Fanzine-Rezension „Des Wahnsinns fette Beute #1“

Hin und wieder schlägt dann auch mal wieder eine E-Mail im Postfach auf die fragt, ob Interesse an einem neuen Fanzine besteht. Was für eine Frage! 😉 So fand dann auch die Premierennummer von Des Wahnsinns fette Beute den Weg von Erfurt nach Bischofshol.

Auf knapp 170 Seiten gibt es einen Saisonrückblick 2017/2018 rund um den FC Rot-Weiß Erfurt, Ultraszene, Steigerwaldkurve & Co. Den Großteil der Berichte machen daher auch die Spiele des RWE aus. Daneben haben aber auch der ein oder anderen Gedanke zu Verein und Kurve Einzug ins Heft gefunden.

Dazu gibt es ansonsten aber auch einen Blick nach Italien inklusive Freundschaftsbesuch in Massa oder einen allgemeinen Blick auf das Thema Vereinsinsolvenzen in Deutschland. Abgerundet wird diese Ausgabe durch eingestreute Interviews mit den Machern vom 45 Grad Kurvenheft und dem Groben Schnitzer oder der Kohorta Osijek. In meinen Augen insgesamt seine sehr runde Nummer, auf die ich mich auch 2020 freue!

Das Heft:
Des Wahnsinns fette Beute
DIN A5, 172 Seiten, Schwarz-Weiß
Preis 4,50€
Kontakt www.erfordia-ultras.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Groundhopping made in Lev #5“

Im Tausch gegen die 16. Ausgabe vom Blick über den Lahmannhügel erreichte mich aus der Farbenstadt die 5. Ausgabe von Groundhopping made in Lev. Vielen Dank und schöne Grüße an Daniel! 80 Seiten sind es diesmal geworden, zu erwerben direkt bei den Herausgebern oder unter anderem auch im NOFB-Shop.

Wie gewohnt geht es im Heft in erster Linie um Bayer 04 Leverkusen und wie man es kennt auch nicht nur um aktuelle Berichte, auch wenn der Großteil zwischen August 2018 und März 2019 zumindest niedergeschrieben wurde.

Es geht auch dem des Gewinns des UEFA-Cups 1988 „geschuldet“ um internationale Auftritte des Bayer. Die Spiele 1986/1987 und 1987/1988 werden allein auf 28 Seiten abgehandelt, angereichert durch einige Anekdoten auch aus der Vor-Internetzeit. Reines Groundhopping findet sich in dieser Ausgabe kaum wieder, auch wenn natürlich das ein oder andere Spiel abseits des eigenen Vereins besucht wurde.

Das Heft:
Groundhopping made in Lev
DIN A5, 80 Seiten, Scharz-Weiß (Umschlag Farbe)
Auflage 250
Preis 2€
Kontakt ghmadeinlev@yahoo.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Dröhnbütel #43“

Die letzte Ausgabe von br als Hauptverantwortlicher ist die Nummer 43 des Dröhnbütel, ab der kommenden Ausgabe wird dann der Prof übernehmen. Für 4€ gibt es diesmal 166 Seiten mit Spielen aus 27 Ländern, die Berichte stammen aus dem Zeitraum September 2018 bis Anfang April 2019.

Natürlich dabei ist die erste Zweitligasaison des Hamburger SV. Dazu gesellen sich vereinzelt einige Spiele aus Deutschland und auch die ein oder andere Partie aus Europa, so dass man sich unter anderem wahrscheinlich beim Belgrader Derby im März 2019 über den Weg gelaufen sein dürfte.

Was die Leserschaft aber wahrscheinlich erwartet sind wohl die exotisch(er)en Touren (oder doch Discoerlebnisse & Co.?). Der Prof weilte in Kanada und den US & A, Kimi im Libanon, Kasachstan, Kirgisistan oder zur Abwechslung in Gambia und dem Senegal während Rakete ein wenig durch Laos, die Philippinen und (ohne Bericht) Thailand reiste schauten die Herren Simon und Uwe in Mexiko vorbei. Lohnt sich also wie immer!

Das Heft:
Dröhnbütel
DIN A5, 166 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Auflage 1.000
Preis 4€
Kontakt facebook.com/droehnbuetel/

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Der Ligazwerg #5“

Auch die 5. Ausgabe vom Ligazwerg, dem von der Faninitiative Der Ligazwerg e. V. herausgegebenen Fanzine rund um den SV Sandhausen fand wieder den Weg in meinen Briefkasten.

Auf der Rückseite des Briefumschlags war zudem noch vermerkt: „Achtung! Seite 11!“ Und was findet sich dort? Ein Hinweis auf das seinerzeit entwendete Stadionschild „Hardtwaldstadion“. Tja, da kennt sich der Ligazwerg im hannoverschen Fußball wohl nicht so aus, den mit den kindschen Maschseekickern bzw. deren Langfingern an einigen Fans haben wir blauen Jungs und Mädels mit den grün-weiß-grünen Vereinsfarben (bekanntlich?) nichts zu tun 😉

Das Heft ist ansonsten aber sehr lesenswert und bringt einiges an Informationen rund um den SVS: Fanclub-Vorstellung „SVS Goalgetter„, eine Elf des Grauens mit den Top of the Flops an Spielern aus Sandhäuser Zweitligazeiten, ein Blick auf ehrenamtliches Engagement an Spieltagen oder die Rubrik „Was macht eigentlich… ???„. Lest mal rein, ist unterhaltsam und lohnt sich.

Und das mit dem Unterschied zwischen den Blauen und den Roten in Hannover erklären wir gerne mal bei einem Bierchen wenn es passt 🙂

Das Heft:
Der Ligazwerg
DIN A5, 40 Seiten, Schwarz-Weiß
Auflage 500
Preis 1€
Kontakt www.der-ligazwerg.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Unterwegs #21“

Die 21. Ausgabe vom Unterwegs, dem etwas anderen Fanzine aus Österreich, erschien bereits im Mai 2019 und ist nun auch endlich mal gelesen. 4,50€ dürfen gerne für die knapp 100 Farbseiten investiert werden!

In dieser Ausgabe findet sich der 9. Teil des ItalienLexikons wieder. Beleuchtet wird auf 26 Seiten die Region Piemonte, einen Schwerpunkt nimmt hier sicherlich der Bereich rund um den FC Turin und dessen Anhänger ein.

Italien spielt aber auch im Artikel zu „Italienische Fankurven in Österreich“ eine Rolle. Hier werden Auftritte italienischer Fans in Österreich aus dem Zeitraum 1971 bis 2017 „beleuchtet“. Dazu noch einige Spielberichte mit italienischer Beteiligung oder der Blick auf die Freundschaft zwischen Milan und Brescia.

Das Heft:
Unterwegs
Das etwas andere Fanzine aus Österreich
DIN A5, 96 Seiten, Farbe
Preis 4,50€
Kontakt www.facebook.com/fanzineunterwegs

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchrezension „First Vienna FC Fußballfibel“

Die von Frank Willmann herausgegebenen Fußballfibeln haben einen ersten deutschsprachigen Ableger gefunden und „expandieren“ nach Österreich.

Den Anfang mit dem ersten Buch macht hierbei der First Vienna FC. Autor ist mit Alexander Juraske nicht nur ein promovierter Historiker sondern jemand der auch schon einiges an Publikationen zum Verein veröffentlicht hat und auch für das ballesterer Fußballmagazin schreibt.

Auf knapp 150 Seiten wird man auf eine Reise durch die Vereinsgeschichte mitgenommen. Dabei ist das Buch in vier Kapitel unterteilt. Der erste Teil beschäftigt sich mit der Vereinsgeschichte an sich, inklusive dem aktuellen Sturz in die Fünftklassigkeit.

Ein weiteres Kapitel kümmert sich um die Fans der Vienna. Von den Anfängen und den ersten organisierten Fans bis in die Gegenwart. Daran schließt das 3. Kapitel mit Interviews an. Hier kommt dann auch nicht nur einmal ein kritischer Blick auf das sogenannte „Derby of Love“ zur Sprache. Das letzte Kapitel liefert noch in wenig Statistik, Liedgut oder ein Sprachglossar „Wienerisch“.

Das Buch:
First Vienna FC
Fußballfibel
Alexander Juraske
CULTURCON medien, 2019, Berlin
ISBN 978-3-944068-60-2
Preis 12,99
Kontakt www.culturcon.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Groundhopper Wuppertal #37“

Viele Grüße aus Wuppertal vom angeschlagenen WSV!“ sendete mir Stefan im April 2019 mit der 37. Ausgabe des Groundhopper Wuppertal, einem Fanzine aus dem Umfeld des Wuppertaler SV. 120 Seiten für den Zeitraum Oktober 2017 bis einschließlich Mai 2018.

Natürlich finden sich Informationen zum Verein und den Spielen des WSV im genannten Zeitraum wieder. Dazu gibt es aber auch einen Einblick in die Mitgliederversammlung aus dem März 2018 und das Titelbild dieser Ausgabe spiegelt passend dazu die Meinung zum Thema Ausgliederung wieder.

Daneben wurde aber auch noch ein wenig im In- und Ausland gehoppt. So finden sich Spielberichte aus Albanien, Belgien, Italien, dem Kosovo, Mazedonien, den Niederlanden, Polen, Rumänien, der Schweiz, Serbien, Spanien, Ungarn und den USA. Abgerundet wird diese Ausgabe durch einige immer wieder eingestreute Rezensionen, etwas Statistik und einem Interview mit Thomas „Stöpsel“ Berendonk, seines Zeichens Anhänger des TSV 1860 München und des Wuppertaler SV.

Das Heft:
Groundhopper Wuppertal
DIN A5, 120 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Preis 3€
Kontakt wuppsteff@gmx.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Scheiß AFD #20“

Erstmals nach 20 Ausgaben Scheiß AFD: Eine angeblich langweilige Saison!“ So das eigene Fazit der Usual Suspects Darmstadt zur 20. Ausgabe des eigenen Fanzines. 196 Seiten aus der Hinrunde 2018/2019 für 3,50€ (trotz Baukonjuktur stabil 😉 ).

Mit dabei natürlich alle Spiele des SV Darmstadt 98 aus diesem Zeitraum in der 2. Bundesliga sowie einige Spielbesuche bei und mit den Freunden des BSC Young Boys aus der Schweiz inklusive Champions League.

Neben Besuchen auf einigen Amateurplätzen verschlug es die Redaktion in insgesamt 20 Länder. Eingestiegen wird gleich mit einer Asientour durch Singapur, Indonesien und Malaysia sowie einem Ausflug in die USA. Dazu gibt es mit Saudi-Arabien oder Jamaika nicht unbedingt alltägliche Ziele.

Und um abschließend die Frage von Seite 60 zu beantworten: Laut unserem Redaktionskollegen Jens regnet es in Flensburg nicht 365 Tage im Jahr 24/7! 😉

Das Heft:
Scheiß AFD
DIN A5, 196 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Preis 3,50€
Kontakt usualsuspects2006.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Paranoid #12 & #13“

Eine ungewöhnliche Doppelausgabe gibt es vom Paranoid. Das Fanzine des Pfalz Inferno bringt für 5€ auf 120 Seiten die Ausgaben 12 (Rückrunde 2017/2018) und 13 (Hinrunde 2018/2019). Dem Vorwort ist zu entnehmen, dass die Gründe dazu gruppenintern zu suchen sind. Die zukünftigen Ausgaben sollen demnach aber wieder im üblichen, halbjährlichen Rythmus erscheinen.

So beschäftigt sich sozusagen die Ausgabe 12 noch einmal mit dem Abstieg aus der 2. Bundesliga, dies im allgemeinen durch die Zusammenfassung mehrerer Spieltage in einem Artikel. Vor dem Start in die Rückrunde haben sich einige Protagonisten auf den Weg nach Marokko gemacht und dort gut zwei Wochen einige Spiele des Championat d’Afrique des Nations besucht.

Ausgabe 13 startet dann mit der 3. Liga und der Teilnahme am Verbandspokal Südwest. Während die Berichte zu den Ligaspielen einzeln verfasst sind, gibt es für den Pokal eine Zusammenfassung. Selbstverständlich dürfen auch hier einige Heimvereine ihre heimspiele aus „Sicherheitsgründen“ nicht auf der eigenen Anlage austragen …

Abgerundet wird das Heft durch ein Interview mit Zeitzeugen zur Meisterschaft des 1. FC Kaiserslautern der Spielzeit 1997/1998, den Rubriken „Mein erstes Mal mit dem Pfalz Inferno“ und „Streetart“ sowie den Artikeln „Unterwegs unter Ganoven“ und „Entwicklung der Proteste gegen den DFB„.

Das Heft:
Paranoid
DIN A5, 120 Seiten, Farbe
Auflage 500
Preis 5€
Kontakt www.pfalz-inferno.com

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Op Jöck #4“

Bereits die 4. Ausgabe ist vor einiger Zeit (jaja, hier wird ein „wenig“ der Zeit hinterhergelaufen) von Op Jöck auf dem Markt und irgendwie ist es die erste, die mir in die Hände gefallen ist. Der Untertiel „Tünnes & Schäl entdecken die Welt; FC – Amas – Groundhopping“ deutet schon darauf hin, dass das Heft aus dem Kölner Umfeld, genauer dem des 1. FC Köln kommt.

Für 5€ gibt es 148 Farbseiten mit Spielberichten aus der Hinrunde 2018/2019. So findet sich auch einiges an besuchten Spielen der 1. und 2. Mannschaft der Geißböcke im Heft wieder. Dazu kommen weitere Partien aus Deutschland, unter anderem war man bei unserem Heimspiel gegen den Hannoverschen SC am Bischofsholer Damm zu Gast. Zwar ohne „Hallo“ zu sagen, aber a) die Vermutung mit dem Plakat ist richtig und b) das mit dem Anwalt auch 😉

Ansonsten reisten die Protagonisten ein wenig durch Europa und Asien. Innerhalb Europas ist so einiges aus unseren Nachbarländern dabei, Aber es ging auch auf den Balkan (Albanien, Kosovo, Mazedonien), Schweden oder Griechenland. Eine Tour nach Asien führte die Jungs nach Kambodscha und Thailand und bringt auch so einiges an Reisefotos mit! Um das Heft dann abzurunden gibt es auch noch einen Spielbesuch in der 3. Liga beim Frauenhandball.

Das Heft:
Op Jöck
DIN A5, 148 Seiten, Farbe
Auflage 300
Preis 5€
Kontakt tuennesunschaelopjoeck@gmail.com

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar