Fanzine-Rezension „Her na mal auf! #5“

Den Anfang einer anderen Reihe macht diesmal das Her na mal auf! mit seiner 5. Ausgabe. Denn diese Nummer 5 ist zugleich auch die letzte Ausgabe die von diesem Fanzine erscheinen wird. Und damit steht es aktuell auf dem Markt nicht alleine da (dazu dann in späteren Beiträgen mehr).

Die Gründe ein Heft nicht mehr weiterzuführen sind häufig vielschichtig aber für die meisten Macher von Fanzines die sich dies selbst „antun“ mit der Zeit durchaus nachvollziehbar. In diesem Fall ist es neben dem Aufwand für den eigenen Verein (VFC Plauen) die die Insolvenz im Januar 2015 mit sich brachte vor allem auch den Umständen geschuldet, die sich durch berufliche Umorientierungen, etc, ergeben haben. Fotos, etc. wird es auf der unten verlinkten Facebook-Seite aber weiterhin geben.

Dann kommen wir doch jetzt zu etwas erfreulicherem, nämlich dem Heft selbst 🙂 92 schwarz-weiß Seiten, die wie immer ohne Fotos auskommen (wenn man einmal vom farbigen Umschlag absieht). Inklusive Deutschland wurden Spiele in 25 Ländern auf vier Kontinenten besucht, was sich auf den Zeitraum Juli 2014 bis einschließlich Juli 2017 verteilt. Die (ost-) europäischen Nachbarländer sind dabei natürlich auf jeden Fall vertreten, aber auch einiges aus Argentinien, Besuche in Großbritannien und Irland oder Ausflüge in die Türkei, auf die Iberische Halbhinsel oder ins Mutterland der Ultras. Wieder einiges lesenswertes dabei.

Insgesamt sind es in fünf Ausgaben 516 Spiele in 40 Ländern geworden. Wobei die Quote in Niedersachsen (drei Spiele) sicherlich ausbaufähig ist 😉 Und wenn ihr, wie in dieser Ausgabe schon beim SV 07 Linden wart dürft Ihr auch gerne bescheid geben, wenn Ihr mal wieder in der Ecke seid (gilt für alle anderen natürlich auch. Der Lahmannhügel beisst – meistens – nicht)!

Das Heft:
Her na mal auf!
DIN A5, 92 Seiten, Schwarz-Weiß (Umschlag Farbe)
Preis 2,50€
Kontakt www.facebook.com/hernamalauf

Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.