Fanzine-Rezension „Gespräch mit dem Betrunkenen #13“

Im Februar 2019 erschien die 13. Ausgabe vom Gespräch mit dem Betrunkenen. Gefüllt wurden 92 Seiten mit Berichten zu 103 besuchten Spielen aus dem Zeitraum Dezember 2017 bis einschließlich Juni 2018. Natürlich wie gewohnt nicht alles fußballbezogen sondern auch mit Eindrücken vom Basketball, Handball, Tischtennis, Volleyball und Wasserball.

Der Großteil der besuchten Veranstaltungen fand zu etwa 75% in Deutschland statt, dazu kommen Berichte aus Belgien, England, Island, Italien, den Niederlanden, Polen, Tschechien und Wales. Darunter – so wie ich es auch mag – viele unterklassige Spiele, aber auch der ein oder andere Klassiker wie Lech vs. Legia aus dem Land der verlorenen Jugend. Wie gewohnt sind die Artikel mal kürzer, mal länger. Fotos gibt es „nur“ auf der Umschlagseite, die im Gegensatz zum Rest des Heftes in Farbe gehalten ist.

Angerundet wird die Ausgabe erstmals mit Eindrücken besuchter Konzerte in Magdeburg und Köthen. Gelungene Nummer und ich kann mich den Worten von Christopher nur anschließen: Schenkt dem Amateurfußball mehr Aufmerksamkeit!

Das Heft:
Gespräch mit dem Betrunkenen
DIN A5, 92 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Auflage 100
Preis 2,50€
Kontakt www.facebook.com/betrunkenesfanzine

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde #212“

Von Hamburg wird nichts bleiben!„, so das Zitat von Lewis Holtby (Hamburger SV) auf der Titelseite der 212. Ausgabe der 11Freunde (Juli 2019). Zu Beginn der Saison 2018/2019 beschloss die Redaktion, den HSV-Profi ein Jahr lang zu begleiten und die Saison mit dme direkten Wiederaufstieg zu beenden. Es kam bekanntlich alles anders, was den 14seitigen Artikel aber keinswegs schmälert, eher im Gegenteil! Und Holtby scheint auch noch jemand zu sein, der mehr als eingetrichterte Allgemeinphrasen wiedergeben kann.

Vier Interviews haben zudem den Weg ins Heft gefunden. Das „Interview des Monats“ mit dem zur kommenden Saison zu Real Madrid gewechselten Luka Jovic (SG Eintracht Frankfurt), eines mit dem ehemaligen Profi Fabian Ernst, dem der dänische Zweitligist Næstved BK gehört, ein weiteres mit Amin Younes (SSC Neapel) sowie eines mit dem ehemaligen Spieler und Trainer Horst Köppel.

Zum Saisonende küren die 11Freunde zudem die Besten in verschiedenen Rubriken, die Fanaktion der Saison ist die Caravan of Love der Anhänger von Tennis Borussia Berlin. Jan hat es mit seinem Fanzine „Jäger des verlorenen Pfennigs“ in die Rubrik „Ehrenamt“ geschafft und es gibt einige Fotos von einer Schiffsreise von 1.500 Feyenoord-Fans auf zwei Schiffen nach Lissabon aus dem Mai 1963. Das Stadionposter zeigt diesmal den Tivoli, Heimat des FC Wacker Innsbruck.

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN PA4, 120 Seiten, Farbe
Preis 5€
Kontakt www.11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Blick über den Lahmannhügel #16

BüdL’s back! Frisch aus der Sommerpause geht es auch beim Blick über den Lahmannhügel weiter. Angekommen sind wir mittlerweile bei Ausgabe Nummer 16 und berichten diesmal auf 76 schwarz-weiß Seiten über das 1. Halbjahr 2019. Sieben Autoren waren für 89 Spiele in Deutschland und sieben weiteren europäischen Ländern unterwegs.

Mit dabei natürlich unser SV Arminia Hannover aus der Oberliga Niedersachsen mit allen besuchten Pflicht- und dem ein oder anderen Testspiel. Daneben liegen die Schwerpunkte natürlich im Amateurfußball in Deutschland, wobei durch Neuzugang Matze auch mal wieder die ein oder andere Partie aus den östlichen Bundesländern dabei ist.

Der Schwerpunkt im Ausland liegt diesmal eindeutig in den Niederlanden und Belgien. Daneben finden sich aber auch noch Partien aus Dänemark, England, Polen, Serbien und Tschechien im Heft wieder. Und wer sich über die Fotos wundert: Ja, die sind diesmal allgemein etwas kleiner als in den vergangenen Ausgaben. Geschuldet ist das dem Gefluche des Herausgebers (und Verfasser dieser Zeilen), der quasi über einen kompletten Samstag immer wieder bei ungraden bzw. für den Druck ungeeigneten Seitenzahlen gelandet ist und dann zu diesem Mittel „greifen musste“. Sorry, wird in der Ausgabe 17 hoffentlich wieder anders und besser!

Geordert werden kann wie immer per E-Mail. Ein Heft gibt es für 1,50€. Dazu kommen Portokosten von 1,55€, da die Deutsche Post AG ja zum 01.07.2019 für ihren Service bekanntlich die Preise erhöht hat. Und da es ja jedes Mal ein paar besondere Spezialisten gibt die es regelmäßig probieren: Der Versand der Hefte erfolgt NACH Zahlungseingang! Losgehen wird es hier frühestens ab Montag, den 05.08.2019. Der NOFB-Shop von Stephan Trosien wird das Heft demnächst im Angebot haben und die Geschäftsstelle des SV Arminia Hannover wird spätestens zum Anpfiff des Heimspiels am 16.08.2019 gegen den VfV Borussia 06 Hildesheim bestückt sein! Ansonsten natürlich auch bei den Spielen unserer Blauen, sofern jemand von uns mit Heften vor Ort ist. das evtl. vorher klären!

Das Heft:
Blick über den Lahmannhügel
DIN A5, 76 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Auflage 150
Preis 1,50€
Kontakt www.lahmannhuegel.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Kaventsmann #9“

Auch der Pöbel zieht weiter durch die Lande und hat bereits vor einiger Zeit die 9. Ausgabe vom Kaventsmann auf den Markt gebracht. 112 Seiten aus dem Zeitraum Juli bis Dezember 2018 wurden mit besuchten Spielen aus insgesamt 19 europäischen Ländern gefüllt.

Zwei Schwerpunkte lassen sich mit Partien auf dem Balkan und Polen durchaus auszumachen. Wie immer versehen mit einigen Informationen zu Land, Leuten und Bedingungen vor Ort. Darunter „natürlich“ auch das ein oder andere Derby.

Aber selbstverständlich ist auch das ein oder andere aus Deutschland und den angrenzenden Ländern dabei sowie wieder eine Partie unseres SV Arminia Hannover. Ich freue mich auf Ausgabe 10! Dann vielleicht wieder mit rauchenden und rottigen Rentnern? 😉

Das Heft:
Kaventsmann
Der Pöbel zieht durch die Lande
DIN A5, 112 Seiten, Schwarz-Weiß
Auflage 125
Preis 2,50€
Kontakt kaventsmann.fanzine@web.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Groundsurfing #1“

Zur Abwechslung mal wieder eine Premierennummer auf dem Fanzinemarkt: Groundsurfing. Mario Jandrisevits, der auch die Internetseiten zu groundsurfing.blogspot.com betreibt und hier elf seiner Spielbesuche aus dem Zeitraum August 2017 bis November 2018 auf knapp 100 Seiten zu Papier gebracht hat.

Besucht wurden Partien in Belgien, Deutschland sowie Österreich und die Spielberichte sind alle entsprechend der Vorlage „Die Ausgangslage“, dem Platz,  der Stadiongastronomie, den Fanszenen, dem Spiel selbst und einem Fazit aufgebaut. Daher ähneln sich die Berichte natürlich auch alle ein wenig.

10% des Reinerlöses gehen laut dem Herausgeber an das Fußballprojekt „Kicken ohne Grenzen„, ob das Heft aber wie auf dem Buchrücken beschrieben „[…] Ein Pflichtkauf für jeden Groundhopper!“ ist, mag ich – gerade auch bei 6€ für die Ausgabe in schwarz-weiß bzw. 19,78€ für die Farbfassung – nicht wirklich beurteilen …

Das Heft:
Groundsurfing
Ein Groundhopping-Magazin
DIN ?, 100 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Preis 6€
Kontakt groundsurfing.blogspot.com

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Sauerland-Echo #69“

Die Losung „Der Weg ist das Ziel!“ passt zur 69. Ausgabe des Sauerland-Echos aus dem Februar 2019. Und der Schwerpunkt der 92 Farbseiten liegt auf der Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Und Herausgeber Jens wäre ja nicht er selbst, wenn eine solche Tour nicht mit dem Motorrad – der bekannten Gummikuh  – gemacht werden würde. Auch dadurch gibt es natürlich einiges zu Land und Leuten abseits der besuchten Spiele.

Nach der WM ging es auf zwei Rädern noch weiter zum Nordkap. Insgesamt zwei Monate war er dafür zusammen mit seiner Frau unterwegs. Kann man mal machen! 🙂

Die letzten Seiten dieser Ausgabe werden mit der Fortsetzung der GuatemalaBelize-Tour und einigen Spielen des FC Bayern München abgerundet.

Das Heft:
Sauerland-Echo
DIN A5, 92 Seiten, Farbe
Auflage 500
Preis 4€
Kontakt jens.piahilgert@t-online.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „StoCCarda #11“

Entsprechend umfangreich kommt die 11. Ausgabe von StoCCarda, dem Saisonheft des Commando Cannstatt – einer Ultrasgruppierung des VfB Stuttgart – daher: 228 Farbseiten im DIN A4-Format für 6€. Ein Preis, der sich so sicherlich auch nur aufgrund der 2.000er Auflage halten lässt!

Inhaltlich geht es schwerpunktmäßig um die Saison 2017/2018 der Brustringträger nach dem Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga. Jeder Spieltag ist neben Text durch entsprechende Fotos untermalt.

Daneben wurden auch wieder fleißig die Freunde des SSV Reutlingen 05, des AC Cesena und der AS Saint-Étienne besucht. Abgerundet wird das diesjährige Heft durch eine Buchvorstellung zu „Erste Runde Vestmannaeyjar“ inklusive Interview mit dem Autor, einigen Fotos und somit Einblicken in das Stuttgarter Tunnelsystem der U- und S-Bahn sowie einer Chronik zu den Choereographien der eigenen Gruppe.

Das Heft
StoCCarda
Das Saisonheft des Commando Cannstatt
DIN A4, 228 Seiten, Farbe
Auflage 2.000
Preis 6€
Kontakt www.cc97.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Hajopei #9“

Hallo! Und Tschüss!“ Wenn eine Ausgabe so beginnt hat man meist schon eine „düstere“ Vorahnung. So auch bei der 9. Ausgabe des Hajopei aus dem Umfeld des VfL Wolfsburg. Sicher ist es zwar letztendlich noch nicht, aber: „[…] Zunächst wird die Tastatur mal eingemottet. […]„. Wäre schade!

Aus dem Zeitraum August 2016 bis Januar 2017 sind es dann noch einmal 112 Seiten im DIN A5-Format geworden. Herausstechend dabei sicherlich die Reise- und Spielberichte zu 20 Partien in Zentralamerika mit Besuchen in El Salvador, Guatemala, Honduras und vor allem Mexiko.

Dazu gesellen sich einige Spiele aus Deutschland, Österreich und dem Mutterland der Ultras: Italien. Der Einstieg ins Heft erfolgt mit einem kleinen Ausflug ins Baltikum mit Spielberichten aus Estland, Lettland und Litauen sowie einem Abstecher über die Ostsee nach Finnland zum Stadin Derby in die Hauptstadt Helsinki.

Das Heft:
Hajopei
DIN A5, 112 Seiten, Schwarz-Weiß
Preis 3€
Kontakt facebook.com/hajopeiwob/

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „FSV Zwickau Fußballfibel“

Der nun bereits 22. Band der Fußballfibeln stammt von Norbert Peschke und Dieter Völkel und beschäftigt sich auf gut 160 Seiten mit dem FSV Zwickau. Beide Autoren sind ältere Jahrgänge (1048 bzw. 1951), Peschke zudem Regionalhistoriker. So findet sich natürlich recht viel an Informationen zur Historie, Vorgängervereinen, etc. im Buch wieder.

Ein noch etwas längerer Teil beschäftigt sich mit der Vereinsgeschichte der Nachwendezeit ab 1990 und unter anderem mit der Stadiongeschichte in Zwickau. Ein wenig zu kurz kommt mir persönlich insgesamt das Thema Fans, wobei ich mal unterstelle, dass beide Autoren da vielleicht nicht so den Bezug zu haben. Fanszene und Rivalitäten werden auf sechs Seiten abgehandelt, zu den Ultras um Red Kaos findet man wenig, zu Fans bzw. Fanclubs zu DDR-Zeiten und auch heute nur eine kurze Aufzählung am Buchende. Schade!

Das Buch:
FSV Zwickau Fußballfibel
CULTURCON medien, 2018, Berlin
ISBN 978-3-944068-84-8
Preis 12,99€
Kontakt www.culturcon.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „STRFZG #4“

Nun auch schon bei Ausgabe 4 angekommen ist mit STRFZG ein Fanzine, dass sich nicht nur rein mit besuchten Fußballspielen beschäftigt. Nachdem die vorherige Ausgabe einen Graffiti-Schwerpunkt hatte, gibt es diesmal wieder mehr Text und mehr Fußball, wobei auch einiges von weiteren Autoren und nicht nur dem Herausgeber dabei ist.

So finden sich Berichte zu Spielen in Bulgarien, Deutschland, Italien, Kroatien, Österreich, Polen, Slowenien und der Türkei im Heft wieder. Da das Heft komplett in Farbe daherkommt natürlich auch jeweils durch entsprechende Fotos untermalt.

Aber auch das Thema Gaffiti hat noch seinen Platz in dieser Ausgabe gefunden. Zum einen solche mit klarem Fußballbezug, aber auch allgemein welchen aus Berlin und aus Süddeutschland mit einem Blick in die Jahre 1994 bis 2000.

Das Heft:
STRFZG
DIN A5, 80 Seiten, Farbe
Preis 4€
Kontakt www.facebook.com/strfzg/

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar