Rezension „11Freunde #184“

Es war mir eine Ehre!“ nein, nein, wir hören nicht auf über Bücher, Fanzines und Magazine zu schreiben, da habt Ihr Euch zu früh gefreut 😉 Das ist viel mehr der Titel der 184. Ausgabe der 11Freunde für den Monat März 2017. Und mit diesem Titel widmet man sich dem Abschied von Lukas Podolski aus der Fußball-Nationalmannschaft. Titelthema heißt hier wir üblich acht Seiten, davon gut die Hälfte Fotos.

An Interviews werden diesmal eines mit Jens Keller (1. FC Union Berlin), dem ehemaligen Torhüter und jetzigen „Kulturbeuteldesigner“ Markus Pröll und dem ehemaligen Hertha-Spieler Erich Beer zu seiner dortigen Zeit in den 1970er Jahren.

Sehr schöne Bilder gibt es in der Fotoserie „Floodlightporn“ zu sehen. Auf Instagram werden unter dem dazugehörigen Hashtag jede Menge Bilder gefunden. Am Beispiel des Rumänen Laurentiu Petean wird gezeigt, womit ehemaligen ausländische Profis aus der Bundesliga heutzutage zum Teil ihren Unterhalt verdienen müssen (auf dem Bau) und ein Blick ins Baskenland versucht aufzuzeigen, wie eine entsprechend kleine Region sportlich doch sehr erfolgreich ist und sein kann.

Das Stadionposter zeigt diesmal das Wildparkstadion, die Heimat des Karlsruher SC.

Das Magazin:
11Freunde
DIN A4, 124 Seiten, Farbe
Preis 4,80€
Kontakt www.11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Saarboteur #8“

Und auch aus dem Hause Saarboteur ist (endlich) mal wieder eine neue Ausgabe erschienen. Die Nummer 8 deckt den Zeitraum zwischen Mai 2015 und Mai 2016 ab und beschäftigt sich natürlich mit den Auswärtsspielen des 1. FC Saarbrücken sowie Besuchen bei den Freunden des AS Nancy-Lorraine und des SV Austria Salzburg.

Abseits davon ist auf den insgesamt 112 Farbseiten wieder einiges aus Reisen nach nah und fern zusammengekommen. Seien es Partien in Deutschland oder aber Touren wie die nach Chile oder solche nach Japan und Thailand oder Spanien, Gibraltar und Marokko. Dazu gibt es am Ende des Heftes noch ein Interview mit den Weltreisenden Gwen und Patrick aus dem Schwarzwald, die nach drei Jahren und 110 Tagen bei zurückgelegten 96.707 Kilometern meistens versucht haben mit einem Tagesbudget von 5€ pro Tag und Person auszukommen. Dank Crowdfunding wird es dazu demnächst auch einen Film und ein Magazin geben. Weitere Infos unter http://www.weitumdiewelt.de/jetzt.

Das Heft:
Saarboteur
DIN A5, 112 Seiten, Farbe
Auflage 300
Preis 4€
Kontakt saarboteur@web.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „SG Dynamo Dresden Fußballfibel“

Wieder ganz anders und auch voll auf meiner Wellenlänge liegt der 12. Band aus der Reihe der Fußballfibeln: SG Dynamo Dresden von Uwe Leuthold, der „nebenbei“ auch noch den Blog Spuckelch betreibt.

Die hier über 130 gefüllten Seiten atmen dann wieder Geschichte und Geschichten rund um die SGD. Aufgebaut ist das ganze als eine Art ABC, von A wie Ackis bis Z wie Zugfahrt ist alles rund um den Verein dabei. Für einige der Kapitel hat sich der Autor dann auch entsprechend Gastautoren ins Boot geholt, die ihre Sicht der Dinge beschreiben.

Ein schönes, lesenswertes Buch in dem die ganze Bandbreite eines Vereins wie Dynamo abgehandelt wird. Seien es Auswärtsfahrten mit der B-Jugend, die DDR-Zeit, von Fans gestartete Initiativen wie die zur Schuldentilgung oder der Kampf ums Stadion. Und dies auch durchaus auch immer einmal mit einem entsprechenden kritischen Blick.

Das Buch:
SG Dynamo Dresden
Fußballfibel
Uwe Leuthold
CULTURCON medien, 2016, Berlin
ISBN 978-3-944068-60-2
Preis, 9,99€
Kontakt www.culturcon.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Hafenblatt #2“

Aus Essen, genauer gesagt von den Rude Fans ist die 2. Ausgabe des Hafenblatts erschienen. Auf insgesamt 76 schwarz-weiß Seiten gibt es eine Rückblick auf die Saison 2015/2016 aus Sicht der Ultragruppierung.

Auch eine solche Saison in der Regionalliga West hat natürlich ihre Höhen und Tiefen. Seien es Gegner wie Wiedenbrück, Rödinghausen, Erndtebrück oder auch die Zweitvertretungen der Profivereine gegen die es natürlich wesentlich weniger Spaß macht die eigenen Farben zu vertreten als bei Mannschaften wie Aachen, Wattenscheid, Oberhausen oder Ahlen die zumindest über eigene Fangruppierungen verfügen.

Abgerundet wird die Ausgabe über ein kleines Label aus dem Pott, dass sich aber wohl eher auf Kosten anderer die Taschen füllt(e?). Zumindest eine Online-Präsenz scheint derzeit nicht mehr verfügbar zu sein. Und es gibt auch noch ein Interview mit dem Anwalt der Gruppierung bzw. den Fans des RWE.

Das Heft:
Hafenblatt
DIN A5, 76 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Auflage 200
Preis 3€
Kontakt www.rudefans.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „45° Kurvenheft #28“

Bereits im November 2016 erschien die 28. Ausgabe vom 45° Kurvenheft. Fortgesetzt wird die in der vorherigen Ausgabe begonnende Vorstellung der Fußballfibeln, diesmal mit Interviews der Macher zu den Büchern 1. FC Köln, 1. FC Lokomotive Leipzig, 1. FC Union Berlin, FC Rot-Weiß Erfurt, SG Dynamo Dresden und SV Babelsberg 03.

Spieletechnisch blickt man in Deutschland neben dem Freundschaftsspiel der BSG Chemie Leipzig gegen die SG Eintracht Frankfurt auf einige im Zeitraum September und Oktober stattgefundene Derbys inkl. des Eishockeyspiels zwischen den Hannover Scorpions und dem ECC Preußen Berlin bzw. der Choreographie der Heimfans.

Dazu gibt es einen Blick auf die Europapokalspiele in dieser Zeit sowie wieder einen etwas ausführlicheren Blick ins Ausland, beispielsweise nach Italien oder Polen.

Das Heft:
45° Kurvenheft
DIN A5, 96 Seiten, Farbe
Preis 3€
Kontakt www.45grad-heft.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „1. FC Köln Fußballfibel“

Puh! Da haben wir jetzt so ein Werk aus der Reihe der Fußballfibeln, mit dem ich mich echt schwer tue bzw. schwergetan habe. Die Rede ist von Band 11, der sich mit dem 1. FC Köln befasst und von Andreas Merkel geschrieben wurde. Merkel selbst ist Buchautor und spielt auch in der deutschen Autorennationalmannschaft.

Was unterscheidet diese Fibel von den anderen bisher erschienenden? Eigentlich so ziemlich alles! Ging es in den anderen Büchern immer um den Verein, seine Geschichte, seine Fans geht es hier in erster Linie um Andreas Merkel. Aufgeteilt ist dieses Buch in zehn Kapitel, die teilweise Titel von (ehemaligen) Fußballern wie „Rudnevs“, „Overath“ oder auch „Schumacher“ tragen, aber eben auch Titel wie „Hectors Freundin“. Inhaltlich haben die Kapitel dann aber nicht unbedingt viel mit dem FC oder seiner Historie zu tun.

Schwergetan habe ich mich mit diesem Buch sicherlich, weil ich auch aufgrund der vorherigen Bücher dieser Reihe etwas komplett anderes erwartet habe. Und so wirklich meins ist diese Exemplar dann leider auch nicht.

Das Buch:
1. FC Köln
Fußballfibel
Andreas Merkel
CULTURCON medien, 2016, Berlin
ISBN 978-3-944068-58-9
Preis 9,99€
Kontakt www.culturcon.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Tornados Spezial #38“

Herzlichen Glückwunsch an die Tornados Rapid zum 20jährigen Gruppenjubiläum, dass diese im Jahr 2016 feierten und auf das in der 38. Ausgabe des Tornados Spezial aus dem Oktober 2016 natürlich auch entsprechend ausführlich eingegangen wird. Genauer gesagt durch ein längeres Interview mit drei Urgesteinen der eigenen Gruppe sowie einem ausführlichen Choreoüberblick der vergangenen zwei Jahrzehnte.

Geschichtlich begibt man sich auf die Suche nach dem 1. Wiener AFC, der 1897 gegründet wurde und in dem der SK Rapid Wien seine Wurzeln hat. Aktuelle Geschenisse beschäftigen sich dann mit dem neuen Weststadion oder auch der alljährlichen Mitgliederversammlung. Abegrundet wird das Heft wie immer durch Spielberichte der eigenen Mannschaft und Besuchen bei den Green Monsters von Ferencvárosi TC. Dazu wieder einmal ein paar Groundhoppingberichte aus China, Kolumbien und Marokko sowie mehreren Graffitiseiten.

Das Heft:
Tornados Spezial
DIN A4, 96 Seiten, Farbe
Auflage 1.000
Preis 3,50€
Kontakt www.tornadosrapid.at

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Groundhopping made in LEV #3“

Neues gibt es auch aus Leverkusen zu berichten. Die Herausgeber von Groundhopping made in LEV haben die 3. Ausgabe ihres Fanzines auf den Markt gebracht. Herausgekommen sind hierbei insgesamt 116 schwarz-weiß Seiten mit recht wenigen Fotos, dafür aber teilweise recht ausführlichen Reiseberichten.

Und die Reisen haben es diesmal durchaus in sich. Im Zeitraum März 2015 bis einschließlich Juni 2016 wurden Fußballtouren unter anderem nach Südafrika und Botswana (allerdings bereits 2014) oder auch nach Kanada, in die USA und auf die Turks and Caicos Islands unternommen. Dazwischen geht es mal nach Kirgisistan oder in den Flitterwochen via Vereinigte Arabische Emirate und Strandurlaub auf den Philippinen nach China.

Isgesamt ist einiges lesenswertes, auch mit Ausflügen in nähere Gefilde, dabei rausgekommen und wie bei dieser Publikation bereits usus, untermalt durch einige ältere Berichte wie den bereits erwähnten nach Südafrika/Botswana aber auch noch einige andere aus den Jahren 2010 bis 2013. Ist dann zum Teil sicherlich schon ein bißchen her, mindert das Interesse an solchen Erlebnissen – gerade auch im Ausland – aber eben auch nicht.

Das Heft:
Groundhopping mede in LEV
DIN A5, 116 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Auflage 250
Preis 2,50€
Kontakt ghmadeinlev@yahoo.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Blickfang Ultra #40“

Mit Ausgabe Nummer 40 feiert Blickfang Ultra gleichzeitig zehnjähriges bestehen. Herzlichen Glückwunsch auch von unserer Seite hierzu. Da gehört doch einiges dazu, ein Heft über einen solchen Zeitraum nebenbei herauszubringen.

Zusammengekommen sind für diese Ausgabe auch mal glatt 132 Farbseiten, wobei es auch wesentlich mehr hätten werden können. Denn das Interview mit den Ultras Dynamo wurde aus Platzgründen schon einmal auf diese und die nächste Ausgabe aufgeteilt. Der kürzere Teil (24 Seiten) mit der Zeit bis einschließlich 2007 inkl. vieler Fotos ist in dieser Ausgabe zu finden.

Rückblickend gibt es Texte und Fotos zur 1. DFB-Pokalhauptrunde sowie den Europapokalspielen im Sommer des Jahres. Abgerundet wird das Heft mit einem Blick hinter die Kulissen („Wie entsteht ein BFU„), einem Fotoreport über das polnische Pokalfinale oder einen Artikel zum Stadtderby in Sarajevo.

Das Heft:
Blickfang Ultra
DIN B5, 132 Seiten, Farbe
Preis 4,00€
Kontakt www.blickfang-ultra.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „FC Rot-Weiss Erfurt Fußballfibel“

Weiter geht es in der Reihe der Fußballfibeln. Ausgabe Nummer 10 befasst sich mit dem FC Rot-Weiss Erfurt und wurde von Matthias Klaß verfasst. Aktuell ist der Verein in der 3. Liga beheimatet und hat wie viele andere Vereine auch im Jahr 2016 sein 50jähriges Bestehen gefeiert. Klaß selbst ist seit Kindesbeinen an Anhänger der Rot-Weißen und das merkt man diesem Werk auch an.

Auf knapp 130 Seiten geht es neben der Geschichte RWEs zu DDR- und BRD-Zeiten auch um die vielen kleinen und großen Erlebnisse um den Verein und die Spiele herum. Dazu gehören die Spiele im damaligen Intertoto-Cup genauso dazu wie das so formulierte „Abenteuer 2. Bundesliga“. Die Thematik Ultras findet ebenso Widerhall wie besondere Auswärtfahrten oder die Frage ob denn der alte Holzmichel noch lebt.

Schöne Fibel über einen Verein, über den man ansonsten nicht unbedingt so viele Bücher, etc. findet.

Das Buch:
FC Rot-Weiss Erfurt
Fußballfibel
Matthias Klaß
CULTURCON medien, 2016, Berlin
ISBN 978-3-944068-59-6
Preis 9,99€
Kontakt www.culturcon.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar