Fanzine-Rezension „Groundhopping made in LEV #6“

Von Daniel erreichte mich eine Nachricht aus der Farbenstadt, dass die 6. Ausgabe von Groundhopping made in LEV erschienen ist (und mittlerweile – Juli 2020 – auch schon die Nummer 7 …). Etwas überrascht war ich dann vom „neuen“ Format: „Arschtasche“ oder DIN A6, 52 Seiten, alles in Farbe für 1,50€. Somit hat dann wohl auch kein Stadiongänger mehr die Ausrede, dass er/sie nicht wüsste, wie das Heft zu transportieren sei!

Was gibt es inhaltlich? Interessant auf jeden Fall das „Familienhobby Provinciale“ mit dem Ziel der eigenen Tochter zum 2. Geburtstag die Komplettierung einer belgischen Amateurliga zu schken, auch wenn man – wie die Berichte zu den Spielbesuchen zeigen – selbst mitunter nicht viel von der Partie mitbekommt 🙂

Rückblickend ist ein Bericht rund um das Europa League-Spiel mit Bayer 04 Leverkusen beim Aris FC im griechischen Saloniki aus dem Oktober 2010 mit Spielbesuchen in Bulgarien auf dem Rückweg. Aus dem Februar und März 2020 dagegen stammen die Berichte zu den Auswärtsspielen beim FC Porto und dem Rangers FC. Den gewohnten Bericht aus Luxemburg musste diesmal gar der Vater des Herausgebers beisteuern, da der Rest aus familiären Gründen verhindert war. Insgesamt 17 Berichte aus acht Ländern, alles wie gewohnt und gute und unterhaltsame Texte verpackt.

Das Heft:
Groundhopping made in LEV
DIN A6, 52 Seiten, Farbe
Auflage 200
Preis 1,50€
Kontakt ghmadeinlev@yahoo.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Captain’s Dinner #32“

Auch Michael Seiß hat – bereits vor einiger Zeit – mit der 32. Ausgabe von Captain’s Dinner nachgelegt: 88 Seiten im vollfarbigen DIN A5-Format für 4,50€.

Fußball vom Feinsten gibt es aus den Jahren 2016 und 2017, als der Captain jeweilis für einige Zeit (und Spiele) in Georgien weilte. Und da gibt es natürlich auch so einiges abseits des runden Leders zu entdecken sowie darüber zu schreiben. Sehr schön und interessant auch zu sehen, wie man sich für ein Land und die Menschen dort begeistern kann!

Etwas aktueller sind die Ausflüge auf den Balkan aus dem August 2019, nach England und Wales Ende Dezember 2019 und nach Ungarn im Februar 2020. Dazu gibt es dann auch noch einen persönlichen Rückblick auf 30 Jahre Mauerfall und das Auswärtsspiel mit der SG Wattenscheid 09 am 11. November 1989 bei Hertha BSC in Berlin sowie seinen Einsatz als Stadionsprecher für den TuS Haltern am See im Lohrheidestadion.

Dann müssen wir jetzt wohl nur noch mal schauen, wie wir einen „Captain’s Dinner“-Leseabend hinbekommen. Eine passende Location dafür hätten wir ja schon mal 😉

Das Heft:
Captain’s Dinner
DIN A5, 88 Seiten, Farbe
Preis 4,50€
Kontakt www.facebook.com/captainsdinner/

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DVD-Rezension „Città Stadi Ultras #17“

Auf Facebook hatte ich Ende Mai 2020 gesehen, dass es eine neue DVD aus der Reihe Città Stadi Ultras gibt, wobei das ursprüngliche Erscheinungsdatum wohl bereits im September 2019 war?! Was einem ohne direkte Mail nicht so alles durchgeht 😉 Also diese für 11€ inklusive Versand gleich einmal bei Felix bestellt.

Die 17. Ausgabe ist ein Italien-Special mit zehn besuchten Spielen hauptsächlich aus den Jahren 2018 und 2019, lediglich di eletzte Partie auf der DVD stammt aus der Saison 2014/2015. Unter die gut 130 Minuten Spielzeit mischen sich – so wie man es aus der Reihe kennt (und erwartet?) – nicht nur Bewegtbilder von den Spielen sondern auch Eindrücke von den Reisen und vor allem den besuchten Städten. Lohnt sich in meinen Augen mal wieder!

Die besuchten Partien:

  • 18.03.2018: SSC Napoli vs. CFC Genoa
  • 01.09.2018: Padova Calcia vs. Venecia FC
  • 30.03.2019: UC Sampdoria vs. AC Milan
  • 31.03.2019: US Sanremese vs. US Sestri Levante
  • 31.03.2019: ASD Imperia vs. Finale FC
  • 02.04.2019: AS Livorno vs. US Cremonense
  • 03.04.2019: Empoli FC vs. SSC Napoli
  • 04.05.2019: US Cremonense vs. Brescia Calcio
  • 05.05.2019: Parma Calcio vs. UC Sampdoria
  • 27.09.2014: FC Pro Vercelli vs. Frosinone Calcio

Die DVD gibt es – sofern noch verfügbar – beim Herausgeber, einen ersten Eindruck durch den dazugehörigen Trailer hier:

Die DVD:
Città Stadi Ultras
DVD
130 Minuten
Preis 11€ (inkl. Versand)
Kontakt facebook.com/cittastadiultras/

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Afrika ist mein Schicksal“

Ein Name, der in Hannover und auch beim SV Arminia Hannover bestens bekannt ist, ist Michael Krüger. Zum einen, weil er zwischen 1976 und 1980 128 Zweitligaspiele für unsere Blauen absolvierte, zum anderen da er vor allem auch in der Zeit als sein Sohn Gerrit für den SVA gegen den Ball trat, häufiger im Stadion zu Gast war. Wobei natürlich nur die blauen Zigaretten einer französisch klingenden Marke geraucht wurden. Rot geht ja bekanntlich nicht 😉

Unter dem Motto „Ihre Geschichte, meine Worte“ hat sich Jens Watermann ab Mitte/Ende 2014 mit Krüger in Verbindung gesetzt und unter dem Titel „Afrika ist mein Schicksal“ im Jahr 2019 ein Buch über einen der erfolgreichsten deutschen Vereinstrainer auf dem afrikanischen Kontinent veröffentlicht hat.

Und erlebt hat Krüger in Afrika bei seinen Stationen in Ägypten, dem Sudan und Äthiopien so einiges. Manchmal amüsant, manchmal nachdenklich und hin und wieder sicherlich auch das ein oder andere Klischee bestätigend. Dass das in Deutschland aber nicht unbedingt anders aussieht – gerade was die Funktionärsebene angeht – zeigen teilweise seine Beschäftigungsverhältnisse hierzulande. Gut sowie unterhaltsam geschrieben und umgesetzt, so gesehen „leider nur“ gut 170 Seiten.

Das Buch:
Afrika ist mein Schicksal
Michael Krüger. Geliebt, gejagt, gefeiert – wie der deutsche Trainer zur Legende wurde
Jens Watermann
tredition GmbH, 2019, Hamburg
ISBN 978-3-7482-5677-9
Preis 13,99€
Kontakt tredition.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Kreuzfahrt #11“

Neues in Schriftform gibt es auch aus Leipzig-Leutzsch. Im März 2020 erschien die 11. Ausgabe der Kreuzfahrt, ein Groundhopping-Fanzine aus dem Umfeld der BSG Chemie Leipzig, allerdings ohne über die Spiele der Chemiker selbst zu schreiben. Unter den Schreiberlingen befindet sich zudem auch mindestens ein Anhänger der SG Eintracht Frankfurt. Berichtet wird auf 260 Seiten aus dem Zeitraum Juni 2018 bis einschließlich August 2019.

Über 100 Spiele aus knapp 30 Ländern wurden im genannten Zeitraum besucht. Ausführlich wird aber nicht nur über die Partien, sondern zum Teil auch über die Reisen an sich berichtet. Denn oft genug ist ja bekanntlich der Weg das Ziel. In Europa liegt der Schwerpunkt doch recht deutlich auf Italien, was nicht wenige Fahrten bezeugen. Aber auch das ein oder andere osteuropäische Land ist ebenso dabei, wie Ausflüge nach Skandinavien oder in die BeNeLux-Staaten.

Außerhalb Europas führt die ein oder andere Tour dieser Ausgabe nach Afrika. Marokko und der Libanon sind aus dem Norden des Kontinents dabei, wohingegen Burkia Faso und der Niger im westlichen Afrika liegen. Eine lesens- und lohnenswerte Ausgabe, sofern man sie denn bekommt. Und wenn der Ball vor Zuschauern wieder rollt, lasse ich mich auch mal wieder im AKS blicken!

Das Heft:
Kreuzfahrt
DIN A5, 260 Seiten, Schwarz-Weiß
Auflage 200
Preis 4€
Kontakt Alfred-Kunze-Sportpark

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Manni #3“

Auch Moppel und Kesterter haben noch vor der „Corona-Krise nachgelegt und die 3. Ausgabe vom Manni („Dat Fanzine vonne Borussia„) auf den Markt gebracht. 60 vollfarbige DIN A5-Seiten sind es diesmal geworden, wie gewohnt für einen Verkaufspreis von 1,50€.

Natürlich finden sich im Heft wieder einige Spielberichte der ersten beiden Herrenmannschaften aus Champions League, 1. Bundesliga und Regionalliga West. Dazu eine Vorstellung von Paris St. Germain und in der Rubrik „Europa-Cup Classics“ vom Champions League-Halbfinale 1996/1997 beim Manchester United FC. Abgerundet werden die Berichte über das rollende Leder mit Groundhopping-Besuchen in Weißrussland und Polen.

Rund um den BVB geht es aber auch Abseits des Platzes: Die Rubrik „Jäger und Sammler“ bringt ein Interview mit den beiden Leiterinnen des Borussem und in Erinnerung an ehemalige Dortmunder Fanzines gibt es auf zwölf Seiten ein Interview mit dem Herausgeber des AufRuhr inklusive Leseprobe. Und Mike von den Yorkshire Borussen berichtet, wie er als Engländer seine Vergangenheit in der Bierstadt wiedergefunden hat.

Das Heft:
Manni
Dat Fanzine vonne Borussia
DIN A5, 60 Seiten, Farbe
Preis 1,50€
Kontakt manni-fanzine@web.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Wir sind der Verein“

Fanvereine? Dazu fallen den meisten fußballinteressierten Menschen neben dem HFC Falke in Deutschland wahrscheinlich der AFC Wimbledon oder der FC United of Manchester aus England oder der SV Austria Salzburg aus Österreich ein. Das es da aber wesentlich mehr gibt hat Alina Schwermer mit ihrem bereits 2018 erschienenden Buch „Wir sind der Verein“ bewiesen.

Auf über 200 Seiten geht es neben Einleitung und Ausblick in neun Kapiteln um neun Vereine aus sechs verschiedenen Ländern. Aus Deutschland sind neben dem bereits genannten HFC Falke noch der SC Fortuna Köln (mit dem seinerzeit beendeten Projekt deinfussballclub.de) und – Überraschung – der FC Schalke 04 dabei. Die Knappen vor allem aus dem Grund, da sich hier immer wieder gezeigt hat, was Fans und Initiativen auf Mitgliederversammlungen eines eingetragenen Vereins (e. V.) und durch aufgebauten Druck erreichen können. Fangeführt trifft es da aber eher nicht direkt.

Die bisher mit erfolgreichste Geschichte dürfte mit CAP Ciudad de Murcia aber wohl ein Verein aus Spanien geschrieben haben, der hier auf gut 20 Seiten vorgestellt wird. Allgemein scheinen solche Arten von Vereinen in Südeuropa vermehrt aufzutreten. Beitar Nordia ist ein anderes, aber nur eines von mehreren Beispielen aus Israel. Der dortige Vorteil ist sicherlich auch, dass es nur fünf Ligen gibt. Politischer sieht es dagegen beim NK Zagreb 041 aus Kroatien aus. Dort müssen Unterstützer und Sympathisanten auch vor Schlägern auf der Hut sein, da die „linke“ Einstellung von nicht gerade wenigen eher ungerne gesehen ist.

Alles in allem ein schönes Buch, dass einmal einen kleinen Über- und Einblick über die in Deutschland meist als „Fanvereine“ titulierten Klubs gibt. Dass das häufig viel zu kurz gegriffen ist wird hier allerdings auch nicht nur einmal sehr deutlich.

Das Buch:
Wir sind der Verein
Wie fangeführte Klubs den Fußball verändern wollen.
Neun Geschichten von Deutschland bis Israel
Alina Schwermer
Verlag Die Werkstatt, 2018, Göttingen
ISBN 978-3-7307-0387-8
Preis 16,90€
Kontakt www.werkstatt-verlag.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Des Wahnsinns Fette Beute #2“

Per E-Mail kam der Hinweis, dass die 2. Ausgabe von Des Wahnsinns Fette Beute in den Startlöchern steht. Also flugs geordert und ein wenig später das Heft der Erfordia Ultras ’96 in den Händen gehalten: Saisonrückblick 2018/2019 auf 196 Seiten im DIN A5-Format und dies alles in Schwarz-Weiß gehalten.

Da wurde also wieder eine Menge zusammengeschrieben. Natürlich die Spiele des FC Rot-Weiß Erfurt aus der Regionalliga Nordost dieser Spielzeit. Aber auch Berichte von Spielen bei den Freunden vom Halleschen FC, dem FC Groningen und der US Massese 1919 – wenn auch nicht von allen – besuchten Spielen finden sich im Heft wieder. Groundhopping abseits dieser Konstellationen ist nicht dabei, aber dafür gibt es ja auch noch andere Erzeugnisse aus der Blumenstadt 🙂

Abseits der Spiele selbst gibt es dazu noch den einen oder anderen interessanten Artikel zu entdecken. Unter anderem einen kleinen Überblick über deutsch-italienische Fanfreundschaften, Informationen zur Rot-Weißen Republik oder auch ein Interview mit Josef Gruber, dem Herausgeber des mittlerweile leider eingestellten Unterwegs-Fanzines aus Österreich. Und die für mich beim Lesen überraschend festgestellte Erkenntnis: Auch der FC Oberlausitz Neugersdorf spielt im Steigerwaldstadion 😉

Das Heft:
Des Wahnsinns Fette Beute
DIN A5, 196-Seiten, Schwarz-Weiß
Preis 4,50€
Kontakt www.erfordia-ultras.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „Meine Zeit beim AFC Wimbledon“

Ein mir in erster Linie im Zusammenhang mit dem VfB Oldenburg geläufiger Name ist Cody. Dahinter verbirgt sich mit Daniel Roth jemand, der seit einigen Jahren beruflich in England unterwegs ist und in seiner Londoner Zeit den BlogCody bei den Dons“ mit Inhalten gefüttert hat. Daraus ist dann im Jahr 2019 das Buch „Meine Zeit beim AFC Wimbledon“ entstanden.

Auf gut 170 Seiten nimmt einen der Autor, seines Zeichens Anhänger der SG Wattenscheid 09 und zwischenzeitlich in Oldenburg beheimatet, mit auf eine kleine Reise durch die Zeit, die er seit 2010 mit dem im Jahr 2002 auf Faninitiative hin neu gegründeten AFC Wimbledon verbracht hat. Die Geschichte des Vereins selbst dürfte ja hinreichend bekannt sein, kann ansonsten aber natürlich (in Auszügen) beispielsweise auf Wikipedia nachgelesen werden. Cody selbst geht es natürlich in erster Linie um seine Geschichte mit dem Klub, wobei die Historie natürlich immer auch wieder gestreift wird.

Das schöne an diesem Buch ist dabei, dass es eben nicht nur rein um die besuchten Spiele selbst geht. Es geht auch darum, warum Daniel beispielsweise nie so richtig im Verein selbst angekommen ist (was demnach in Oldenburg wohl wesentlich einfacher war), wie die Menschen dort mit der Geschichte und dem Verhältnis zu den MK Dons umgehen oder auch was teilweise vereinsintern so los ist (von nicht passender Kleidung auf entsprechenden Veranstaltungen mal abgesehen). Auch nicht ausgespart wird dabei das Schicksal des Kingstonian FC, der sein Stadion seinerzeit dem AFC aufgrund finanzieller Probleme verkaufte und nun durch den Verkauf des Stadions durch die Dons an den Chelsea FC quasi heimatlos ist. Zwar wurde Kingstonian beim Verkauf 2003 damals 25 Jahre Spielrecht im Stadion bzw. eine Entschädigungszahlung falls dies nicht möglich ist zugesichert, heimatlos ist man damit dann aber trotzdem …

Insgesamt schön zu lesen, zumal die ursprünglichen Blogartikel die die Grundlage bilden nicht überarbeitet oder mit neuen Informationen ergänzt wurden und somit in der Tat eine kleine Zeitreise möglich ist. Zu hören gibt es den Autor im am 21. Januar 2020 erschienenden Podcast Hörfehler von Nick Kaßner.

Das Buch:
Meine Zeit beim AFC Wimbledon
Daniel Roth
pretty good books, 2019, Waldkirch im Breisgau
ISBN 978-3-945942-07-9
Preis 9,80€
Kontakt prettygoodbooks.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde #223“

Ausgabe 223 der 11Freunde (Juni 2020) stellt quasi die 2. Quarantäne-Ausgabe dar. Wobei der Titel „Fußballrepublik Deutschland – Eine Reise zu den schönsten Orten des Fußballs“ nun nicht unbedingt auf Quarantäne, etc. schließen lässt. Auf 34 Seiten gibt es „150 geheime Orte des Fußballs“, wobei dem/der aufmerksamen Leser/in sicherlich Ausgabe 126 (Mai 2012, Titel „99 Orte die Fußballfans gesehen haben müssen„) in den Sinn kommen. Und in Ausgabe 206 (Januar 2019) gab es darauf aufbauend ein Interview mit Sascha Kurzrock, der seinerzeit bereits 120 solcher Orte besucht hatte.

Das Interview des Monats wurde mit Marcus Thuram von Borussia Mönchengladbach geführt, der Verein für den er seit Juli 2019 spielt. Und mit Olaf Seier darf in der Rubrik „Der Fußball, mein Leben & ich“ jemand ein wenig erzählen, den es nach dem Ende der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) nach Venezuela zog, wo er auch so einiges erlebt hat. Schöne Fotos gibt es von Marco Magielse, der einiges an Bildern aus den 1990er Jahren aus Breda und Antwerpen zeigt.

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN PA4, 116 Seiten, Farbe
Preis 5,50€
Kontakt 11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar