Heft einnehmen, führen wie bereits erwähnt nach Asien. Für die erste Tour nach Laos, Myanmar, Vietnam, Kambodscha, Malaysia und Indonesien zeichnet sich Benny verantwortlich. Auf die zweite Tour nimmt einen der Kollege Marc04 mit nach Hongkong, Macau und Taiwan. Beide Reiseberichte sind dabei auch abseits der besuchten Spiele interessant zu lesen!

Abgerundet wird das Heft mit einigen Fanzine-Rezensionen sowie einer Fanzine-Vorstellung vom Groben Schnitzer (SV Werder Bremen inklusive Interview mit Herausgeber Stefan und einer Leseprobe aus diesem Fanzine. Dazu geht es in Nürnberg zum Basketball und es wird noch ein Interview mit dem Noris Block(E)rs Club serviert.

Das Heft:
Der Daggl
DIN A5, 164 Seiten, Schwarz-Weiß
Preis 4,50€
Kontakt www.facebook.com/derdaggl

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „45° Kurvenheft #41“

Aus dem Dezember 2019 stammt die 41. Ausgabe vom 45° Kurvenheft. Mit 128 Seiten ist es auch mal wieder eine etwas dickere Nummer geworden. Der Berichtszeitraum umfasst Spiele aus Juli bis einschließlich Oktober 2019.

Wenn man einmal von zwei Testspielen zu Beginn des Heftes und den Spielen SFC Opava vs. FC Banik Ostrava, SV Gröding vs. SV Austria Salzburg und FK Partizan vs. FK Crvena zvezda sowie der ein oder anderen Europapokalpartie absieht sind es ausschließlich Partien aus Deutschland.

Als „kleines“ Special gibt es auf 32 Seiten Enblicke in die 1. und 2. Runde des DFB-Pokals. Dies alles wie gewohnt mit vielen, vielen Fotos.

Das Heft:
45° Kurvenheft
DIN A5, 128 Seiten, Farbe
Preis 3€
Kontakt 45grad-heft.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar