Rezension „11Freunde #225 & #226“

Ich bin der Beste, auch wenn ich nicht mehr 17 bin!“ titelt die 11Freunde auf ihrer 225. Ausgabe (August 2020) und zitiert damit Manuel Neuer im Interview des Monats. Ebenfalls Rede und Antwort standen diesmal Klaus Gjasula (SC Freiburg) und Ralf Minge.

Philipp Köster blickt auf den Aufstieg seines DSC Arminia Bielefeld in die 1. Bundesliga und der Artikel „Zuhören – Aber wo kommst Du wirklich her?“ beschäftigt sich mit dem Thema Rassismus im Fußball, wobei mich die Fragestellung ein wenig an den Podcast Halbe Katoffl von Frank Joung erinnert.

Und wenn ich beim Lesen (zeitlich) sowieso schon arg hinterher hinke, passt es ganz gut einfach noch die nächste Ausgabe der 11Freunde mit hier rein zu nehmen. Die 226. Ausgabe (September 2020) ist das 6,50€ teure Bundesliga-Sonderheft zur Saison 2020/2021 und damit ist aus meinem sehr geringen Interesse an dieser Veranstaltungsreihe auch eigentlich alles gesagt 😉

Ein Stadionposter lag beiden Ausgabe nicht bei.

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN PA4, 116 Seiten (#225) bzw. 196 Seiten (#226), Farbe
Preis 5,50€ (#225) bzw. 6,50€ (#226)
Kontakt 11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Manni #4 & #5“

Eine Doppelausgabe mit den Nummern 4 und 5 (Mai 2020) erreichte mich mit Manni – Dat Fanzine vonne Borussia von Moppel. Das ganze ist natürlich auch COVID-19 geschuldet. Beide Ausgaben kommen im DIN A5-Format mit jeweils 60 vollfarbigen Seiten daher.

Ausgabe 4 bringt einiges an Spielberichten zur 1. und 2. Mannschaft von Borussia Dortmund sowie ein wenig Groundhopping aus Argentinien. Dazu gibt es den ersten Teil eines Interviews mit Wolfgang „Teddy“ de Beer und die Vorstellung des BVB-Fans Pille. Und natürlich auch vielen Dank für die Vorstellung unserer 17. Ausgabe vom Blick über den Lahmannhügel!

Football without Fans is nothing!“ titelt die Nummer 5. Natürlich kommt man um das leidige Thema Corona nicht herum, schaut aber ansonsten ein wenig auf die A-Junioren inklusive Youth League-Auftritten zurück. Dazu gibt es den zweiten und letzten Teil des Interviews mit Teddy de Beer. Groundhoppingtechnisch geht es mit Katar, Malaysia und Singapur diesmal nach Südostasien.

Ob noch Hefte verfügbar sind, am besten bei den Herausgebern direkt erfragen. Aber die Nachfrage ist – vollkommen zurecht – sehr hoch!

Die Hefte:
Manni
Dat Fanzine vonne Borussia
DIN A5, 60 Seiten, Farbe
Preis 1,50€
Kontakt manni-fanzine@web.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Sauerland-Echo #72“

Auch eine der Institutionen auf dem Fanzine-Markt hat mit der 72. Ausgabe des Sauerland-Echos im Mai 2020 nachgelegt. Aus dem Zeitraum Juni 2019 bis Mitte November 2019 hat Jens Hilgert knapp 100 vollfarbige DIN A5-Seiten zusammengeschrieben und herausgebracht. Natürlich mit der ein oder anderen Partie des FC Bayern München oder der 2. Mannschaft aus der 3. Liga.

Aber auch in diesen knapp sechs Monaten war der Sauerland-Jens fleißig unterwegs, mal mit, mal ohne Ehefrau Pia. Gestartet wird mit einem Besuch in Belarus, das Endspiel des CONCACAF Gold Cups in Chicago wird ebenso besucht wie das Finale des African Cup of Nations in Kairo. Garniert mit ein wenig „Inselhopping“ in der Karibik mit Antigua und Barbuda, Guadeloupe und Dominica.

Daneben gibt es das ein oder andere unterklassige Spiel aus Deutschland (auch bei einem fantechnisch nicht weiter erwähnenswerten SC aus H, der in der Regionalliga Nord spielt 😉 ) sowie weitere besuchte Spiele aus Tschechien, Polen, England, Estland und Griechenland.

Das Heft:
Sauerland-Echo
DIN A5, 96 Seiten, Farbe
Auflage 350
Preis 4€
Kontakt jens.piahilgert@t-online.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Dröhnbütel #44“

Auch bereits im März 2020 erschien die 44. Ausgabe des Dröhnbütel. Und da hier auch eine neue Generation das Zepter übernommen hat, zeichnet sich nun Gayson Stanley für das Vorwort verantwortlich 😉 140 Seiten sind es geworden, für 4€ gibt es Berichte aus dem Zeitraum Juni 2019 bis Januar 2020.

Gefüllt wurde das Heft von „nur“ vier Autoren Autor_innen. Diese haben für die Leserschaft aber 35 Spielberichte aus 26 Ländern (!) zusammengetragen. Verteilt sind die Besuche zudem auf vier Kontinente. Mehr muss man dazu wahrscheinlich auch nicht mehr sagen, oder?

Amerika (USA, Kanada), Asien (Indien, Singapur, Taiwan, China) und Afrika (Mosambik, Eswatini, Botswana, Lesotho, Südafrika) sind es neben einigen Spielbesuchen auf dem Europäischen Kontinent geworden. Das alles – wie man es kennt – gut und unterhaltsam geschrieben.

Das Heft:
Dröhnbütel
DIN A5, 140 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Auflage 1.000
Preis 4€
Kontakt www.facebook.com/droehnbuetel/

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Vernatsch #2“

Und auch Can & Bachmann haben mit der 2. Ausgabe von Vernatsch nachgelegt: 220 Seiten mit besuchten Spielen aus dem Zeitraum Dezember 2018 bis Februar 2020 haben die Anhänger des VfB Stuttgart zusammengetragen. Das dazu durchgehend in Farbe und im DIN A5-Format.

Spiele des eigenen Vereins finden sich nur ein paar im Heft wieder. Und zwar meist solche, um die herum meistens eine kleinere Tour gebaut wurde. So auch zum Beispiel um das Auswärtsspiel in Bremen, wobei ich den Abschluß zum Spielbericht in Egestorf mit „Mir kommt’s kotzen“ so glatt unterschreiben würde 😉 Daneben hat es aber auch noch die ein oder andere Partie aus Deutschland ins Heft geschafft.

Daneben ist so einiges aus Europa dabei, die erste und letzte Partie der Ausgabe wurde jeweils beim FC Zürich in der Schweiz besucht. Italien darf mit gut 40 Seiten natürlich nicht fehlen, dazu gibt es eine Prise Korsika und einen recht ausführlichen Kanada-Bericht sowie auch den einen oder anderen Bericht von Gastautoren. Das ist in meine Augen – wie auch schon die Erstausgabe – eine runde und gelungene Nummer mit so einigen Informationen und Fotos auch abseist der besuchten Spiele geworden!

Das Heft:
Vernatsch
DIN A5, 220 Seiten, Farbe
Auflage 500
Preis 4,50€
Kontakt vernatsch_fanzine@gmx.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Reines Gewissen #3“

Auch die Herausgeber vom Fanzine Reines Gewissen standen dem Vorwort nach zu urteilen bei ihrer aktuellen 3. Ausgabe vor dem Problem, dass die Arbeit an zu wenigen bzw. letztendlich an einer Person hängen blieb. Hoffen wir daher mal, dass es trotzdem zu einer 4. Ausgabe kommt.

Der hier vorliegende Saisonrückblick auf die Spielzeit 2018/2019 bringt es auf 112 Seiten im vollfarbigen DIN A5-Format. Den Großteil nehmen die Berichte über die Pflichtspiele von Bayer 04 Leverkusen aus 1. Bundesliga, DFB-Pokal und Europa League ein, jeweils untermalt durch entsprechende Fotos. Dazu gibt es 15 Seiten, die sich mit der nun 40jährigen Bundesligazugehörigkeit des Bayer sowie den Tops & Flops dieser Zeit aus Redaktionssicht befassen.

Abgerundet wird das Heft durch ein Interview mit den Freunden vom Kollektiv ’71 des OFC Kickers und einem Silvesterbesuch bei den Kumpanen vom Brighton & Hove Albion FC. Dazu noch zwei Buch- und eine (kurze) Fanzine-Rezension und fertig ist ein lesenswertes heft.

Das Heft:
Reines Gewissen
DIN A5, 112 Seiten, Farbe
Preis 3€
Kontakt reinesgewissenlev@gmx.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Op Jöck #6“

Auch Tünnes & Schäl waren zwischen April 2019 und Dezember 2019 fleißig unterwegs und haben ihre Reiseberichte auf 144 farbigen DIN-A5-Seiten der 6. Ausgabe von Op Jöck niedergeschrieben. Dabei sind – natürlich – die Spiele der 1. und 2. Mannschaft des 1. FC Köln aus diesem Zeitraum.

Der Einstieg erfolgt gleich einmal auf 29 Seiten, der die Leserschaft auf eine kleine Asienreise nach Thailand, Kambodscha, Vietnam und Indonesien mitnimmt. Fußball, nicht zuviel, dazu einiges an Informationen zu Fanszenen vor Ort und auch Reiseeindrücken in Schrift- und Fotoform.

Die weiteren besuchten Länder in Form von Dänemark, England, Italien, Österreich, Polen und Schweden mögen da vielleicht nicht mehr so exotisch klingen, haben aber auch jeweils ihren Reiz auf die ein oder andere Art und Weise. Abgerundet durch einige Derby- und Spielbesuche in Deutschland und den Nostalgischen Informer der Oberliga West aus den Jahren 1947 bis zur Einführung der 1. Bundesliga 1963.

Das Heft:
Op Jöck
Tünnes & Schäl entdecken die Welt
DIN A5, 144 Seiten, Farbe
Auflage 350
Preis 4€
Kontakt tuennesunschaelopjoeck@gmail.com

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Survoje #5“

Neues auch aus dem Hause Survoje: 80 Seiten in Schwarz-Weiß mit farbigem Umschlag gibt es für 2,70€. Darin befinden sich Spielberichte aus dem 2. Halbjahr 2019 aus insgesamt neun Ländern, wobei aus Deutschland auch einiges an unterklassigen Partien dabei ist. Denn Thüringen kompletiert sich bekanntlich nicht von selbst.

Einen Schwerpunkt mit gut 16 Seiten bildet sicherlich die Mittelamerikareise, die die Protagonisten durch das Ausfüllen diverse Ein- und Ausreiseformulare nach Panama, Costa Rica, Nicaragua, El Salvador und Guatemala führte. Das gibt den einen oder anderen Einblick vor Ort, auch wenn laut eigener Aussage die Kultur im Vergleich zum Fußball leider ein wenig zu kurz kam.

Dazu gesellen sich noch besuchte Fußballspiele in Italien, Polen und Tschechien sowie insgesamt drei Eishockeypartien. Angerundet wird auch diese Ausgabe durch die Kurzvorstellung von sechs thüringischen Stadien und Sportplätzen in Wort und Bild.

Das Heft:
Survoje
DIN A5, 80 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Preis 2,70€
Kontakt www.facebook.com/survoje9

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „45° Kurvenheft #42“

Bereits im Februar 2020 erschien die 42. Ausgabe vom 45° Kurvenheft. Auf knapp 100 Seiten gibt es – einmal mehr – fast ausschließlich Fotos und Berichte aus Deutschland. Aus dem Zeitraum November 2019 bis einschließlich Januar 2020 ist mit der Partie des FC St. Gallen gegen den FC Basel „nur“ ein Spiel aus dem Ausland dabei.

„Nur“ ein Spiel aus dem Ausland deshaln, da ja Borussia Dortmund, Eintracht Frankfurt und der FC Bayern München auch International unterwegs waren und es von einigen dieser Spiele auch Berichte gibt. Dazu natürlich das ein oder andere Derby wie 1. FC Union Berlin vs. Hertha BSC, Fortuna Düsseldorf vs. 1. FC Köln oder SpVgg Greuther Fürth vs. 1. FC Nürnberg. Abgerundet wird die Ausgabe wie gewohnt mit einem Choreo– und Spruchbandteil.

Das Heft:
45° Kurvenheft
DIN A5, 96 Seiten, Farbe
Preis 3€
Kontakt 45grad-heft.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Trauer und Fußball #0“

Der/Die ein oder andere hat es auf Twitter in den vergangenen Wochen und Monaten vielleicht mitbekommen, dass es zwischen April und August 22 Wochen lang ein kleines Gemeinschaftsprojekt in Zusammenarbeit mit Carmen vom Projekt Trauer und Fußball gab. Bei dem ein oder anderen zwischenzeitlichen Telefonat ging es dann auch immer mal wieder um das Thema Fanzines und damit dürfte der Blick über den Lahmannhügel nicht ganz unschuldig an der Nullnummer des Fanzines zum Projekt gewesen sein 😉

Im September kam dann eben diese Nullnummer auf den Markt: 64 Seiten im DIN A5-Format, komplett in schwarz-weiß mit blauem Umschlag sind dabei herausgekommen. Erstellt wurde das Heft dazu oldschool-mäßig, also mit Schere und Papier, Klebestift und Markern. Respekt – gerade in der heutigen, techniklastigen Zeit – dafür. Da wäre ich persönlich dann doch viel zu bequem zu!

Wie der Titel verrät, geht es dabei um die Themen Trauer und Fußball. Hierzulande sind es dann ja meist doch Fans bzw. Fan-/Ultragruppierungen die durch entsprechende Aktionen Aufmerksamkeit erlangen, was in England zum Beispiel schon wieder ganz anders aussieht. Daher gibt es unter anderem den einen oder anderen teils sehr persönlichen Einblick von verschiedenen Autorinnen und Autoren. Dazu gibt es Vorstellungen von Einrichtungen und Initiativen wie KickIn! oder St. Depri.

Auf der anderen Seite haben acht Groundhopper und/oder Fanzinemacher die Frage beantwortet, welchen Ground sie (nochmal) sehen möchten, bevor sie sterben.Meine Antwort ist quasi keine und die vom Hefdla-Hannes so gesehen auch nur logisch! 🙂 Dazu gibt es etwas über das Fanprojekt Mannheim zu lesen, den Turbinefans e. V., zur Saisonspende bei Hertha BSC (Hospizarbeit) oder die Erklärung von Jan Mohnhaupt was hinter der Rubrik „Unsterblich“ im ballesterer Fußballmagazin steckt.

Kein Fußball- oder Groundhopping-Fanzine im bekannten Sinne, aber ein mehr als lesens-, lohnens- und unterstützenswertes Projekt!

Das Heft:
Trauer und Fußball
DIN A5, 64 Seiten, Schwarz-Weiß
Auflage 500
Preis 3€
Kontakt www.trauerundfussball.de/fanzine

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar