Fanzine-Rezension „The KIDS‘ BOOK OF ALTONA 93 for 2018“

Und auch der Jan von Altona 93 war – unterstützt von vielen weiteren Händen – wieder fleißig. So hat das Fanzine The KIDS‘ BOOK OF ALTONA 93 for 2018 vor einiger Zeit das Licht der Welt erblickt. Inklusive einem kleinen Puzzle mit einem Motiv von Stadionmotive und – zumindest bei mir – ein paar beigelegten Aufklebern.

Inhaltlich wird auf das erste Pflichtspiel gegen Teutonia 05 seit 67 Jahren (!) geschaut. Das Spiel fand am 11.11.2018 und damit nach dem Erscheinen des Heftes statt. Dazu gibt es passend zum Anlass einige Fakten aus der Hand von Buchautor Folkert Mohrhof („Altonas Fußballgeschichte 1893-1933„; Rezension folgt hier noch).

Ebenfalls im Heft ist ein Rückblick auf die 125jährige Geburtstagsfeier des Vereins und ein Ausblick auf den Traum einer erneuten DFB-Pokalteilnahme sowie allgemein einige Rückblicke auf vergangene Spiele des AFC. Matthias Ribeau berichtet, wie er Trainer der 2. Herren wurde und es gibt einen Matchreport zum Spiel Altona vs. Dulwich Hamlet im Cricket, in dem die Fans gegeneinander antraten.

Auch ein Interview ist im Heft zu finden. Und zwar mit Dariush, Punk und Musiker in der Band 5×0,04, der sich gerade aktiv in der Seenotrettung engagiert und zwar genauer im Bereich der Rettung von Flüchtlingen. Dazu noch eine Buchrezension und ein paar weitere interessante Artikel. bei Interesse also mal beim Herausgeber anfragen, ob noch Hefte verfügbar sind. Ich bin auf das nächste Projekt gespannt!

Das Heft:
The KIDS‘ BOOK OF ALTONA 93 for 2018
DIN A5, 56 Seiten, Schwarz-Weiß
Abgabe gegen Spende
Kontakt alltonah@gmx.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde #206“

Die 11Freunde haben es wieder getan: Die 206. Ausgabe (Januar 2019) erscheint mit vier verschiedenen Titelbildern. In der Hoffnung, dass Sammler das Heft 4x kaufen? Erzählen dürfen dabei nicht nur die vier Coverboys Kevin-Prince Boateng, Simon Terodde, Pierre-Michel Lasogga oder Ante Rebic über ihr verrücktes Fußballjahr 2018. Insgesamt zehn Seiten, davon sechs mit Text und insgesamt neun Protagonisten.

Das Interview des Monats wurde mit dem nicht unumstrittenen Hans-Joachim Watzke von Borussia Dortmund geführt. Weitere Interviews in dieser Ausgabe: Sascha Kurzrock, jemand der dabei ist alle im April 2012 von 11Freunde präsentierten „99 magischen Fußballorte“ zu besuchen und Jupp Kapellmann, der in seiner Zeit beim FC Bayern München nebenbei noch Medizin studierte und ein recht konträres Verhältnis zu Spielerkollegen wie Paul Breitner oder Uli Hoeneß hat(te).

Recht gelungen finde ich noch die Fotoreportage über die Anhänger des italienischen  Taranto FC 1927. Nicht fehlen darf natürlich auch ein Rückblick auf das Finale der Copa Libertadores, verfasst von Jan-Henrik Gruszecki.

Als Stadionposter gibt es diesmal das Cardiffer Millenium Stadium und passend zum jahreswechsel den Kalender 2019, diesmal etwas größer/breiter als gewohnt und mit Fotos aus dem Amateurfußball.

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN PA4, 120 Seiten, Farbe
Preis 5€
Kontakt www.11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „Zeitspiel #13“

Wendejahre – 89/90 und 90/91 in Deutschland„, damit beschäftigt sich die 13. Ausgabe von Zeitspiel, dem Magazin für Fußball-Zeitgeschichte.

Von den diesmal insgesamt 100 Seiten sind alleine 44 Seiten diesem Schwerpunkt gewidmet. Neben einigen bekannten Geschichten und den Problemen der damaligen Zeit wie geringen Zuschauerzahlen und verstärkt auftretenden Hooligans gerade aber nicht nur im Osten der Republik. Ebenso die Vereinigung der beiden Verbände und die damit verbundenen sportlichen Abstiege vieler Ost-Vereine. Erinnert wird ebenso an die mittlerweile teilweise verschwundenen Vereinsnamen und auch an nicht so bekannte Geschichten wie der des SV Asbach, der sich nach Grenzöffnung in Thüringen bei Spielern bediente.

Der Aufstieg von Nîmes Olympique in Frankreich in die höchste Spielklasse nach 25 Jahren ist in dieser Ausgabe aber ebenso ein Thema. In Augsburg gibt es nicht nur den in der Bundesliga spielenden FC sondern auch den TSV Schwaben, der sich derzeit in der Bayernliga Süd etabliert hat.

Die Rubrik „Legende“ beschäftigt sich mit Rot-Weiss Essen und der „Gästeblock“ steht diesmal im Hermann-Neuberger-Stadion in Völklingen. Lohnt sich wie immer!

Das Magazin:
Zeitspiel
Magazin für Fußball-Zeitgeschichte
DIN PA4, 100 Seiten, Farbe
Preis 7,80€
Kontakt www.zeitspiel-magazin.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Kreuz & Quer #6“

Tauschware gab es auch in diesem Jahr wieder von den Exil-Rostockern mit ihrem Fanzine Kreuz & Quer. Die 6. Ausgabe bringt auf diesmal 116 Seiten „Gelegenheitsgroundhopping“ aus dem Jahr 2017 aufs Papier. Zusammengekommen sind dabei 81 Spielbesuche aus 27 Ländern. Was man halt so gelegentlich und nebenbei mal macht 😉

Dabei ist in meinen Augen natürlich für jeden etwas dabei. Vom Pärchenurlaub in Argentinien mit „nur“ fünf Spielen und Ausflügen nach Japan, Frankreich oder Andorra ist wie selbstverständlich auch wieder einiges aus (Süd-) Osteuropa im Heft. Ein wenig hervor sticht hierbei sicherlich die Tour nach Georgien.

Polen und Tschechien wurden wie gewohnt wieder fleißig bereist und auch das ein oder andere Derby aus Belgrad, Stockholm oder Kopenhagen mitgenommen. Wie es so oft der Fall ist, sind die einen Touren längerfristig geplant, während die Jungs andere um die Spiele ihres FC Hansa Rostock herum bereist haben. Wie die letzten Ausgaben auch schon lesenswert und aktuell abgerundet durch die Kategorie „Leipzig von unten„. Ob es bei einer 100er Auflage noch Hefte gibt am besten direkt nachfragen, könnte aber eventuell schlecht aussehen.

Das Heft:
Kreuz & Quer
DIN A5, 116 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Auflage 100
Preis 2€
Kontakt kreuzundquerzine qgmail.com

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „ballesterer #137“

Die Dezemberausgabe des ballesterer Fußballmagazins (Nummer 137) beschäftigt sich als Schwerpunkt auf 18 Seiten mit dem Thema Integration. In Deutschland auf den Fußball bezogen sicherlich hochgespielt durch die sigenannte Özil-Debatte hat sich die ballesterer-Redaktion diesbezüglich bei Vereinen in Wien und Berlin umgesehen. Ein Dreifachinterview gibt es dazu mit Karina Lackner (Verein „Kicken ohne Grenzen“), Nurten Yilmaz (SPÖ-Abgeordnete) und Petar Rosandic (Rapper „Kid Pex“).

Abseits dieses Themas gibt es zwei weitere Interviews im Heft. Einmal mit Peter Zulj vom SK Sturm Graz und eines mit Tobias Zuser, der die Internetseite offside.hk betreibt, die sich mit dem Fußball in Hongkong beschäftigt.

Zudem schaut man in Österreich nach dem SK Rapid, der in dieser Saison den eigenen Ansprüchen hinterher läuft. Und in Deutschland wird ein Blick auf das Positionspapier geworfen, dass der 1. FC Union Berlin vorgelegt hat und welches sich mit der sportlichen Chancengleichheit im Land beschäftigt.

Das Magazin:
ballesterer
Fußballmagazin
DIN PA4, 84 Seiten, Farbe
Preis 6,50€
Kontakt ballesterer.at

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fanzine-Rezension „Unterwegs #19“

Auch die Ausgabe 20 ist bereits auf dem Markt, hier schauen wir aber erst einmal in die Nummer 19 vom Unterwegs, dem etwas anderen Fanzine aus Österreich.

Einen Teil nimmt – wie nicht anders zu erwarten – der nun bereits 7. Teil des Italien-Lexikons ein. Diesmal beschäftigt sich Josef Gruber mit der Region Molise. Vielen dürfte sie nicht unbedingt bekannt sein, ist es doch die zweitkleinste Region Italiens. Zudem spielt von den sechs vorgestellten Mannschaften keine höher als viertklassig und die vielleicht bekannten Ultragruppen Smoked Heads 1986 und Ultras Termoli existieren ebenfalls nicht mehr. Mit der erstgenannten Gruppe gibt es aber ein Interview aus dem Jahr 2014 im Heft.

Dazu gibt es einiges an Soielberichten aus dem Mutterland der Ultras sowie Graffiti-Fotoseiten (Ercolano, Juve Stabia, Prima Linea 1989), eine Filmvorstellung (Essere Ultras) und ein Interview mit Massaria Napoli über den Sieg ihres SSC beim Juventus FC. Dazu gesellt sich noch ein etwas längerer Artikel mit Fotos und Interview zur und mit der Curva Nord Foggia wo es unter anderem auch um deren politische Einstellung geht.

Abseits des Stiefels gibt es diesmal recht wenig zu lesen: Etwas über den SK Rapid, 30 Jahre Ultras Rapid, das WAC-Stadion oder einen Besuch der Partie Videoton vs. Ferencvaros in Ungarn.

Das Heft:
Unterwegs
Das etwas andere Fanzine aus Österreich
DIN A5, 92 Seiten, Farbe
Preis 4,50€
Kontakt facebook.com/fanzineunterwegs

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde #205“

Mit einem Personenschwerpunkt kommt die 205. Ausgabe (Dezember 2018) der 11Freunde daher. Genauer gesagt geht es um Thiago Alcantara do Nascimento vom FC Bayern München. Herausgekommen ist dabei eine Mischung aus Artikel und Interview.

Weitere Interviews wurden aber auch noch geführt. Das Interview des Monats mit André Schürrle, der seine Botten mittlerweile für den Fulham FC schnürrt. Weiter durften Cherno Samba, der eher mit dem Computerspiel Championship Manager als mit seiner Karriere als Profifußballer in Erinnerung ist und Michael Owen Rede und Antwort stehen.

International wurde der luxemburger Vertreter F91 Dudelange in der Europa League begleitet, sich beim englischen Siebtligisten Corinthians-Casuals FC über Millionen brasilianischer Fans gewundert oder bei den Bewohnern eines Mietshauses geklingelt, die direkte Sicht ins Stadion von Rayo Vallecano haben. Und neben allerlei Weihnachtswerbung gibt es auch noch das Stadionposter, dass das Erzgebirgsstadion des FC Erzgebirge Aue in seinem aktuellen Status zeigt.

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN PA4, 120 Seiten, Farbe
Preis 5€
Kontakt www.11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde #204“

Auch von den 11Freunden hat sich hier so die ein oder andere Ausgabe abgesammelt. Den Anfang macht hier die 204. Ausgabe (November 2018), die in Zusammenarbeit mit dem französischen Magazin So Foot entstand: „Merci. Eine Liebeserklärung an den französischen Fußball„.

Aus diesem Grund gibt es auf fut 40 Seiten so einiges über Deutschland, Frankreich und den Fußball zu lesen. Unter anderem ein Doppelinterview mit Karl-Heinz Rummenigge und Michel Platini und eines mit Benjamin Stambouli unter der Überschrift „Die Deutschen kämpfen selbst um ihre Mülltonne„.

Die Reihe „Die Geschichte der Kurven“ beschäftigt sich diesmal mit der Ostkurve des SV Werder Bremen und ihren Kampf gegen Nazis und Rassismus. Ein anderer Artikel ist ein Erfahrungsbericht des Journalisten Bastian Pauly, der im Rahmen der Überwachungen von Fußballfans in Leipzig gut ins Raster der sächischen Polizei gepasst hat und das es mit Aufklärung bzw. Information darüber nicht unbedingt weit her ist.

Das Stadionposter zeigt das Stade Vélodrome von Olympique de Marseille in einer älteren Aufnahme aus dem Jahr 1991.

Das Magazin:
11Freunde
Magazin für Fußballkultur
DIN PA4, 120 Seiten, Farbe
Preis 5€
Kontakt www.11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „ZWÖLF #69“

Zeidlers wunderbare Welt des Fußballs“ ist der Titel der 69. Ausgabe von ZWÖLF, dem Magazin mit Fußball-Geschichten aus der Schweiz. Und da die Deutsche Post AG diese Ausgabe diesmal auch nicht verloren hat, war das Heft gewohnt pünktlich in der Post (btw: Wo ist eigentlich die Nummer 70?!).

Der Name Zeidler ist in der Schweiz mit Peter Zeidler verbunden, seines Zeichens Trainer beim FC Sankt Gallen und in dieser Ausgabe Beantworter von Fragen im Interview. Geboren in Schwäbisch Gmünd war er selbst nie Profifußballer, dafür bereits mit 26 Jahren Inhaber der Trainerlizenz.

Im Rahmen eines Testspiels der Schweizer Nationalmannschaft gegen Katar versucht James Corbett auf sechs Seiten einmal den Gründen nachzugehen warum dieses Land derartige Unsummen in den Sport und hier besonders in den Fußball investiert. Zumal das Interesse bei der einheimischen Bevölkerung auch nicht unbedingt gegeben ist.

Weiterhin wird ein Blick in den Bereich Social Media geworfen. Denn was Spieler hier – teilweise ermuntert von beratern – via Instagram und/oder Twitter von sich geben ist häufig doch fragwürdig. Und der Artikel „Grenzerfahrungen“ beschäftigt sich mit dem FC Büsingen. Man gehört zu Deutschland, liegt aber als Enklave mitten im Schweizer Kanton Schaffhausen. Im Artikel geht es um die Probleme, die dies so mit sich bringt. Gerade wenn man auf der Suche nach finanzieller Unterstützung durch Verbände ist …

Das Magazin:
ZWÖLF
Fußball-Geschichten aus der Schweiz
DIN PA4, 68 Seiten, Farbe
Auflage 11.100
Preis 8,50€
Kontakt www.zwoelf.ch

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rezension „11Freunde Spezial – Die Zehn“

Die Zehn – Magier und Denker des Spiels„, so der Titel einer weiteren Ausgabe des 11Freunde Spezial. Auf 132 Seiten wird einmal versucht, dem „Mysterium“ dieser Rückennummer bzw. den Spielern die dahinter steck(t)en nachzugehen.

Da sind natürlich Namen wie Diego Armando Maradona, Zinedine Zidane, Günter Netzer, Wolfgang Overath, Krasimir Balakov oder Zico dabei. Aber auch teils vergessene Spieler wie Matthias Sindelar (dazu gibt es in der kommenden Ausgabe des ballesterer einen Schwerpunkt) oder auch ein Michael Anicic.

Dazu natürlich auch einige Interviews zum Thema. Geführt mit Gheorge Hagi, Thomas Schaaf oder auch ein Doppelinterview mit den Herren Netzer und Overath. Abschließend noch ein paar Artikel beispielsweise über Giovanni Tocohua (sammelt alles von und über Ronaldinho) oder Thomas Häßler (trainiert Berlin United und hat mti dem Redakteur Freistöße geschossen). Aus meiner Sicht mal wieder so eine „Naja“-Ausgabe …

Das Heft:
11Freunde Spezial
DIN PA4, 132 Seiten, Farbe
Preis 6,90€
Kontakt www.11freunde.de

Veröffentlicht unter Rezension | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar