DVD-Rezension „Città Stadi Ultras #15“

Zur Abwechslung mal wieder ein paar Bewegtbilder! Bereits bei der 15. Ausgabe ist das Groundhopping-DVD-Magazin Città Stadi Ultras angekommen. Und auch diesmal waren die Autoren wieder fleißig unterwegs und haben einiges an Bildern für den Zuschauer eingefangen. Insgesamt zwölf Spiele in sechs verschiedenen Ländern, wobei der Schwerpunkt dieses Mal eindeutig auf Italien liegt.

Denn immerhin sieben der Spiele fanden in Italien und somit in der Heimat der Ultras statt. Und das dabei zum Teil eher „kleinere“ Vereine besucht wurden, tut dem ganzen keinen Abbruch, eher im Gegenteil! Dazu gibt es wie gewohnt wieder einiges an Einblicken in die jeweiligen Städte, etc. Ein Kauf, der sich wie bisher jedes Mal entsprechend gelohnt hat!

Die Spiele:
• AS Avellino vs. Salernitana Calcio 1:0
• SSC Napoli vs. US Sassuolo 3:1
• FC Turris Neapolis vs. Gallipoli Calcio 3:1
• Chemnitzer FC vs. FC Erzgebirge Aue 1:2
• FC København vs. Brøndby IF 2:0
• Bohemians 1905 vs. SK Slavia Praha 0:0
• FC Bari vs. Modena FC 1:1
• US Lecce vs. Paganese Calcio 1:0
• Brescia Calcio vs. FC Bari 2:3
• Calcio Como vs. ASD Spezia Calcio 4:0
• FC Lugano vs. BSC Young Boys 1:3
• FC Vaduz vs. FC Lugano 0:0

Der Trailer:

Die DVD:
Città Stadi Ultras
Groundhopping-DVD-Magazin
120 Minuten, 2016, Farbe
Preis 8€
Kontakt www.cittastadiultras.blogspot.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Paranoid #9“

Bereits pünktlich zum Saisonstart der 2. Bundesliga 2016/2017 brachte das Pfalz Inferno die 9. Ausgabe seines Fanzines Paranoid unter die Leute. Wie gewohnt beinhaltet das Heft einen Rückblick auf die gesamte vergangene Saison. So besteht der Großteil natürlich aus Spielberichten der eigenen Equipe, lässt aber sehr häufig auch die Gegenseite in Form von Statements einer Ultragruppierung zu Wort kommen.

Dazu gibt es aber auch wieder Berichte über die Jahreshauptversammlung und einen Besuch im Trainingslager in der spanischen Costa Brava. Die befreundeten Ultras der Curva Nord aus Palermo wurden auch fleißig besucht und man schrieb einiges an Gedanken zu Gruppe und auch Verein nieder. Bringt insgesamt auch in diesem Jahr wieder einen schönen Einblick in den FCK.

Das Heft:
Paranoid
DIN A5, 140 Seiten, Farbe
Auflage 700
Preis 5€
Kontakt paranoid@pfalz-inferno.com

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Zeitspiel #7“

Revolution im Fußball – Wie China den Weltfußball erschüttert und der Unterbau in Europa aufmuckt„, so der Titel der aktuellen 7. Ausgabe von Zeitspiel. Diesem Schwerpunkt widmet man diesmal gut 30 der insgesamt 100 Seiten. Dabei geht es allerdings weniger um den Fußball in China, sondern vielmehr um die Auswirkungen auf den Fußball hier in Europa.

Für die Rubrik „Legende“ waren die beiden Herausgeber, Hardy Grüne und Frank Willig, zu Gast beim Offenbacher FC Kickers und haben sich dort einmal in der Gegenwart umgesehen, werfen aber auch entsprechende Blick in die Zukunft und vor allem auch die bewegte Vergangenheit des Clubs. Weitergeführt wird mit dieser Ausgabe auch der Bereich „Mottenkiste“, in dem es diesmal um den Fußball in Schlesien, genauer gesagt um die Bereiche Posen, Nieder- und Oberlausitz sowie Niederschlesien geht.

Dazu gibt es wie gewohnt einiges an aktuellen Informationen zum Geschehen im deutschen Fußball-Unterbau, die Rubrik „Global Game“ schaut diesmal auf den Fußball in Chile und der „Gästeblock“ zeigt diesmal das Werner-Seelenbinder-Stadion des FSV 63 Luckenwalde.

Das Magazin:
Zeitspiel
Magazin für Fußball-Zeitgeschichte
DIN A4, 100 Seiten, Farbe
Preis 7,80€
Kontakt www.zeitspiel-magazin.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde #183“

Die Februarausgabe der 11Freunde wirft unter dem Titel „Tage des Zorns“ einen Blick nach Ägypten und versucht im Rückblick die Ereignisse vom 01.02.2012 aufzuarbeiten. An diesem Tag spielte Al-Ahly aus Kairo in Port Said bei al-Masry und nach dem Spiel kamen bei den Gästen durch verschlossene Stadiontore und mit Waffen angreifenden Heimfans 72 Menschen ums Leben. Bereits im Vorfeld der Partie starben zwei weitere Menschen. Auf zwölf (Foto-) Seiten wird das Thema hier noch einmal aufgegriffen.

Das „Interview des Monats“ wurde diesmal mit dem Spieler Vedad Ibisevic von Hertha BSC geführt. In einem weiteren Interview am Ende des Hefts kommt mit Uwe Bein ein ehemaliger Profi unter anderem zum „Fußball 2000“ der SG Eintracht Frankfurt aus den 1990er Jahren zu Wort. Informativ auch aus eigenem Interesse der Artikel über Engelbert Kupka und die Initiative „Rettet den Amateurfußball“.

Für mich persönlich da schon interessanter ein paar Geschichten aus dem Ausland. Sei es der über das schottische Dorf Glenbuc, dass mehr Profs als jedes andere Dorf auf der Welt hervorgebracht haben soll. Oder die über Grimsby und seine Fans, wobei mich das irgendwie ein wenig an das gerne gelesene Buch „Tuesday Night in Grimsby: Diary of a Millwall Masochist“ von Barrie Stradling erinnerte. Was dagegen aus der entwickelten und ungefährlich sein sollenden Bengalfackel aus Dänemark wird, wird die Zukunft zeigen.

Das Stadionposter zeigt dagegen etwas aus der Vergangenheit: Eine schwarz-weiß Aufnahme des Stadion Rote Erde aus Dortmund, deren Dach heute in Teilen noch bei uns im Rudolf-Kalweit-Stadion steht. Und wer sich dafür interessiert kann sicherlich auch etwas mit dem Beihefter zur Champions League anfangen.

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN A4, 120 Seiten, Farbe
Preis 4,80€
Kontakt www.11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „RB Leipzig – Aufstieg ohne Grenzen“

Es gibt ja so Büch, bei denen man überlegt, ob man sie sich kauft oder eben nicht. Ein solcher Fall ist bei mir auf jeden Fall der Titel „RB Leipzig – Aufstieg ohne Grenzen“ von Ullrich Kroemer gewesen. Aber es hilft ja alles nichts, das ist zumindest ein Thema, mit dem man sich in Fußball-Deutschland auseinandersetzen muss (zumindest wenn man sich mit dem Profifußball beschäftigt :P). Und das hat der Sportjournalist Kroemer mit diesem Buch getan.

Die hier vorliegende 2. aktualisierte Auflage kommt mit 196 Seiten daher und beinhaltet bereits ein ergänztes Kapitel um den erfolgten Erstligaaufstieg sowie die immer mal wieder zu vernehmenden Überlegungen eines Stadionneubaus. Insgesamt vorwegnehmen kann man auf jeden Fall, dass sich so gut wie keine kritischen Töne im Buch selbst wiederfinden, wenn man vielleicht einmal vom Interview mit Christian Müller, einem Sportmarketing- und Lizensierungsexperten absieht.

Inhaltlich wird in diesem Werk die gesamte „Geschichte“ des jungen Vereins nachgezeichnet. Gegründet wurde er offiziell am 19. Mai 2009, aber die österreichischen Geldgeber waren bereits einige Zeit vorher in Leipzig und dem Umland aktiv. So erfährt man auch, dass der eigentlich angedachte verein nicht der SSV Markranstädt sondern der FC Eilenburg war, nachdem einige Jahre zuvor ein Übernahmeversuch beim FC Sachsen Leipzig gescheitert war.

Aufgeteilt ist das Buch in neun Kapitel, die sich jeweils mit entsprechenden Schritten auf dem Weg nach oben bzw. der Entwicklung auf und neben dem Platz beschäftigen und dies auch häufig mit entsprechenden Interviews untermalen. Sei es mit dem Capo, mit aktuellen und ehemaligen Spielern oder Trainern. Einerseits ein Buch, von dem ich letztendlich doch etwas mehr, vor allem kritischen Töne, erwartet hätte. Anderseits natürlich ein Buch über einen Prototypen eines Vereins, wie es in den kommenden Jahren mehr und mehr im Profifußball geben wird. Denn Erfolg führt ja bekanntlich immer zu Nachahmungen. Wahrscheinlich führt der Werkstatt Verlag das Buch in seinen Werbeflyern auch bereits in der Rubrik „Große Traditionsvereine“ …

Das Buch:
RB Leipzig
Aufstieg ohne Grenzen
Verlag Die Werkstatt, 2016, Göttingen
2. aktualisierte Auflage
ISBN 978-3-7307-0251-2
Preis 14,90€
Kontakt www.werkstatt-verlag.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , | 1 Kommentar

Neue Ausgabe nun auch im NOFB-Shop

Wie bereits in der letzten Woche angekündigt, ist unsere Ausgabe Nummer 11 vom Blick über den Lahmannhügel nun auch bei Stephan Trosien im NOFB-Shop erhältlich.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Blick über den Lahmannhügel #11

Und auch wir haben es mit kleiner Verspätung aber fast pünktlich geschafft: Der Blick über den Lahmannhügel #11 ist ab sofort verfügbar!

Inhaltlich gab es eine kleine Umstrukturierung: Der Arminia- und der Groundhoppingteil sind nun getrennt voneinander, so dass man problemlos von Juli bis einschließlich Dezember 2016 ein halbes Jahr der Blauen am Stück lesen oder gleich im Groundhoppingteil einsteigen kann. Rückmeldungen hierzu und auch anderer Art sind wie immer herzlich willkommen.

Ansonsten waren wir diesmal in insgesamt sechs Ländern Nordeuropas Unterwegs. Neben Deutschland sind Spielbesuche aus England und Schottland sowie Dänemark, Norwegen und Schweden im Heft zu finden. Dazu natürlich alle Spiele der 1. Herren und weiter Mannschaften des SV Arminia Hannover.

Kostenpunkt auch dieser Ausgabe wieder 2€ (Versand per Post 1,45€ Porto; Bestellungen sind selbstverständlich auch per E-Mail möglich). Zum ersten Heimspiel 2017 wird die Ausgabe natürlich auch wieder im Rudolf-Kalweit-Stadion sowie der Geschäftsstelle des SV Arminia erhältlich sein. Weitere Verkaufspunkte wie der NOFB-Shop sind derzeit noch in Klärung.

Das Heft:
Blick über den Lahmannhügel
DIN A5, 84 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Auflage 150
Preis 2€
Kontakt www.lahmannhuegel.de

Veröffentlicht unter Magazin | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

DVD-Rezension „POTToriginale“

Durch einen Hinweis in der 11Freunde wurde ich auf die DVD „POTToriginale“ von Gerrit Starczewski und Natascha Wiese aufmerksam. Das las sich recht interessant und so wurde die DVD einmal direkt bei den Machern geordert.

Inhaltlich geht es nicht nur um Fußball, aber der Schwerpunkt ist letztendlich doch da und spielt rund um den VfL Bochum und das Ruhrstadion. „Echte Typen. Echte Geschichten. Local Heroes.“ ist der passende Untertitel des Films. Begleitet werden die sechs Protagonisten Tankwart A. D., VfL Jesus, Pommes Horst & Gisela, Vokuhila Bodo und Klaus Fiehe. Alle haben so ihre Geschichten und Anekdoten zu erzählen und tun dies auch auf teilweise recht unterhaltsame Art und Weise. Dazu gibt es aber auch entsprechende Einblicke in das Privat- und Fanleben der Menschen.

Interessant in diesem Zusammenhang sicherlich die Antwort auf die Frage von Starczewski, die er sich im Interview zum Ende hin gestellt hat: „[…] Ich würde gerne wissen, was die Bochumer Spieler denken, wenn sie den Film sehen. Lachen sie sich kaputt über diese vermeintlichen Asis, oder wissen sie noch, dass genau solche Menschen mit ihrer Liebe zum Verein dafür gesorgt haben, dass Fußball so groß ist? Ich bin mir da leider nicht mehr so sicher.

Der Trailer:

Die DVD:
POTToriginale
Gerrit Starczewski, Natascha Wiese
DVD, 60 Minuten, Farbe
Preis 20€
Kontakt www.pottoriginale.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Groundhopper Wuppertal #35“

Ein Dankeschön geht einmal mehr an Stefan für das Tauschexemplar der Groundhopper Wuppertal. Zum Zeitpunkt des Hefteingangs sah es für den SV Arminia Hannover in der Oberliga Niedersachsen in der Tat ganz gut aus, das hat sich in den letzten Wochen zumindest in einigen Punkten leider ein wenig geändert 😉 Aber auch der Wuppertaler SV hat aktuell in der Regionalliga West einiges an Punkten in Form von Unentschieden liegen lassen.

Die bereits 35. Ausgabe des Fanzines beschäftigt sich allerdings mit dem Zeitraum März bis September 2016. Zu lesen gibt es auf den 100 gefüllten Seiten wie gewohnt alles zu den Spielen des WSV sowie einiges an kurzen Notizen zum Verein. Dazu gehören natürlich auch die Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Regionalliga sowie das Pokalfinale bei Rot-Weiss Essen.

Neben den Spielen des eigenen Vereins gibt es einiges über besuchte Spiele bei der Europameisterschaft in Frankreich aus diesem Sommer und weiteren Spielen der Deutschen Nationalmannschaft zu lesen sowie einiges an Spielen aus dem In- und Ausland. Abgerundet wird das Heft zum einen durch einiges an Fanzine- und Buchrezensionen sowie einem Interview mit zwei Mitarbeitern der Deutschen Nationalbibliothek, die einige Exemplare des Fanzines an ihren Standorten in Frankfurt am Main und Leipzig besitzt.

Das Heft:
Groundhopper Wuppertal
DIN A5, 100 Seiten, Farbe
Preis 5€
Kontakt wuppsteff@gmx.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Scheiß AFD #15“

Erfolgreicher Anti-Fußball – Zum Klassenerhalt bolzen in nur 34 Schritten“ Das ist der Untertitel der Usual Suspects zur 15. Ausgabe des Scheiß AFD. Und für viele war es sicherlich eine Überraschung, dass der SV Darmstadt 98 die Liga gehalten hat. Die Herausgeber nehmen den Leser mit auf die Reise durch 34 Spiele in der 1. Bundesliga 2015/2016.

Aber das ist natürlich bei weitem noch nicht alles. Denn die Ausgabe umfasst 178 Seiten und beinhaltet neben den Spielen der Lilien weitere Spiele aus ingesamt 25 Ländern! Und da ist wie gewohnt wieder allerhand dabei. Von Spielen aus Amateurligen über Besuche bei den Freunden der BSC Young Boys bis hin zu Touren nach Osteuropa oder Südamerika. Der Kauf lohnt sich wie immer!

Das Heft:
Scheiß AFD
DIN A5, 178 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Preis 3,50€
Kontakt AllesfahrerDarmstadt@hotmail.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar