Fanzine-Rezension „Sauerland-Echo #65“

Bequem im Abo kam dagegen die bereits 65. Ausgabe des Sauerland-Echo in den heimischen Briefkasten. Es ist immer wieder erstaunlich, was Herausgeber Jens Hilgert da auch nach so langer immer wieder zusammenbringt. Diesmal sind es insgesamt 92 Farbseiten geworden, die den Preis von 4€ auch absolut rechtfertigen.

Wie gewohnt gibt es natürlich Berichte zu den Auswärtsspielen des FC Bayern München aus dem Zeitraum Mai 2016 bis einschließlich September 2016. Daneben nimmt die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich einen größeren Teil ein. Hier wurden immerhin 15 Spiele besucht.

Daneben wurden aber auch einige Spiele in Deutschland selbst besucht und ein Ausflug zum Länderspiel nach Norwegen rundet diese Ausgabe ab. Aber im Vorwort ist für die folgende Nummer ja bereits einiges an Auslandsreisen angekündigt. Einziger kleiner und ausschließlich persönlicher Kritikpunkt ist die doch teilweise positive Erwähnung der BSG des Niedersächsischen Fußballverbandes aus Egestorf bei immerhin zwei Spielbesuchen.

Das Heft:
Sauerland-Echo
DIN A5, 92 Seiten, Farbe
Auflage 500
Preis 4€
Kontakt jens.piahilgert@t-online.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde #186“

Nach 30 Ausgaben kommt die aktuelle Ausgabe 186 der 11Freunde erst einmal mit einer Preiserhöhung daher: 5€ anstatt wie zuvor 4,80€. Kurz und knapp heißt es dazu: „[…] Der Grund für die Anhebung ist die über Jahre signifikant teurer gewordene Heftproduktion. […]„.

Das Titelthema „The Summer Of ’97“ beschäftigt sich diesmal mit dem Europapokalsommer 1997, in dem der FC Schalke 04 den UEFA-Pokal gewann, Borussia Dortmund mit dem Gewinn der Champions League nachzog und sich der VfL Bochum erstmals für den europäischen Wettbewerb qualifizierte. Dies auch alles im Hinblick auf das Zechensterben im „Ruhrpott“. Nicht zum Schwerpunkt an sich aber auch aus der Region kommt der Artikel über die SpVgg Erkenschwick 1916, die vor dem Abstieg in die Sechstklassigkeit steht und dem Zuschauerschwund derzeit mit freiem Eintritt entgegenzuwirken versucht.

Interviews gibt es diesmal natürlich auch wieder. Das „Interview des Monats“ wird mit Simon Terodde vom VfB Stuttgart geführt. Marcelinho lässt im Gespräch noch einmal seine Zeit in Deutschland Revue passieren und Andreas Bosheck spricht für den Grotifanten, das Maskottchen des KFC Uerdingen 05.

Und zum Abschluß zwei Dinge, die mich in diesem Heft wirklich überzeugt haben: Zum einen das Stadionposter mit dem Ellenfeldstadion, Heimat des Borussia VfB Neunkirchen aus dem Saarland und zum anderen der Artikel über Emil Walter aus Pforzheim, der in den 1920er und 1930 Jahren für den FC Barcelona spielte.

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN A4, 120 Seiten, Farbe
Preis 5€
Kontakt www.11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „QuotenQanake #3“

Auch die 3. Ausgabe des QuotenQanaken wurde mir direkt von Herausgeber Halil per E-Mail angeboten. Da habe ich wie bereits bei den beiden Ausgaben zuvor wieder einmal gerne getauscht. Bietet der Anhänger der SG Eintracht Frankfurt und Trabzon SK doch immer einiges lesenswertes von diversen Spielen und vor allem auch aus diversen Ländern.

Berichtet wird beileibe auch nicht von allen besuchten Spielen. Spiele die teilweise um das geplante Hauptspiel herum besucht werden, finden häufig nur am Rande eine kurze Erwähnung. das dürfte aber 1.) niemanden wirklich stören und 2.) gibt es zu solchen Spielen meistens ja auch nicht wirklich viel zu schreiben, wenn nicht gerade der Ground an sich erwähnenswert ist.

Diesmal sind es als Rückblick auf die besuchten Spiele der Saison 2015/2016 insgesamt 64 Farbseiten geworden, darunter zwei Reisen in die Türkei selbst, ohne dort aber ein Spiel seines Trabzon gesehen zu haben. Dafür aber eine Reise zur Europa League nach Mazedonien, Touren zu Spielen nach Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Kroatien, in die Niederlande, nach Österreich und in die Schweiz. Dazu aber natürlich auch noch das ein oder andere Spiel aus Deutschland.

Das Heft:
QuotenQanake
Saison 2015/2016
DIN A5, 64 Seiten, Farbe
Preis Nach eigenem Geschmack
Kontakt birincihalil@gmx.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „ZWÖLF #60“

Zehnjähriges Jubiläum feiert das Schweizer Magazin ZWÖLF mit seiner 60. Ausgabe. Da kann auch der Blick über den Lahmannhügel nur gratulieren! Auf die nächsten zehn 🙂

Der Schwerpunkt dieser Ausgabe widmet sich natürlich auch der „10“, in diesem Fall einem ausführlichen Artikel über den ehemaligen Fußballprofi Hakan Yakin, dem laut Bericht letzten Zehner. Passend dazu traf man sich im Zürcher Kunsthaus.

Ein anderer Artikel beschäftigt sich mit Blerim Dzemaili, der seit neun jahren in Italien spielt und nun in sehr Form nach Kanada zu Montreal Impact wechselt. Dies vor allem deshalb, weil der Vertrag bereits länger unterschrieben ist und er selbst auch nicht mit einer derart guten Saison beim Bologna FC gerechnet hatte.

In London hat sich einer der dort ansässigen Redakteure einmal mit einer bei Engländern sehr beliebten Eigenschaft befasst. Das ist neben dem Pub-Besuch der Besuch von Wettbüros. Und im Ausblick auf die nächsten zehn Jahre wagen Christoph Spycher (Sportchef BSC Young Boys), Andreas Mösli (Geschäftsführer FC Winterthur) und Walter de Gregorio (ehemaliger Journalist, FIFA-Berater und aktuell CEO der Greg and Grey Ltd.) einmal einen Ausblick.

Das Magazin:
ZWÖLF
Fußballgeschichten aus der Schweiz
DIN A4, 76 Seiten, Farbe
Auflage 10.900
Preis 8,50€
Kontakt www.zwoelf.ch

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „ballesterer #121“

Freundschaft – Die Beziehungen der Ultras„. Mit diesem Titelthema widmet sich das ballesterer Fußballmagazin einmal einer Thematik, der in vielen Fußballstadien begegnet: Der Freundschaft von Fangruppierungen untereinander. Sei es nun aus dem eigenen Land oder aber länderübergreifend. Im Bezug auf Österreich waren hier die Fans von FC Wacker Innsbruck und des SK Rapid Wien.

Mit Fabio Quagliarella schaut man nach einem ehemaligen Spieler des SSC Neapel der von den Fans aufgrund seines Wechsel zum Juventus FC verflucht und später wieder mit offenen Armen emfangen wurde, nachdem die wahren Gründe über seinen Wechsel publik wurden.

Zurückgeschaut wird auf das Frühjahr 1997, in dem sowohl der FC Schalke 04 den UEFA-Pokal als auch Borussia Dortmund die Champions League gewonnen und sich der VfL Bochum erstmals überhaupt für den Europapokal qualifizierte.

Im etwas weiter entfernten Ausland schaut man sich einmal im bulgarischen Fußball um, wo das Zuschauerinteresse nicht nur aufgrund finanzieller Probleme stark nachgelassen hat. Auf der Insel San Michele wird die Grabstätte des erfolgreichen argentinisch-französischen Trainers Helenio Herrera besucht und es gibt abschließend mit „SchwarzÖsterreich“ und „Blau-Gelb ist mein Herz“ auch noch zwei Buchvorstellungen die sich mit den ersten afro-afrikanischen Kindern im österreichischen Nachkriegsfußball und der Vereinsgeschichte des First Vienna FC beschäftigen.

Das Magazin:
ballesterer
Fußballmagazin
DIN A4, 84 Seiten, Farbe
Preis 5,90€
Kontakt www.ballesterer.at

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Transparent #20“

Und auch Transparent, das Magazin für Fußball und fankultur ist mit einer neuen Ausgabe auf dem Markt. Die Nummer 20 beschäftigt sich im Schwerpunkt mit Trainer Peter Neururer, der sich zu Themen wie Ruhrpottflair, Traditionsvereinen und Ultras äußert. Darunter eben auch mit der Aussage „Natürlich hat Hoffenheim eine Tradition!“ vom Titel.

Ein in Fankreisen eher zwiespätiges Thema sind soziale Netzwerke wie Facebook, Google+ oder Twitter. Hiermit setzt sich der Artikel „Digitale Kurve“ – auch im Hinblick auf etwaige Überwachung beispielsweise durch staatliche Stellen – auseinander. Dies auch inkl. eines Kommentar, warum (linke) Ultragruppierungen diese Medien nutzen sollten.

Auf dem Weg der Restriktion ist man in der Schweiz bekanntlich bereits weiter. Daher blickt ein weiterer Artikel einmal auf das nun seit fünf Jahren bestehende Hooligan-Konkordat bei den Eidgenossen. Ein wenig nördlicher davon gab es Anfang Januar unter dem Titel „Sechzge, oide! Löwin mit Leib und Seele“ eine Ausstellung mit Portraitaufnahmen weiblicher Löwenfans und in Leipzig geht es darum, wie Fußball und Politik eine Stadt spalten (können).

Das Magazin:
Transparent
Magazin für Fußball & Fankultur
DIN A4, 68 Seiten, Farbe
Preis 4,50€
Kontakt www.transparent-magazin.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde #185“

Neuer Monat, neue Ausgabe der 11Freunde. Die Nummer 195 beschäftigt sich dazu unter dem Titel „Meister von Morgen“ mit dem Verein Borussia Dortmund im allgemeinen und dem Spieler Julian Weigl im besonderen. Dem ganzen sind neun Seiten – davon drei Textseiten – gewidmet.

Interviewtechnisch hat man diesmal den Schwerpunkt eher ins Ausland gelegt. Ron Ulrich war auf der Insel unterwegs und hat das „Interview des Monats“ mit Christian Fuchs vom Leicester City FC geführt und darüber hinaus mit Andy Woodward über den Missbrauchsskandal in England gesprochen.

Im Emsland wird nach dem SV Meppen geschaut, der auch in dieser Saison wieder versucht, endlich in die 3. Liga aufzusteigen. das dürfte bei der aktuellen Punktelage zumindest mit der Meisterschaft in der Regionalliga Nord schon einmal gut aussehen. Dann kommen da ja noch die unsägliche Relegationsspiele. Bereits fleißig am aufmischen ist dagegen Hapoel Beer Sheva den israelischen Fußball. Auch hierzu gibt es einen passenden Artikel.

Das Stadionposter zeigt diesmal das Estadio Vicente Calderon, die „alte“ Heimat von Atlético de Madrid. Noch steht das Stadion, soll aber abgerissen werden sobald der Verein in das renovierte und ausgebaute Estadio Olimpico de Madrid umgezogen ist.

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN A4, 120 Seiten, Farbe
Preis 4,80€
Kontakt www.11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Monkey Business #17“

Quasi passend zum NFV-Pokalhalbfinale hätten wir hier noch die 17. Ausgabe des Monkey Business. Herausgeber ist die Brigade Nord seit 1516 des VfL Osnabrück aus der 3. Liga und getauscht hat einmal mehr der Kollege BTH-Jens.

Diese Ausgabe ist zur Rückrunde der Saison 2016/2017 erschienen und deckt inhaltlich den Zeitraum August bis November 2016 ab. Darin natürlich in erster Linie die Spiele der Lila-Weißen von der Bremer Brücke, auf die trotz so mancher Punktverluste durchaus humorvoll zurückgeblickt wird.

Ein wenig Groundhopping findet sich auf den insgesamt 88 Seiten aber auch wieder. Zum einen in einer unregelmäßig erscheinenden Rubrik in der man Spiele ehemaliger Zweit- und Drittligagegner besucht, die mittlerweile noch weiter abgerutscht sind als der VfL selbst (diesmal: SC Rot-Weiß Oberhausen), zum anderen gibt es Besuche bei Spielen in Zentralamerika oder bei den ehemaligen MetroStars New York 🙂

Abgerundet wird das Heft durch einige Fanzine-, Bücher- und Platten-Rezensionen, Interviews oder Berichten von Konzertbesuchen oder Lesungen. Sehr gut und abwechslungsreich geschrieben und absolut lesenswert. Da werde ich wohl auch mal nach älteren Ausgaben stöbern!

Das Heft:
Monkey Business
Der Brigade Nord seit 1516 von der Bremer Brücke
DIN A5, 88 Seiten, Schwarz-Weiß
Auflage 170
Preis 1,50€
Kontakt www.facebook.com/Brigade-Nord-seit-1516-115262305201372/

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension unserer Ausgaben 9 und 10

Ein Dankeschön geht einmal mehr nach Karl-Marx-Stadt an die Redaktion von Der kleine Zeitvertreib! Auch wenn die Chemnitzer Fußballtouristen mit ihrer aktuellen Ausgabe 18 den gedruckten Vertrieb ihres Fanzines eingestellt haben, haben sie zumindest noch einmal in die Ausgaben 9 und 10 vom Blick über den Lahmannhügel geschaut:

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DVD-Rezension „Ayaktakimi“

Eine klare Kaufempfehlung ist die DVD „Ayaktakimi“ von Naz Gündogdu und Friedemann Pitschak. Dabei handelt es sich um einen gut einstündigen Dokumentarfilm über den Fußball in der Türkei bzw. die Auswirkungen von staatlichen Repression (Stichwort: Passolig) und der mehr und mehr fortschreitenden Industrialisierung des Fußballs.

Die Autoren haben sich dazu auf die Tribünen im Land bewegt und führen einiges an Interview mit verschiedenen Personen diverser Vereine und bringen so einiges an Informationen und Einblicken rüber. Dabei geht es dann natürlich auch um die Auswirkungen bis hin zu Gezi und den Gerichtsprozessen rund um die Gruppe Carsi wegen „versuchten Umsturz des Staates“. Die Auswirkungen sind im türkischen Fußball bekanntlich noch bis heute sicht- und spürbar!

Die DVD:
Ayaktakimi
Futbol arsada güzeldir, borsada degil.
Naz Gündogdu, Friedemann Pitschak
DVD, 2016, 60 Minuten
Preis 13,12€
Kontakt www.ayaktakimi.info

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar